Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

144 Ergebnisse für „erbe schenkung mutter verkauft“

Filter Erbrecht

| 2.5.2013
Sie hat eine lebenslanges alleiniges Nießbrauchrecht erhalten.Grund war, dass sie unbedingt möchte, dass das Haus in der Familie bleibt, nicht verkauft wird und es später ihre Enkel erben. ... Mein Bruder verweigert mir durch neue Schlösser den Zutritt zum Elternhaus und fordert die Rückabwicklung der Schenkung. ... Ich bin bereit, meinen Bruder geldlich abzufinden, jedoch möchte ich verhindern, dass er das Elternhaus verkauft.

| 23.7.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Durch die Schenkung oder Leibrente wird das Haus ja bereits an mich (auf meinen Namen) uebertragen. ... zu 10: Falls ich vor meiner Mutter sterbe, kann meine Mutter das Haus steuer/kostenfrei wieder auf meine Mutter zurueckgestellt werden? Ich denke bei einer Leibrente ist dies bereits inbegriffen, aber bei einer Schenkung?

| 9.9.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Testament (Mutter) von 1980: ich als alleiniger Erbe für Anw. ... Heirat) Die Mutter hat 1987 u.2001 Grundstücke verkauft und 2001 dann 7 Grundstücke an Tochter u. deren Kinder verschenkt. Wie kann ich das Erbe meines leibl.Vaters (Anw.A) fin.zurückholen, wenn Mutter der Halbschwester 1977 das Anwesen ohne fin.Ausgleich überließ und inzwischen diese 1998 das Anw.A ihrem Sohn(mein Neffe) für 290.000 DM verkauft hat?

| 12.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, eine Schilderung des Sachverhalts: Meine Mutter ist im November 2006 gestorben. ... (Meine Vater verstarb 1984).Meine Mutter hat im Jahr 2001 erneut geheiratet. ... Meine Mutter wollte so ihren Nachlass mindern.

| 29.8.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, die Mutter ist gestorben, die hatte ein halbes Haus und zwei Kinder. Beide Erben haben nun je ein viertel Haus. Ein Erbe will an den Sohn seiner Schwester seinen Anteil verkaufen, sagen wir mal für 40000 €.
30.11.2006
Um einer „Enteignung“ zu entgehen, hat meine Mutter dieses Grundstück einer Freundin notariell überschrieben, und es wurde vereinbart (nicht notariell) dass im Falle eines Verkaufs meine Mutter 90% vom Erlös erhält. Nun soll dieses Grundstück verkauft werden. ... Wenn meine Mutter das Geld erhält, wird dieses Geld als Schenkung oder Erbe betrachtet?

| 13.1.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Guten Tag Herr Rechtsanwalt, eine kurze Schilderung: Eltern(verstorben Vater 1966 Mutter 2004) von meiner Schwester(geb. 1943) und mir(geb. 1936), meine Schwester hat auschließlich im Haushalt meiner Eltern gelebt, nie eine eigenen Haushalt geführt, (Eltern) hatten ein mir unbekanntes und verschwiegenes Vermögen, 1964 wurde eine Immobilie (Wert mir unbekannt) verkauft, nach dem Tod meines Vaters hat meine Schwester eine Eigentumswohnung gekauft und hat meine Mutter für ein paar Jahre aufgenommen, danach wurde meine Mutter Sozialhilfe Empfängerin. ... um 1999 verkauft, und hat sich über ihre Tochte eine neue Eigentumswohnung erworben.
31.12.2006
Hallo, meine Eltern besaßen einen landwirtschaftlichen Betrieb mit einem hälftig regelnden Ehevertrag, dessen Felder, Wiesen und Wirtschaftsgebäude sie 1998 einer meiner Schwestern per Schenkung vermacht haben. 1999 ist mein Vater verstorben und hat nach dem Berliner Modell meiner Mutter einen Wald und ein Zweifamilienwohnhaus auf einem 1 ha großen Grundstück hinterlassen. ... Meine Mutter hat nach dem Tod meines Vaters den Wald verkauft, um Pflichtteilansprüche zu befriedigen, die jedoch nichts mit dem landwirtschaftlichen Teil des Besitzes zu tun hatten. Besteht das Recht auf Geldabfindung bezüglich der Schenkung noch oder ist es verfallen?

| 17.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren, vor 6 Jahren haben wir ein Doppelhaus( ein Haus für uns + ein Haus mit 2 Wohnungen für die Mütter) gebaut und um unsere Mütter zu uns zu holen. Meine Mutter hat daraufhin ihre Eigentumswohnung verkauft und den Erlös von 80 000 euro an mich überwiesen. ... Ist es eine Schenkung mit Abschmelzung oder wird es über Wohnrecht berechnet.

