Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

55 Ergebnisse für „erbe schenkung steuer deutschland“

Filter Erbrecht

| 18.2.2014
von Rechtsanwältin Anja Merkel
In Österreich sind die Gesetztes-Äquivalente vor Jahren abgeschafft worden, Erben und Schenken ist in Österreich meines Wissen gänzlich und unbeschränkt steuerfrei. Meine Eltern als potentielle Schenker und spätere Vererber sind deutsche Staatsbürger und (schon immer und ausschließlich) in Deutschland wohnhaft. ... In Deutschland habe ich seit über 10 Jahren weder einen Wohnsitz, noch bin ich dort steuerpflichtig.

| 5.4.2007
Meine Eltern hatten nie einen Wohnsitz in Deutschland. Seit > 7 Jahren wohne ich in Deutschland (Studium und danach Arbeitsverhältnis in D). ... Ist es sinnvoll meinen österreichischen Wohnsitz vor der Schenkung abzumelden?

| 14.4.2011
Muß der geerbte Betrag in Deutschland wie normale Einkünfte oder wie eine Erbschaft versteuert werden? Kann man davon die in der Schweiz bezahlte Steuer abziehen? Oder ist die Erbschaft/ Schenkung dann in D steuerfrei?

| 11.5.2013
Sehr geehrte Anwalt/sehr geehrte Anwältin, bei mir hat sich folgende Situation betreffs Erbrecht/Schenkung ergeben: Ich bin Deutscher Staatsangehöriger mit Wohnsitz in der Schweiz (seit Anfang 2008) und habe inzwischen auch eine Niederlassungsbewilligung C erhalten Meine Eltern wollen mir als vorgezogenes Erbe eine Immobilienbeteiligung an ihrer vermieteten Eigentumswohnung im Wert von ca. fünfzigtausend Euro schenken. Frage A) Wo und wie muss die Schenkung versteuert werden? Frage B) Werde ich durch die Annahme der Schenkung in Deutschland steuerpflichtig?

| 1.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Staatsangehörigkeit, wohnhaft in Deutschland, Einkommen and Lebensmittelpunkt in Deutschland Erbe: •Ca. 75Tsd EUR über französische assurance vie (AV) ; Erbe war in AV eingetragen; AV wird nicht im Testament vermerkt; Laut Schriftverkehr wird bei der AV wohl eine Steuer direkt vom Versicherungsunternehmen and den franz. Staat abgeführt •Ca. 15Tsd EUR testamentarisch verfügtes Erbe (im Testament aufgeführt) •In den letzen 3 Jahren Schenkung von Erblasser zu Enkel von ca. 60TSd EUR Was konnte ich bisher herausfinden: •Es gibt kein echtes Doppelbesteuerungsabkommen aber eine Vereinbarung zwischen Frankreich und Deutschland, die aber noch nicht ratifiziert ist •Steuern müssen wohl im Land des Erblasseres (Frankreich) bezahlt werden? ... •Welche Auswirkung hat das Datum der Annahme des Erbes (für AV und auch das direkte Erbe)?

| 8.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Frage ist, welche Alternativen gibt es, dass ich keine Steuer zahlen muss. ... Es gibt zwei Moeglichkeiten: entweder lasse ich mir die Erbe auszahlen, oder verzichte auf mein Erbe zu Gunsten meines Vater und er zahlt mir dann einen Betrag als Schenkung aus. Erbe oder Schenkung?
30.11.2006
Hierfür müssen in Rumänien 16% Steuern bezahlt werden. ... Wenn meine Mutter das Geld erhält, wird dieses Geld als Schenkung oder Erbe betrachtet? Muss das Geld in Deutschland nochmals versteuert werden?

| 2.6.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Der deutsche Schenkungsfreibetrag von EUR 400''''000 für Kinder ist bereits durch regelmässige Unterstützungszahlungen und frühere Schenkungen ausgeschöpft. ... Kann die deutsche Schenkungssteuer vermieden werden, indem das Kind vor der Schenkung im CH-Wohnkanton des Erblassers/Schenkers Wohnsitz nimmt und nach einiger Zeit nach Deutschland zurückkehrt ? ... Fallen für ihn in Deutschland Steuern an, wenn er immer noch in der Schweiz wohnt?

