Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

395 Ergebnisse für „erbe testament erbschaft ausschlagung“

Filter Erbrecht

| 21.4.2012
von Rechtsanwalt Florian Würzburg
Nun erhält die Tochter von M einen Brief, in dem sie vom Nachlassgericht darüber informiert wird, dass M die Erbschaft ausgeschlagen hat. Ist die Ausschlagung wirksam, wenn das Testament noch gar nicht eröffnet wurde? ... Es soll vermieden werden, dass M das Testament zu einem viel späteren Zeitpunkt "auftauchen lässt" und die Erbschaft dann doch noch wirksam annehmen kann bzw. die Ausschlagung wirksam anfechten kann.

| 25.9.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In diesem Testament setzen sich die Ehepartner gegenseitig als alleinige Erben im Sinne eines Vorerben ein, Nacherbin/Schlusserbin soll eine Verwandte der Ehefrau (Ersatzerben sind die Abkömmlinge der Verwandten) sein. ... Ändert sich durch das Ausschlagen der Ehefrau etwas an dem Erbstatus der Kinder des Verstorbenen (die ja im Testament nicht als Erben benannt sind)? ... Der Hintergrund dieser Frage ist, daß die Rechtspfleger des Amtsgericht behaupteten, es bestehe die Möglichkeit, daß mit der Zustellung des Testamentes einschließlich der Ausschlagungsurkunde der Ehefrau an die Kinder des Verstorbenen diese zu Erben würden und damit die 6 – Wochenfrist zur Ausschlagung ab dem Zeitpunkt der Zustellung liefe.

| 3.11.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Vater hatte ein Testament in Absprache mit seinen Söhnen aufgesetzt. ... Hinweis: die 3 Söhne und die Mutter verstehen sich alle sehr gut und es gibt auch keinen Streit (Gott bewahre) um das Erbe. Das ist mehr eine theoretische Frage, welche Risiken auftreten können, wenn man das Testament ausschlägt.

| 12.1.2012
Er hat in seinen notariellen Testamenten 4 Erben, (Erbe "A" Quote 12,5 %, Erbe "B" Quote 40 %, Erbe "C" Quote 40 % ,Erbe "D" Quote 7,5 %) die leibliche Kinder sind, benannt. ... (letztes Testament des Erblassers datiert 07/2010) Nach Aussagen des Erben A sei dieses Testament zu Lebzeiten des Erblassers vernichtet worden, da Grundstücke veräußert wurden Ende 2009/Anfang 2010, deren Erlös ausschließlich Erbe A zustehen würde. ... Das Testament aber nur mit Zustimmung des Erben A nach Deutschland verschickt werden kann.
7.5.2015
Nun kam ein Schreiben vom Nachlassgericht in dem man gebeten wurde, Auskunft über die Adressen der Erben mitzuteilen. ... Kann man hier ausschließen, dass das Testament geändert wurde? ... Würde sich das Nachlassgericht in dem Fall, bei einem abgeänderten bzw. neueren Testament des zuletzt lebenen Ehepartners, überhaupt auf ein gemeinschaftliches Testament beziehen?

| 7.4.2019
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Alle älteren Testamente sind damit aufgehoben. ... Das Testament enthält nicht die eindeutige, zusätzliche Aussage zu dem Satz „Sollte meine Schwägerin nicht mehr leben" „oder die Erbschaft ausschlagen sollte", dann erben Ihre Abkömmlinge ... Meine Frage ist: Sind im Falle einer Ausschlagung der Schwägerin nur die Abkömmlinge der Schwägerin die Erben, wenn die Aussage "oder die Erbschaft ausschlagen sollte" nicht im Testament steht und weitere Erbberechtigte vorhanden sind?
21.4.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Auch aus diesem Grund will der W (für den Fall das doch noch ein Testament zu Vorschein kommt) die Möglichkeit einer Anfechtung der Ausschlagung offen halten. ... Da muss man, wenn man kein Testament innerhalb der o.a. ... Hat A nach Verkündung der letztwilligen Verfügung nun noch einmal 6 Wochen Zeit, um sich zu überlegen, ob er die Erbschaft (nun als eingesetzer Erbe) annimmt oder ausschlägt?

| 25.8.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Falls kein Testament vorhanden ist, bin ich als einziger lebender Verwandter Alleinerbe. ... Ich möchte deshalb wissen, ob ich überhaupt Erbe bin und wie hoch Nachlaßvermögen und Nachlaßschulden sind, bevor ich über Annahme oder Ausschlagung der Erbschaft entscheide. ... Ab wann beginnt die sechswöchige Frist zur Ausschlagung des Erbes zu laufen, ab dem Tag wo ich erfahren habe dass ich möglicherweise Erbe sein könnte oder ab dem Tag wo ich sicher weiß das ich Erbe bin?

| 15.3.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Wegen Überschuldung dieser Schwester und der eigenen geringen Altersrente (510 EURO netto) wird meine Frau das Erbe ihrer Schwester fristgemäß ausschlagen. Frage: Schützt eine notariell beglaubigte Ausschlagung des Erbes meine Frau auch vor der Belastung mit weiteren Kosten (für Beerdigung, Erstausschmückung der Grabstätte, Räumung und ggf.

