Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

315 Ergebnisse für „erbe pflichtteil schenkung erbschaft“

Filter Erbrecht
27.10.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Weiterhin hat er verfügt, dass die Familie des verstorbenen Bruders aufgrund der Schenkung im Rahmen dieser Erbschaft nicht mehr berücksichtigt wird. ... Kann ich dieses Geld im Innenverhältnis von den Erben meines Bruders zurückfordern? ... Wenn ich die Erbschaft ausgeschlagen hätte, wäre dann die Schenkungen aus dem 2001 rückgängig gemacht worden?

| 19.4.2017
von Rechtsanwalt Ingo Scheide
Wenn ich das Erbe ausschlage - 1. entstehen für mich irgend welche Nachteile? ... Werden die Schenkungen irgendwie berücksichtigt? ... Darf ich die Schenkungen behalten?

| 22.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Dabei erfolgte die Schenkung unter keiner Bedingung und zwar weder unter der Bedingung, dass M die O überlebt und auch nicht unter der Bedingung, dass damit der Erbanspruch der M abgegolten ist und schon gar nicht unter der Bedingung, dass M die Erbschaft später ausschlägt. M ist alleinige Erbin, schlägt die Erbschaft jedoch aus. ... Der Pflichtteil ist ja mehr als erfüllt.

| 7.3.2007
Auf Nachfrage erklärten mir meine Eltern, dass ich nichts zu erben brauche, da ich gut verheiratet bin und mein Bruder in der Gaststätte arbeitet. 1.
1.10.2009
Zusätzlich wird ein Testament erstellt, der die Großeltern gegenseitig als Erben einsetzt und nachdem beide verstorben sind mich als Erben einsetzt. 1997 verstirbt die Großmutter, den beiden vorhandenen Söhnen wird der Pflichtteil durch meinen Großvater ausbezahlt. ... Welche Ansprüche in welcher Höhe kann gegen mich gefordert werden wenn ich das Erbe annehme bzw. ausschlage?

| 2.8.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Demnächst ist die Testamentseröffnung und als Erbmasse gibt es praktisch nur das Haus (welches auch noch mit einer Bankhypothek belastet ist) Ihr neuer Mann ist sein Leben lang finanziell niemals richtig auf eigene Beine bekommen, hat aber bei früheren Erbschaften in seiner Familie seine eigenen Geschwister nach Strich und Faden übers Ohr gezogen. Daher vermute ich daß er das nun auch bei mir probiert, oder daß er weiterhin schlecht wirtschaftet und das Erbe vergeudet. ... Meine Frage: Kann er mir meinen Teil der Erbschaft vorenthalten indem er z.B. das Haus demnächst auf seine eigenen (mit mir nicht verwandten Kinder) überträgt und dann selber in die Privatinsolvenz geht?
25.1.2005
Wie kann die Ehefrau erreichen das auch ihre leibliche Tochter an dem Erbe ihres Stiefbruders beteiligt wird, vor allem vor dem Hintergrund, das auch sie in der Familie aufgewachsen ist, und ihr Stiefvater sie auch akzeptiert hatte. Leider will der Stiefbruder einen Ausgleich aus dem Erbe der gemeinsamen Mutter nicht akzeptieren, und das Erbrecht ist auf seiner Seite. Da nicht sicher ist, ob die 10 Jahresfrist einer Schenkung erreicht werden wird, kann die Mutter ihren Sohn auf den Pflichtteil beschränken und so einen Ausgleich herstellen ?

| 23.6.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Frage 2: Erbe ablehnen und Pflichtteil Ich sehe in der Wohnung mit Nießbrauch ein erhebliches Risiko für meine Familie und mich. ... Kann ich das Erbe ablehnen und einen Pflichtteil beanspruchen? Frage 3: Termine für Ablehnung der Erbschaft.
1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Mein Bruder wurde als Erbe eingesetzt. ... Pflichtteil hat. ... Sollen wir das Erbe annehmen?
22.9.2007
Meine Tante weigert sich nun, den Vermächtniserfüllungsvertrag zu unterschreiben, da sie vorher ihren kompletten Pflichtteil haben möchte. Meine Tante hat ihr Erbe aber schon angetreten, denn sie hat schon Bargeld und Aktien bekommen. ... Meine Mutter möchte nichts von mir haben, da sie mit ihrem Erbe zufrieden ist.
10.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Haben wir einen Pflichtteil zu erwarten?

| 29.10.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Mutter hat das Erbe angenommen. Vor zwei Monaten hat sie von der Schenkung erfahren. Ist die Schenkung juristisch anfechtbar?

| 10.7.2006
Wir setzen uns gegenseitig zu alleinigen Erben ein. ... Sie haben sich auf den Pflichtteil anrechnen zu lassen, was ihnen von uns bereits zu Lebzeiten mit der Bestimmun zugewendet worden ist, dass es auf den Pflichtteil angerechnet werden soll. ... Gehe ich Recht in der Annahme, dass falls die „Geschenke“ an Sohn 2 und Tochter 2 den Pflichtteil übersteigen (es sind noch keine 10 Jahre vergangen), der Rest des Erbes durch 4 geteilt wird?
10.1.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, Daten: Mann 3x verheiratet 1.Ehe: ohne Kinder 2.Ehe: 2 Kinder (1+2) 3.Ehe: 1 Kind (3) aussereheliche Beziehung: 1 Kind (4) Scheidung der Ehe Nr3: 09/2007 Mann besitzt in Ehe 3 ein Geschäft, welches er durch Schenkung an Ehefrau 3 überträgt 12/2002 wegen Krankheit. ... Ab wann läuft die 10-Jahresfrist ab Schenkung 12/02 oder ab Scheidung 09/07 ?
13.10.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Nun verlangt meine Schwester ihren Pflichtteil. Ab wann gelten die 10 Jahre einer Schenkung, innerhalb derer die Schenkung auf das Erbe anzurechnen ist? ... Ist gegebenenfalls die geringfügige Überschreitung von 7 Tagen ein Grund, auf dessen die Schenkung auf die Erbschaft anzurechnen ist?

| 2.4.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Kann die Tante ihren Pflichtteil gegenüber uns geltend machen? ... Kann er auch hier seinen Pflichtteil geltend machen.
12.11.2016
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Erben sind mein Sohn und meine Nichte, welche nachweislich in 2013 9.000 eur von dem Sparguthaben erhalten hat. ... Nach 6 Wochen kam vom Anwalt lediglich eine Aktiva/Passivaaufstellung, mit der Bitte, die Höhe meines Pflichtteils zu benennen, und zu erklären dass mit Zahlung dieser Summe mein Ansprüche abgegolten sind. ... Habe ich das Recht den Vorgang Pflichtteilsanspruch und Pflichtteilsergänzungsanspruch zu trennen, um zumindest dieses Geld welches mich retten würde zu erhalten?

| 8.2.2015
Wie hoch wäre ggf. der Pflichtteil - der Ehefrau?
123·5·10·15·16