Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

254 Ergebnisse für „erbe teilungsversteigerung“

Filter Erbrecht

| 28.11.2011
Sehr geehrte Anwälte, durch einen Erbfall bin ich und meine Tante gesetzliche Erben geworden in einer Erbengemeinschaft. ... Teilungsversteigerung anzufordern ! ... Erörterungstermin anzusetzen, in dem auf eine Einigung, auch über Einzelfragen, wie z.B. den Verkehrswert der Immobilie, hingewirkt wird. ..." http://www.wf-kanzlei.de/wf-info/artikel/erb-und-erbschaftsteuerrecht/teilungsversteigerung-einer-immobilie-zur-auseinandersetzung-der-erbengemeinschaft.html Es ist also offenbar so, dass ich mich vorher einigen muss, oder es zumindest versuchen muss, besovr so eine Teilunsgversteigerung zugelassen wird.

| 23.9.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Teilungsversteigerung wird durch Testamentsvollstrecker betrieben durch Anwalt eingereicht. ... Ein Erbe als Antragsteller Teilungsversteigerung neben Testamentsvollstrecker. Erblasser hat Auseinandersetzung der Erben Ausgeschlossen Nach einem Jahr Teilungsversteigerung übrige Erben der Teilungsversteigerung beigetreten.
12.8.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nun hat ein Gläubiger (Bank) einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss gegen Sohn 1 erhoben und möchte die Auseinandersetzung des Erbes betreiben um Zugriff auf den Erbanteil von Sohn 1 zu erlangen. Frage: Wenn die Auseinandersetzung des Erbes durch eine Teilungsversteigerung betrieben wird, welcher Anteil wird dann versteigert? Der 50% Anteil der Erbengemeinschaft (Vater,Sohn1,Sohn2) oder der 1/3 Anteil von 50% vom Sohn 1 ?
15.6.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Im Jahr 1997 zog der weitere Erbe, Kind B. in das Haus ein um Mutter und Haus zu pflegen. ... a2) Wird in jedem Fall eine Teilungsversteigerung durch einen Insolvenzverwalter herbeigeführt ? b1) Können im Falle der Beantragung der Teilungsversteigerung durch Kind P. oder eines anderen Mitglieds der Erbengemeinschaft vor der möglichen Privatinsolvenz fremde Bieter oder Drittbieter von den übrigen Mitgliedern von der Teilungsversteigerung ausgeschlossen werden ?

| 3.12.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Darauf habe ich, Erbe A, im Auftrag von Erben B und C die Teilungsversteigerung in meinem Namen beantragt. Jetzt werden die Erben B, C, D als Antragsgegner aufgeführt. Macht es Sinn, dass die Erben B und C einen Beitritt zur Teilungsversteigerung beantragen oder ist das nur eine formelle Geschichte?
18.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Leider sind mir die anteiligen Nebenkosten der Immobilie zu hoch und eine andere Nutzung kann ich bei den restlichen Erben nicht durchsetzen. Aus diesem Grund erwäge ich die Teilungsversteigerung zu beantragen. Meine Frage ist nun, ob ich ab dem Antrag der Teilungsversteigerung beim Gericht noch meinen Anteil der Nebenkosten tragen muss oder so lange weiterzahlen muss, bis das Objekt versteigert worden ist?
4.10.2011
Was passiert nun bei einer Erbengemeinschaft , wenn es durch einen Auseinandersetzung zu einer Teilungsversteigerung kommt und der Miterbe die Häuser ersteigert ? Was passiert mit dem Nachlasskonto, ersteigert er das mit, gibt es da Gesetze oder aber wird das später dann auf die Erben aufgeteilt ? Es ist so, dass auf dem Nachlasskonto ein ziemlich hoher Betrag drauf ist, muss ich da aufpassen, dass der Miterbe diesen nicht gleich mitsamt fer Immobiie für nen Appel und nen Ei ersteigert oder fällt das Geld nicht unter so einer Versteigerung und nach Auflösung der Erbengemeinschaft durch die Versteigerung wird das GEld auf den Konten auf die Erben aufgeteilt ?

