Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

599 Ergebnisse für „erbe pflichtteil schenkung mutter“

Filter Erbrecht
25.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Insbesondere geht es darum, welche Schenkungen sich Karl und Kai anrechnen lassen müssen, also welche den Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsanspruch mindern. Schenkung A: 70.000€ in 03/2002 an Eva Schenkung B: 20.000€ in 12/2004 an Eva Schenkung C: 20.000€ in 12/2004 an Jeff Schenkung D: 100.000€ in 04/2008 an Eva Schenkung E: 100.000€ in 04/2008 an Jeff Schenkung F: 750.000€ in 04/2009 an Jeff Schenkung G: 25.000€ in 09/2013 an Karl Schenkung H: 25.000€ in 09/2013 an Kai Für die beiden Schenkungen G und H mussten Karl und Kai einen Schenkungsvertrag mit folgender Formulierung unterschreiben: „ … unter Anrechnung auf Erb-, Pflichtteils-, und Pflichtteilsergänzungsansprüche." ... Frage 1: a) Wie genau ermittelt sich der Pflichtteil unter Berücksichtigung der Schenkungen A-H?
20.9.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Mutter (91) will meinem Bruder, der seit 35 Jahren jeden Kontakt zu ihr abgebrochen hat, möglichst wenig Geld vererben. ... Weil ich den Kontakt gehalten habe und sie „etwas gut machen wollte“ (so ihre Formulierung), hat meine Mutter mich im März letzten Jahres mit einer Schenkung bedacht, um den Pflichtteil meines Bruders gering zu halten und im notariellen Testament als Alleinerben eingesetzt. Sie hat aber nicht begriffen, dass die Schenkung in die Berechnung des Pflichtteils eingeht.

| 2.4.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die einzige Schwester meiner Mutter wurde enterbt. Kann die Tante ihren Pflichtteil gegenüber uns geltend machen? ... Kann er auch hier seinen Pflichtteil geltend machen.
10.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Mutter hat Ihrer Enkelin etwa acht Jahre vor ihrem Tod ihr Haus (als Sicherheit für eine Finanzierung) zu Lebzeiten überschrieben und sich ein Nießbrauchsrecht eintragen lassen. ... Haben wir einen Pflichtteil zu erwarten?

| 7.3.2007
Das Haus soll meine Mutter behalten. Auf Nachfrage erklärten mir meine Eltern, dass ich nichts zu erben brauche, da ich gut verheiratet bin und mein Bruder in der Gaststätte arbeitet. 1. ... Welche Ansprüche hätte ich dann noch nach dem Tod meiner Mutter?
15.4.2013
.-€) von der Mutter ihrem Kind geschenkt werden. ... Werden beim Berechnen des Pflichtteils (Stichwort: Pflichtteilergänzungsanspruch) im späteren Erbfall die Nießbrauchzahlungen berücksichtigt, oder wird der Pflichtteil aus dem Erbe berechnet als ob es die Schenkung nie gegeben hätte, also die Mutter die Mieteinnahmen als Miete bekommen hätte und die Wohnung zum Erbzeitpunkt sich noch in Ihrem Besitz d.h. in der Erbmasse befunden hätte? ... Wie hoch ist die anzunehmende statistische Niessbrauchsdauer bei einem Alter der Mutter von 70 Jahren zum Zeitpunkt der Schenkung Wäre es günstiger, die 1000.-€ als Leibrente (anstatt Niessbrauch) zu bezahlen?
22.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Großmutter ist vor 3 Monaten verstorben, Sie hat in ihrem notariell beglaubigten Testament ihre beiden Kinder(meine Mutter und ihre Schwester) zu je 1/2 Anteil als Erben eingesetzt und mir ihr Haus samt Inventar vermacht. ... Meine Tante hat ihr Erbe aber schon angetreten, denn sie hat schon Bargeld und Aktien bekommen. ... Meine Mutter möchte nichts von mir haben, da sie mit ihrem Erbe zufrieden ist.

