Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

354 Ergebnisse für „erbe testament auslegung“

Filter Erbrecht

| 27.7.2007
meinem lebenspartner gehört das haus in dem ich wohne.er hat ein testament gemacht das wie folgt lautet als alleinerbin soll frau...das haus(adresse),sowie das dazugehörige hauskonto (kontonummer) bekommen. mein partner hat noch vater und 3 geschwister.er hat sie weder enterbt,noch hat er sie in einem testament bedacht. frage1:hat das testament gültigkeit bei dieser formulierung?
30.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Folgendes Testament existiert: 1.Wir die Eheleute A und B setzen uns hiermit gegenseitig zu alleinigen Erben unseres gesamten Nachlasses ein. 2.Nach dem Tod des Überlebenden soll dessen Nachlass unseren Kindern zu gleichen Teilen zufallen. 3.Fordert beim Tod des Erstverstorbenen eines unserer Kinder seinen gesetzlichen Pflichtteil, so soll es beim Tod des Überlebenden ebenfalls nur den Pflichtteil erhalten 4.Ersatzerben unserer Kinder sollen ihre Kinder nach der Regel der gesetzlichen Erbfolge sein. 5.Der Überlebende kann das Testament aufheben oder ändern. ... E)Hat eine gerichtliche Entscheidung über die Gültigkeit oder Ungültigkeit der Ziffer Nr. 5 automatisch Auswirkung auf die Auslegung des Testaments hinsichtlich Vorerbe/Nacherben, bzw. ... F)Sind die anderen Kinder Kraft des Testaments auch Angesichts der erfolgten Schenkung an ein Kind noch Erben oder nur Pflichtteilsberchtigte?

| 12.1.2012
Er hat in seinen notariellen Testamenten 4 Erben, (Erbe "A" Quote 12,5 %, Erbe "B" Quote 40 %, Erbe "C" Quote 40 % ,Erbe "D" Quote 7,5 %) die leibliche Kinder sind, benannt. ... (letztes Testament des Erblassers datiert 07/2010) Nach Aussagen des Erben A sei dieses Testament zu Lebzeiten des Erblassers vernichtet worden, da Grundstücke veräußert wurden Ende 2009/Anfang 2010, deren Erlös ausschließlich Erbe A zustehen würde. ... Das Testament aber nur mit Zustimmung des Erben A nach Deutschland verschickt werden kann.

| 4.12.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Kann das Testament dahingehend ausgelegt werden, dass von den Eheleuten sehr wahrscheinlich gewollt war, dass auch bei normalem Nacheinander-Versterben alle 5 Kinder gleichberechtigte Erben werden? ... Spricht nicht auch für diese Auslegung, dass das gemeinsame Kind besonders bedacht werden sollte, nicht nur im Falle eines Unfalles? ... Kann diese Auslegung ggf. mit einem Brief des zuletzt verstorbenen Ehemannes (zeitliche Nähe zum Datum des Testaments) an ein Stiefkind untermauert werden, worin der Stiefvater bekräftigt, dass es ein Testament gibt, wonach alle 5 Kinder gleichberechtigt erben sollen?
1.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Das Testament lautet folgendermaßen: Testament (Mein letzter Wille) (…), 8.09.2014 Sollte ich durch irgendeinen Grund mein Leben verlieren ist mein einziger Sohn (...) geb. (…) wohnhaft in (…) mein alleiniger Erbe. ... Unterschrift, (…) 23.09.2014 Die Ehefrau hat sich das Wohnrecht in das Testament nur eintragen lassen, um meinen Mann damit zu erpressen, vom Erbe zurück zu treten. ... Mein Mann hat das Erbe jedoch angenommen und nun möchten wir gern unsere Chancen einschätzen. 1.
10.1.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Erben des Letztverstorbenen soll Mustermann sein - Zur Auslegung unserer beiden Testamente: Sie gelten parallel zueinander.... Testaments auf das 2. Testament anzuwenden, oder ist das Erbe der Wohnung durch das 2.

| 28.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo und guten Tag, ich bin als Neffe Testamentsvollstrecker und Nachlassverwalter. Im Testament ist aufgeführt: "Ich setze meinen Sohn als Erben ein. Sollte er vor mir versterben o d e r "aus einem anderen Grund als Erbe wegfallen, erbt mein Neffe."
14.3.2008
Unsere (4 Söhne) Eltern hatten ein gemeinsames Testament errichtet, in welchem sie sich zu Alleinerben eingesetzt hatten mit freier Verfügungsgewalt über das gemeinsame Vermögen. ... Nach dem Tod unserer Mutter ist die Situation so, dass unsere Mutter ein eigenes Testament errichtet hatte, in welchem sie erhebliche Vermögensteile als Vermächtnis an andere ( keinen Erben)vermacht. ... Durfte unsere Mutter rechtskräftig ein neues Testament errichten und Vermächtnisse an Dritte bestimmen, obwohl ein gemeinsames, nicht widerrufenes Testament vorhanden war, aufgrund dessen unsere Mutter nach dem Tod des Vaters Erbin wurde ?