| 28.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Nachlass ist allerdings überschuldet, ich möchte das Erbe ausschlagen. Beginnt für mich die Frist bereits nach dem Todesfall, da ich ja von einem Testament bereits weiß, oder erst nach der Eröffnung des (alten) Testaments? Kann man ein Erbe bereits vor Testamentseröffnung ausschlagen, um ganz sicher keine Frist zu versäumen?

| 28.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Diese 4 Geschwister werden im Testament des Erblassers als befreite Vorerben eingesetzt. ... Momentan hat nur eines der vier Kinder Abkömmlinge, nämlich zwei. - Wenn nun eines der Kinder (K) - nämlich ein Alg 2 Bezieher - seine Erbschaft ausschlägt und auf seinen Pflichtteil verzichtet - wer wird dann Erbe dieses Anteils? - Nach meiner Meinung sind das die beiden E = Enkel, also die im Testament schon berücksichtigten Nacherben.
26.12.2020
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Da ich damit rechnen muss, dass bei mir Vermögensabschöpfung droht, erwäge ich, meine Erbschaft auszuschlagen. Meine Eltern hatten gegenseitig ein Berliner Testament aufgesetzt, - ein Elternteil ist zwischenzeitlich verstorben. ... Im Berliner Testament meiner Eltern heißt es: "Der Längstlebende von uns und für den Fall gleichzeitigen Versterbens ein jeder von uns beruft zu seinen Erben unsere Kinder: Kind 1, geboren...

| 18.7.2011
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, folgender sachbestand: mein vater ist anfang juni verstorben; meine eltern hatten gemeinsam 1 bankkonto (girokonto); sie hatten ebenfalls gemeinsam 1 ratenkredit dessen laufende rate vom gemeinsamen konto eingezogen wurde bzw. dies läuft akutell weiter; zusätzlich hatte mein vater 2 kreditkarten (liefen nur auf seinen namen) wo sich zum zeitpunkt des todes verbindlichkeiten angehäuft haben; die monatliche rate für diese verbindlichkeiten liefen ebenfalls über das gemeinsame konto bzw. diese rate läuft aktuell auch noch weiter; seitens meines vaters gibt es kein testament, da es keinerlei vermögen o.ä. zu vererben gab; es gibt seitens meines vaters noch einen sohn (vor der ehe mit meiner mutter) zu dem allerdings seit jahrzehnten kein kontakt bestand/besteht; - ist meine mutter automatisch die erbin meines vaters und somit auch der schulden? ... mein vater ist im testament seiner schwester als haupterbe eingesetzt, nun, da er vor ihr verstorben ist würde an seine stelle meine mutter treten; gesetzt den fall: meine mutter würde das erbe ihres mannes (und damit die schulden bei der bank) ausschlagen, verzichtet sie dann auch auf das erbe der schwester ihres mannes (siehe oben)?

| 26.11.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Meine Mutter und meine Tante wurde in einem Testament meiner Oma als Erben eingesetzt. ... Ich habe nun ein erstes Schreiben des Nachlassgerichts erhalten, in welchem ich als Erbe benannt bin und binnen 6 Wochen das Erbe ausschlagen kann. ... Meine Frage ist nun, bin ich tatsächlich Erbe geworden oder bleibt meine Mutter weiterhin Erbin und kann das Erbe gar nicht ausschlagen, da sie das Erbe durch das Testament ihrer Mutter ja schon angenommen hat?
9.5.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Eltern haben ein Berliner Testament eingerichtet. ... Der Hintergrund ist, dass nicht ggfs. in kurzer Zeit zweimal das Erbe versteuert werden müsste. ... Kann ein Berliner Testament überhaupt ausgeschlagen werden?
11.11.2008
Durch Testament wurde mein Onkel als beschränkter Vorerbe, weitere Verwandte, darunter ich als Nacherben eingesetzt. Nach mehreren Monaten hat mein Onkel nun die Erbschaft, unter Hinweis auf einen Rechtsirrtum, ausgeschlagen.
29.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Der eingesetzte Erbe ist die Gemeinde in meinem Ort.Die Gemeinde hat die Erbschaft ausgeschlagen.Die Testamentauflage besagt,die Gemeinde soll für mein Begräbnis Sorge tragen und sich um die Durchführung einer ortsüblichen Grabpflege kümmern.Dieses habe ich alles schon erfüllt.Ich bin von der Friehofsverwaltung erwerbsträger für diese Grabstätte/Grabpflege 25 jahre. Frage 1-kann mir durch den erwerb der Grabstätte-Grabpflege,das gericht diese Testamentauflage sowie den Nachlass,kleines Sparguthaben,übertragen werden. Frage 2 -wird durch das ausgeschlagene Testament die Erbengemeinschaft ausgeschlossen um die Auflage zu erfüllen.
29.1.2013
Ihr wird vorgehalten nicht die Fristen von sechs Wochen zur Ausschlagung des Erbes eingehalten zu haben. ... Ihr Vater hat kein Testament aufgegeben. ... Haben beide noch die Möglichkeit das Erbe auszuschlagen.
123·5·10·15·20