| 29.10.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Demnach ist meine Mutter Alleinerbin. ... Meine Mutter hat das Erbe angenommen. ... Ist die Schenkung juristisch anfechtbar?
25.1.2005
Wie kann die Ehefrau erreichen das auch ihre leibliche Tochter an dem Erbe ihres Stiefbruders beteiligt wird, vor allem vor dem Hintergrund, das auch sie in der Familie aufgewachsen ist, und ihr Stiefvater sie auch akzeptiert hatte. Leider will der Stiefbruder einen Ausgleich aus dem Erbe der gemeinsamen Mutter nicht akzeptieren, und das Erbrecht ist auf seiner Seite. Da nicht sicher ist, ob die 10 Jahresfrist einer Schenkung erreicht werden wird, kann die Mutter ihren Sohn auf den Pflichtteil beschränken und so einen Ausgleich herstellen ?

| 17.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Bei der Schenkung war sie ja nur zur Hälfte Eigentümerin? ... Leider haben sie nur auf einen Teil der Belege den Vermerk gesetzt, dass die Summe ein "Vorschuss auf das zu erwartende Erbe" ist, gesetzt. ... Kann ich weitere Zahlungen meiner Mutter an meine Schwester innerhalb der jetzt vorliegenden 10 Jahre auf das Pflichtteil anrechnen?

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Frage: Meine Mutter notiert sich das immer und möchte eigentlich das dieses Geld im Erbfall von ihrem Pflichtteil abgezogen wird. ... Meine Mutter (und ich auch) vermutet das meine Schwester das Erbe innerhalb kürzester Zeit ohne zu übertreiben verprassen würde. ... Meine Mutter möchte nur nicht, dass das Erbe ihres Lebensgefährten für die Schulden meiner Schwester benutzt wird und/oder für die "Kaufeslust" meiner Schwester.

| 23.7.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Durch die Schenkung oder Leibrente wird das Haus ja bereits an mich (auf meinen Namen) uebertragen. ... zu 10: Falls ich vor meiner Mutter sterbe, kann meine Mutter das Haus steuer/kostenfrei wieder auf meine Mutter zurueckgestellt werden? Ich denke bei einer Leibrente ist dies bereits inbegriffen, aber bei einer Schenkung?
29.4.2014
Ich habe von meiner Mutter einen grösseren Geldbetrag vor ca. 13 Jahren geschenkt bekommen. Schriftlich fixiert wurde die Schenkung aber erst im Mai 2004 per Mai 2004. Mein Bruder erbt laut Testament (notariell beurkundet) nichts (Pflichtteil).
1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Mein Bruder wurde als Erbe eingesetzt. ... Pflichtteil hat. ... Sollen wir das Erbe annehmen?

| 18.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Und zwar hat meine Mutter mir 2009, einen Betrag von 100.000,- Euro geschenkt. ... Den Rest von 50.000,- Euro müsste ich ja, sollte meine Mutter versterben, mit meinem Bruder, dann noch teilen. Da meine Mutter ja ein Testament hat, dort steht drin, dass ich und mein Bruder je zur Hälfte erben werden.

| 22.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Dabei erfolgte die Schenkung unter keiner Bedingung und zwar weder unter der Bedingung, dass M die O überlebt und auch nicht unter der Bedingung, dass damit der Erbanspruch der M abgegolten ist und schon gar nicht unter der Bedingung, dass M die Erbschaft später ausschlägt. ... Der Pflichtteil ist ja mehr als erfüllt. Das besondere an diesem Fall ist ja, dass E1 nur deshalb Erbin wird, weil ihre Mutter M die Erbschaft ausgeschlagen hat.
13.10.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Letztlebende, meine Mutter, starb am 17. ... Nun verlangt meine Schwester ihren Pflichtteil. Ab wann gelten die 10 Jahre einer Schenkung, innerhalb derer die Schenkung auf das Erbe anzurechnen ist?

| 7.10.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Mutter hat mir vor 7 Jahren ihr Haus geschenkt. ... Meine Mutter ist jetzt verstorben und hat kein Testament hinterlassen.
123·5·10·15·20·25·30