Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.413 Ergebnisse für „erbe pflichtteil nachlass tod“

Filter Erbrecht
22.9.2007
Der Wert des Hauses beträgt etwa 60% des gesamten Nachlasses. ... Meine Tante hat ihr Erbe aber schon angetreten, denn sie hat schon Bargeld und Aktien bekommen. ... Meine Mutter möchte nichts von mir haben, da sie mit ihrem Erbe zufrieden ist.

| 14.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nun habe ich den Bescheid vom Nachlassgericht bekommen, dass das Erbe angenommen wurde und ich mich um mein Pflichtteil kümmern soll. ... Nun habe ich nochmals einen Brief geschrieben,mit der Bitte, den genauen Nachlass zu beschreiben. ... Wie muss die Auskunft des Nachlasses aussehen?
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Fünf Jahre später,1994, errichten sie ein Berliner Testament mit folgender Klausel: Verlangen einer oder mehrere Schlußerben den Pflichtteil, so bestimmen wir folgendes: "Diejenigen pflichteilsberechtigten Schlußerben, die den Pflichtteil NICHT verlangen, erhalten aus dem Nachlass des Erstversterbenden ein Vermächtnis in Höhe ihres gesetzlichen Erbteils nach ihm in Geld, das sofort anfällt, aber erst beim Tode des Längstlebenden fällig wird." ... Weitere Ausführungen zum Pflichtteil oder den Schlußerben oder dem Verfahren nach dem Tode des Längerlebenden finden sich nicht. ... 6.Erben Horst’s Kinder, die jetzt den Pflichtteil fordern, nach Hellas Tod erneut?
12.12.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Zum Zeitpunkt des Todes war das Vermögen des Erblassers 40.000 € . ... Das Kind Nr. 4 schlägt das Erbe aus und verlangt den Pflichtteil. Im Testament sind weiterhin 4 Vermächtnisnehmer genannt: Frau Schulz: 5000 € Frau Meyer: 5000 € Frau weber 10.000 € Kind Nr. 4: 10.000 € Meines Wissens wird der Pflichtteil generell, also hier für Kind Nr. 4 vom Nachlass des Erblassers zum Zeitpunkt des Todes berechnet.

| 29.8.2012
Erbe 4 hat zu Lebzeiten des Erblassers notariell auf den Pflichtteil verzichtet. ... Die Erbquote der jetzigen Erben laut Erbschein: Erbe 2: 45/98 Erbe 3: 45/98 Erbe 4: 8/98 Erbe 1 schreibt zusätzlich an das Amtsgericht:" ich mache den Pflichtteil geltend. ... (nehme ich an) Der Nachlass wird nach Abzug aller Verbindlichkeiten auf insgesamt 40.000 € laut Nachlassaufstellung (zum Zeitpunkt des Todes des Erblassers) festgehalten.
17.3.2014
Nach dem Tod des Letztversterbenden sollen unsere 3 Kinder A, B und C. den gesamten beiderseitigen Nachlass zu gleichen Teilen erben. Sollte eines unserer Kinder nach dem Tod des Erstversterbenden seinen Pflichtteil fordern, soll ihm nach dem Tode des Letztversterbenden auch an dessen Nachlass nur ein Pflichtteil zustehen. Der Letztversterbende kann nach freiem Ermessen handeln" Frage: Ist die Forderung des Pflichtteils aus dem Nachlass des Erstversterbenden mittels einer Auskunftsklage/Stufenklage gem.
29.7.2014
Weitere Erben gibt es nicht. Einer der Enkel hat nun das Erbe unter der Geltendmachung seines Pflichtteils ausgeschlagen und fordert das ihm zustehnde Sechstel (1/3 Erbe, wegen Pflichtteil nur die Hälfte, also 1/6). ... Dann wäre der Pflichtteilsanspruch ja höher als das Erbe?

| 17.9.2007
Nach dem Tod der Eltern sollen 3 Kinder zu gleichen Teilen erben. ... Verlangt ein Kind den Pflichtteil, dann soll gelten: Die Kinder, die den Pflichtteil nicht verlangen, sollen aus dem Nachlass des Erstversterbenden ein Vermächtnis erhalten, das für jedes Kind so groß sein soll wie dessen Erbteil bei gesetzlicher Erbfolge und Übernahme der Pflichtteilslast auf die Kinder sein würde. Die Vermächtnisse sollen sofort beim Tode des Erstversterbenden anfallen, aber erst beim Tode des Längstlebenden ausgezahlt werden."
21.12.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hier nun die Fakten: Es gab ein Testament von 2004, hier bin ich Alleinerbe, verzichte auf das Pflichtteil im Todesfall des Ersten. ... Im Schenkungsschreiben steht weder etwas über die Verwendung, noch etwas von einer Anrechnung auf ein Erbe / Pflichtteil. 2011 neues Testament, ich werde enterbt. ... Laut Vermögensaufstellung beim Tod meiner Mutter war das Gesamtvermögen 640.000 €, also betroffenes Erbe im Todesfall des ersten 320.000 € (ich habe den Pflichtteil nicht geltend gemacht).