| 2.9.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, kann eine Bank Wertpapiere auch von einheimischen, in Deutschland lebenden Erben zurückhalten, bis die Unbedenklichkeitsbescheinigung von einem der drei, im Ausland lebenden Geschwister vorliegt. ... Das jeweilige Erbe liegt deutlich unterhalb des steuerlichen Freibetrages.

| 23.8.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Fragen: - Welche Steuern/Kosten kommen auf meinen Enkel zu, wenn ich diese ihm vererbe? ... - Wäre eine Schenkung zu Lebzeiten für alle Beteiligten günstiger?
11.6.2018
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Guten Tag es geht um mehrere Schenkungen, welche die beiden Eltern meiner Frau (beide wohnhaft in Brasilien) an > meine Frau > die 2 Enkel (Sohn/Tochter) all wohnhaft in Deutschland, vornehmen möchten. ... Vordrucke/Formulare für derartige Schenkungen? ... Muss eine Schenkung überhaupt angezeigt werden?
24.10.2008
Wäre dies steuerlich günstiger bzw. hat es überhaupt irgendwelche steuerlichen Auswirkungen (in Deutschland), da wir ja beide in der Schweiz leben und auch dort besteuert werden?!
14.3.2010
Wenn ich von einer Tante in USA einen größeren Geldbetrag erbe, muß ich das in Deutschland versteuern? ... Ich bin als Erbe eingesetzt, kann ich das Geld auch gleich auf meine Geschwister transferieren lassen zu gleichen teilen, damit wir Steuern sparen können?

| 9.8.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Seit 2008 ist eine Schenkung nach 6 Jahren (vorher 10 Jahre) nicht mehr erbschaftsrelevant. ... Mein Frage. 1.Muss ich das Erbe auch in Deutschland steuerlich anmelden? ... 3.Wie wird in Deutschland die französische Lebensversicherung gewertet.

| 9.8.2010
Nun habe ich gelesen, dass man bei einer Schenkung bzw. ... 2) wenn ich als unbeschränkt steuerpflichtig gelten würde, wird durch das Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland-Schweiz mein Welteinkommen (schweizer Einkünfte + Erbe/Schenkung) zur Ermittlung des Gesamtvermögens herangezogen - abzüglich des Freibetrags von ca. 400000 Euro? ... Vermögen (Erbe)?

| 19.11.2018
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage betrifft das Erbrecht: mein verstorbener Vater hat noch Vermögen auf Konten in Deutschland und Österreich, die nun unter uns Erben (meine Mutter, meine Schwester und ich) aufgeteilt werden (Erbschein wurde bereits ausgestellt).
14.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sprich, muss ich beim Nachlassgericht offiziell anmelden das Erbe antreten zu wollen? ... Oder bin ich als Vorab-Begünstigter bereits Erbe, dem auch Erblasten angetragen werden können? ... Ist es nun ein Vorteil (indem mir kein Miterbe etwas streitig machen kann) oder ein Nachteil (o.g. behördliche Gänge, Steuern etc.) oder gleichgültig (nur eine Klarstellung)?

| 5.11.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Steuerklasse I für Kinder (Freibetrag 400.000 Euro, 7% Steuer progressiv) wird nach § 16 ErbStG nur durch den Status als unbeschränkt Steuerpflichtiger gewährt. ... Reicht es, z.B. einen Wohnsitz in Deutschland zu gründen oder muss auch der gewöhnliche Aufenthalt - für eine gewisse Zeit - in Deutschland gewesen sein, um die „erweitert" unbeschränkte Steuerpflicht wieder aufleben zu lassen? ... Sollte diese "Heimweh-Unterbrechung" dann nicht auch aus Gründen der Rechtsgleichheit für den Erben Anwendung finden?
123