| 19.7.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Gesetzliche Erben wären ich und mein weiterer Bruder. ... Im Antrag lässt er ausführen: "Das Testament des Verstorbenen lege ich (Neffe) so aus, dass ich der alleinige Erbe bin und dass als Anordnung eines Vermächtnisses meine Tante (ich) die an ihr Haus angrenzende Werkstatt bekommen soll." ... Ist die Auslegung im Antrag auf Erteilung des Erbscheins rechtens?
20.4.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich kümmere mich als Angehöriger um Erbe C. ... Dazu zwei Testamente: 1. notariell von 1989 Zu meinen Erben berufe ich meine Kinder A.B, und C zu je einem Drittel Vorausvermächtnis für A das Haus-geringwertig (sehr alt, vermuteter Wert ca. 60 000.- Euro). ... Für mich als juristischen Laien steht die Formulierung des ersten Testaments „zu meinen Erben berufe ich A, B und C zu je einem Drittel" im Vordergrund.

| 23.3.2015
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Guten Tag, folgender Fall: Tante und Onkel haben ein Testament hinterlassen, hierin setzen sie sich gegenseitig als Erben ein. ... Weiterhin steht im Testament: Sollten wir jedoch gemeinsam versterben und eine letztwillige Verfügung nicht getroffen haben,so soll unsere Nichte A als Erbin eingesetzt werden. ... Ich sehe Nichte A laut diesem Testament nicht als Alleinerbin.
6.10.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Die Eheleute haben sich gegenseitig zum Erben eingesetzt, nach dem Tode beider Eheleute sollen die Kinden erben. Frage ist, was nun mit dem Testament passieren kann oder muss. ... Könnte der überlebende Ehepartner ein neues Testament verfassen und andere Personen als die Kinder zum Erben einsetzen?
28.10.2011
Im Testament meines Vaters ist festgehalten, dass laut Urkunde des Notars x, seine jetzige Ehefrau (nicht unsere Mutter) ihm gegenüber auf das ihr als Ehefrau an seinem künftigen Nachlass zustehenden Erb- und Pflichtteilsrecht verzichtet hat. Es sind 4 Kinder als Erben benannt.
26.10.2009
Einseitiges und eigenhändiges Testament aus dem Jahre 2004: „Ich (Name der Erblasserin) berufe zu meinen Erben Meine Tochter (Name der Tochter 1) Meine Tochter (Name der Tochter 2) Beide sollen je die Hälfte meines Nachlasses erben. ... Einseitiges und notarielles Testament aus dem Jahre 1986: „Ich setze zu meinen Erben ein Meine Kinder aus der Ehe mit meinem verstorbenen Ehemann (Name meines Großvaters), nämlich (Name meines Vaters) Name der Tochter 2 Name der Tochter 1 - je zu einem Drittel meines Nachlasses - Ersatzerben jedes Erben sind seine Abkömmlinge nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolgeordnung. ... Welche Literatur und welche Urteile spricht für meine Auslegung und wie dürfte sich das Notariat/Nachlassgericht in diesem Fall vermutlich entscheiden?

| 22.1.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Testament von 1997 aufgehoben und ein neues not. Testament errichtet mit wieder anderen Erben. ... Testament?

| 4.7.2009
Das Testament kann nicht mehr geändert werden , ist beim Amtsgericht hinterlegt . Frage 1 : Kann die Nichte schon zu Lebzeiten ihrer Tante von ihrem Erbe zurücktreten , es ausschlagen oder sonstwie genannt darauf verzichten ? ... Somit andere Erben bestimmen ?

| 2.11.2012
Hallo, ich habe gelesen, dass nur ein "handgeschriebenes" Testament Rechtsgültigkeit hat. Ich habe mein Testament geschrieben ... per Computer ... und es sind 4 Seiten geworden. ... Jede Seite dieses maschinengeschriebenen Testaments wurde von mir extra unterschrieben und, logisch, sowieso die letzte Seite.
15.1.2008
Er ist in einem Berliner Testament, das sein Vater und seine Stiefmutter errichtet haben als Erbe eines Hauses in Spanien eingesetzt. ... Das Testament liegt vor und kann nicht geändert werden. ... Ihren Angaben nach kann der Erbe diesen Vertrag ggf. übernehmen.
123·5·10·15·18