| 15.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Da wir schon über 10 Jahre versuchen das Grundstück gesamtheitlich zu erwerben, wollten wir dies nun über eine Teilungsversteigerung tun. Leider hat das Gericht abgelehnt, da nicht alle Erben bzw. Nach-Erben auffindbar. 18/48, die einer kleine Gruppe der Erbengemeinschaft gehören, werden anwaltlich verwaltet.
19.9.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es besteht zwischen den Erben Streit bzgl. der Verteilung des Erbes . ... Teilungsversteigerung herbeiführen. ... So würden auch die anderen Erben keinen besseren Schnitt machen können als ich.
18.11.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ich habe große Sorge, dass die Nachbarn schnell eine Teilungsversteigerung beantragen, das Haus und Grundstück selbst zu einem minimalen Preis erwerben und mich dann mit einem Drittel von dem Fast-nichts-Erlös rausdrängen. ... Muss ich meinen Anspruch aus dem Großeltern-Erbe (Bargeld) sofort geltend machen vor Teilung des Barbestandes meiner Tante oder kann ich damit auch warten bis es zur Aufteilung des Grundstücks-Erlöses kommt ? ... Muss man, wenn man bei einer Teilungsversteigerung mitbieten will, sofort den gesamten Preis bezahlen oder kann man auch nur einen Teilbetrag anzahlen und den Rest (Abfindung der Miterben und Rest-Kaufpreis) später über eine Grundbuchhypothek absichern ?
28.8.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen 1/6 Anteil (Erbengemeinschaft) an einer Eigentumswohnung. ... So bliebe nur die Teilungsversteigerung. ... Abgelehnt haben bisher: Sparkasse xxxxxxxx HypoVereinsbank xxxxxxxx Postbank Oder wie sonst könnte ein Erbe ohne die Verluste einer Zwangsversteigerung an sein Geld kommen?

| 8.4.2014
Meines Wissens sind Mieter wohl dazu verpflichtet dies erst mal zu dulden, nur wie sieht es mit der Miteigentümerin aus, die natürlich Wege sucht die Teilungsversteigerung zu torpedieren ? ... topic_id=200205) Weiterhin hatte ich damals bereits das Prodezere einer Teilungsversteigerung hier erfragt : http://www.frag-einen-anwalt.de/Rechtsschutzbedruefnis-bei-einer-Teilungsversteigerung----f167478.html S Meinecke Nun hörte ich aber, dass in einer Erbengemeinschaft der Miteigentümer auch ohne Mehrheit an einer ordnungsgemäßen Verwaltung grmäß § 2038 BGB mitwirken muss Hier gibt es auch Zustimmungsklagen, greifen die aber auch im Fall einer Teilungsversteigerung , wo also sie Tante zustimmen muss, dass der Gutachter Zutrutt erhält ? ... Zweitens : Wenn das so direkt nicht geht, gibt es vielleicht weitere Wege, bzw was würden sie mir als Miteigentümer raten, der eine Teilungsversteigerung beantragt, damit in Sachen des Gutachters nichts schief geht ?

| 21.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Macht eine Teilungsversteigerung Sinn und welche Chancen habe ich, dass bei einer Erbauseinandersetzungsklage meine Beweise und Zeugen vor Gericht anerkannt werden, sodass ich doch noch das seinerzeit zugesagte Grundstück oder auch den Gegenwert in bar erhalte? Ist es möglich, nur die Grundstücke oder nur das Haus im Rahmen einer Teilungsversteigerung zu versteigern? ... Daher bitte ich um Antwort von einem Rechtsanwalt, der auch wirklich auf dem Gebiet „Erbengemeinschaft“ Spezialist ist.
15.9.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Meine Schwester und ich sind seit dem Tod unserer Mutter 2001 eine Erbengemeinschaft.Eine Immobilie, die im Grundbuch als ungeteilte Erbengemeinschaft (Mutter/Sohn/Tochter)eingetragen war, wurde in einer Teilungsversteigerung von meiner Schwester mit ca. 35% des Verkehrswertes ersteigert. ... Der Verteilung des Erbes wird von meiner Schwester nicht zugestimmt.

| 19.8.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Meine Schwester und ich sind gemeinsame Erben, je zu 50%. ... Meine Schwester hat aus dem Erbe schon Werte entfernt, die in etwa den Wert des Besitzes entsprechen. ... Sie hat die Teilungsversteigerung unseres Elternhauses beantragt.

| 31.5.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Gemäß notariellem Erbvertrag sind Erben wir vier Kinder (3 Schwestern u. 1 Bruder). Text Erbvertrag lautet:...erben unsere gemeinschaftlichen Kinder...zu je 1/4 Anteil. ... 2) Wenn Erbenaufgebot bzgl. des hinterlegten Betrages aus der Teilungsversteigerung möglich, welcher Rechtspfleger ist diesbzgl. zuständig (ZV-Gericht oder Nachlassgericht)?
6.10.2008
von Rechtsanwalt Thomas Domsz
Aber sie darf ihre 2 Drittel nicht veräußern, weil diese Anteile ihr Stiefsohn, der leibliche Sohn ihres verstorbenen Mannes (und Bruder meines Mannes) erben soll. ... Meine Stiefschwiegermutter wollte ihre 2 Drittel schon ihrem Stiefsohn (dem späteren Erben) schenken. ... Ist die Teilungsversteigerung ein Weg, oder gibt es eine andere Möglichkeit (ohne auf den Tod der Schwiegermutter zu warten)?
17.7.2014
Erbe B möchte die Immobillie ganz übernehmen und Erben A auszahlen. Erbe A ist damit damit einvverstanden. ... Mit freundlichen Grüßen; Erbe A
123·5·10·13