| 27.7.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wir hatten 1993 ein gemeinschaftliches Testament beim Notar unterschrieben, in welchem wie im Berliner Testament formuliert ist, dass wenn die Abkömmlinge nach dem Tode des Erstversterbenden den Pflichtteil geltend machen, diejenigen auch nach dem Tode des letztversterbenden nur den Pflichtteil erhalten. ... Unser einziger Sohn erklärte nach dem Tod seines Vaters, dass er nichts fordere. ... Zählt diese Zahlung in den Nachlass als Masse oder als Verpflichtung?
9.8.2015
A verstirbt, kein Kind aus erster Ehe verlangt Pflichtteil B verstirbt unerwartet 6 Monate später, so dass B nach dem Tod von A das Grundbuch nicht mehr berichtigen konnte. Nach dem Tod von A und B stehen nun beide noch im Grundbuch. 2 Kinder von A sind als Erben im Testament bedacht worden. 3. Kind erhält Pflichtteil Kind von B ist enterbt worden und hat Anspruch auf Pflichtteil.

| 19.6.2006
Ehefrau haben sich gegenseitig zum alleinigen und unbeschränkten Erben einge- setzt mit dem Zusatz:"Gleichviel ob und welche Pflichtteils- berechtigte bei dem Tode des Erstversterbenden vorhanden sein sollten." ... Frage: Habe ich nach dem Tod meiner Stiefmutter einen Pflicht- teilsanspruch auf das Erbe meines Vaters?
27.9.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Bis zu seinem Tode bezog er Rente und war in einer Unterkunft für Betreutes Wohnen. ... Ferner sollte mein Bruder, nach dem Tode unserer Mutter( das ist knapp 3 Jahre her), sein Pflichtteil erhalten. ... Sollte ich das Erbe annehmen?
28.5.2014
von Rechtsanwältin Karin Plewe
<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/2306.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 2306 BGB: Beschränkungen und Beschwerungen">§ 2306 BGB</a> das Erbe auszuschlagen und den vollen Pflichtteil zu fordern. ... A)Beeinflusst eine Annahme bzw. ein Ausschlagen des Erbes bzgl. des Nachlasses der Letztversterbenden die rechtshängige Klage bzgl. des Nachlasses des Erstversterbenden (z.B. ... C)Könnte der Kläger (als Miterbe oder bei Ausschlagung als Pflichtteilsfordernder bzgl. des Nachlasses der Letztversterbenden) die Klage gegen die verstorbene Beklagte weiterführen, da eine – wahrscheinlich über den Tod hinaus wirksame – Prozessbevollmächtigung eines Rechtsanwaltes vorliegt.

| 23.7.2012
Was passiert, wenn beide Söhne das Erbe ausschlagen und den Pflichtteil verlangen? Die Freundin X erhält die Zahlungen ja nicht direkt als Vermächtnis / Erbe sondern nur indirekt über das dann ausgeschlagene Erbe / Vermächtnis an die Söhne. ... Wie würde das Erbe verteilt?
10.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Mutter hat Ihrer Enkelin etwa acht Jahre vor ihrem Tod ihr Haus (als Sicherheit für eine Finanzierung) zu Lebzeiten überschrieben und sich ein Nießbrauchsrecht eintragen lassen. ... Haben wir einen Pflichtteil zu erwarten?
22.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Hallo, ich frage im Auftrag meiner Mutter, die nach dem Tod beider Elternteile jetzt das Erbe annehmen soll oder nicht. ... Verkaufsdatum ca. 1 Jahr vor Tod des Letztverstorbenen) Somit würde sich aus den o.g. ... 3) Ist es richtig, dass im Falle einer Ablehnung des Erbes ein Pflichtteil gefordert werden darf, bei dessen Berechnung wiederum der Wert des Vermächtnisses mit berücksichtigt wird?

| 7.3.2007
Auf Nachfrage erklärten mir meine Eltern, dass ich nichts zu erben brauche, da ich gut verheiratet bin und mein Bruder in der Gaststätte arbeitet. 1. ... Welche Ansprüche hätte ich dann noch nach dem Tod meiner Mutter? a) Tod innerh. 10J. b) Tod nach mehr als 10J. 3.
123·15·30·45·60·71