| 26.7.2011
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ferner hat mein Vater Geldgeschenke an Dritte gemacht, wie seine langjährige frühere Lebensgefährtin (= meine Mutter), allerdings nur mündlich. Gilt die Differenz zwischen Kaufpreis und realem Wert als „versteckte Schenkung" an mich und wenn ja, welche Auswirkungen hat das? ... Welche Konsequenzen hätte es, wenn ich auf mein Erbe verzichten würde?

| 11.1.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Mutter (91) hat 4 Kinder. ... BGB ja die Schenkung zurückfordern. ... So könnte meine Mutter die letzten Jahre sorgenfrei leben und der verbleibende Rest, wenn noch vorhanden, nach ihrem Ableben als Erbe unter alle 4 Kinder aufgeteilt werden.

| 5.7.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Alle Kinder unterschrieben beim Notar, dass das Erbe ganz auf meiner Mutter übergeht. ... Könnte man vertraglich vereinbaren, dass das Mietverhältnis endet, wenn das Objekt verkauft wird? ... (Es würde ja vom Erbe aller Kinder runtergehen). 2B: Oder: wäre das ein vorgezogenes Erbe und diese eine Schwester würde dann eben später weniger bekommen?
29.11.2011
Meine Mutter ist Pflichtteilsberechtigte vom Erbe Ihrer Mutter. Ihre Schwester hat nach Aufforderung eine Aufstellung zum Erbe gemacht und en Pflichteil errechnet. Allerdings hatte Ihre Mutter zu Lebzeiten ein Haus welches drei Jahr vor Ihrem Tod verkauft wurde.
24.10.2008
Guten Tag, folgender Fall: Wir sind drei Geschwister (meine Schester, verheiratet; meine Bruder, verheiratet, lebt in der Schweiz und ich,ledig, lebe ebenfalls in der Schweiz) Mein Vater (bereits verstorben) und meine Mutter haben unser Elternhaus unserer Schwester verkauft (2/3) und vererbt (1/3). Von dem Verkaufswert (2/3) haben sie eine Eigentumswohnung gekauft, welche nach dem Tod meiner Mutter in Zukunft meinem Bruder und mir je zur Hälfte gehören wird (ist alles im Testament geregelt und notariell abgesegent). Nun zu meiner Frage: Da ich bereist öfters gehört habe, dass sich hinsichtlich Besteuerung etc. in 2009 oder in den folgenden Jahren etwas ändert, stellte sich die Frage, ob unsere Mutter meinem Bruder und mir (oder nur mir oder nur meinem Bruder) das Haus bereits jetzt überschreibt/schenkt.

| 2.7.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Mutter vererbte Ihren 4 Kindern gemeinsam diese Grundstücke. ... Seine Anteile wurden zum Teil von den anderen Eigentümern übernommen zum Teil an "Fremde" verkauft. ... Oder wäre diese Schenkung angreifbar?

| 4.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Vielen Dank im Voraus Beteiligte: Person A: Vater Person B: Mutter Person C: Kind Person D: Enkel 1 Person E: Enkel 2 Person F: Enkel 3 Szenario: 1992: A und B überlassen C 150000€ (300000DM) in Form einer Schenkung als Vorerbe schriftlich (nicht notariell beglaubigt aber von allen beteiligten unterschrieben) festgehalten. 2004: A und B überlassen D Haus und Grundstück (400000€) mittels Schenkung (notarielle Schenkung). im Grundbuch wurde D als Eigentümer eingetragen. ... Was könnte C tun um trotzdem sein eigentliches Erbe (Haus mit Grundstück) zu kommen? ... Kann das Haus nach Ablauf der Schenkungsfrist ohne Einwilligung von B verkauft werden?

| 2.9.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, durch den Tod meines Stiefvaters im letzten Jahr und lt. des Testamentes, was beide damals haben anfertigen lassen, hat meine Mutter das alleinige Erbrecht bekommen. ... Ich weiß dass meine Mutter ihr die Möglichkeit dort zu bauen genehmigt hat. ... Ich möchte nun gerne wissen: 1. meine Mutter verkauft unter Wert/ Marktanteil an meine Schwester das Grundstück, ob hier nicht eine versteckte Auszahlung auf das Erbe passiert bzw. was für Auswirkung hat das auf das Erbe insgesamt.
11.3.2009
Von meiner Mutter und meiner Frau und mir. 2006 ist meine Mutter verstorben. ... Sie hat ihr Haus an meinen Sohn verkauft. 118000€ .
123·5·8