Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

402 Ergebnisse für „erbe pflichtteil haus immobilie“

Filter Erbrecht
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Anwälte, ich habe eine Frage zum Pflichtteilsrecht bei Immobilien und Erbfoge. ... Da ich davon ausgehen muss, da ich enterbt bin und einen Pflichtteil von 25 % bekomme, der hauptsächlich in Immobilien liegt, hier also meine Tante mich auszahlen müsste, hätte ich gerne gewisst, wie sich das berechnet. ... Wenn nun absichtlich die Häuser leer stehen, sind die Häuser offenbar weniger wertund ich bekomme dann einen viel gerigeren Pflichtteil !
29.7.2014
Sollte dieser vorher sterben, erhält die Schwiegertochter (Ehefrau des Sohns) ein lebenslanges Nießbrauchsrecht am Haus und das Erbe geht an 3 Enkel über. ... Einer der Enkel hat nun das Erbe unter der Geltendmachung seines Pflichtteils ausgeschlagen und fordert das ihm zustehnde Sechstel (1/3 Erbe, wegen Pflichtteil nur die Hälfte, also 1/6). ... Wenn die zwei weiteren Erben das Haus verkaufen würden (sofern sie überhaupt einen Käufer finden) würden sie im Günstigten Fall 70.000 € bekommen (Wert des Hauses abzüglich Nießbrauch).
23.8.2005
Wie wäre der Wertegang Beantragung meines Pflichtteils? ... Bei Wert 300TD wäre mein Pflichtteil 15TD ist das korrekt? ... Kann ein Pflichtteil oder nur ein Erbe im Grundbuch eingetragen werden?

| 6.7.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Weiter erbeberechtigt wären im Todesfall jeweils unsere Eltern mit dem Pflichtteil. ... Ich erbe Haus, Grundstück und seinen Teil der Schulden. ... Woraus berechnet sich nun der Pflichtteil für die Eltern?
8.9.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Guten Tag, wir sind 2 Geschwister, in einem Einfamilien-Haus geboren, Grundstück ca. 1200 qm, Verkehrswert zum Zeitpunkt der letzten Schätzung im Jahr 2000 war ca. 175.000€. ... Als Haupterbin von Haus+Grundstück war bis zur Trennung meiner Eltern ich als älteste Tochter testamentarisch festgehalten, sollte mich dann mit meiner jüngeren Schwester einigen. ... Nun hat mein Vater uns aber kürzlich angeboten, uns Töchter jetzt schon mit je 35.000€ auszuzahlen und der angeheiratete Sohn (der nicht adoptiert wurde) würde die Immobilie zum alten Verkehrswert von 175.000 für sich kaufen und uns sozusagen auszahlen.

| 16.9.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Mutter (81) bei der ich im Haus wohne ist alleinige Eigentümerin dieser Immobilie. ... Muss ich eines dieser Rechte dann im Erbfall auch als Pflichtteil ausgleichen? Gedacht wäre eben meine Schestern erben schon anteilsmäßig das Haus (und wären somit durch Pflichtteil befriedigt) nur ich wohne eben darin und profitiere auch noch von dem Vorausvermächtnis.

| 20.2.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ehepaar beide in zweiter Ehe verheiratet,beide bewohnen Immobilie,die nur einem Ehepartner A gehört.Beide haben Kinder aus 1.Ehe. Aufteilung Erbe bei A) gemeinsamen Güterstand B) getrenntem Güterstand C)Haus sollen nur Kinder von A erhalten Welchen Anspruch hat jeweils B?
29.12.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wenn ich genau weiss, dass die Häuser weniger als der gesetzliche Pflichtteil wert sind, was soll ich dann tun ? ... st es immer gut, den Pflichtteil zu verlangen und das erbe auszuschlagen, wenn meine Oma mir beispielsweise nur ein haus vererbt obwohl der Pflichtteil viel höher ist ? ... es liegen Konten vor, ein Testament bei einem Notar, sowie hat die versorbene Immobilien die teilweise verkommen sind, je nachdem welches Haus man erbt !

| 28.6.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich bekomme in diesem Fall einen Pflichtteil, da ich an die Stelle meines verstorbenen Vaters trete. Über die Rechtspflegerin habe ich inzwischen erfahren, dass es sich bei dem Erbe um eine Hälfte des Hauses meines Großvaters handelt. Hiervon bekommt seine Frau die Hälfte (also 1/4 des Hauses, die andere Hälfte gehört ihr bereits) und alle anderen Erben (7) teilen sich das verbliebene Viertel. ... Wie komme ich an den Teil meines Erbes, wobei anzumerken ist das ich kein Interesse an einem Teil des Hauses habe, sondern diesen Teil gern in bar ausbezahlt hätte. 2.
2.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Seinerzeit wurde mir mündlich von ihm immer wieder versprochen, das ich das Haus alleine erben werde im Falle seines Todes. ... Kann ich meinen Pflichtteil trotzdem einfordern? ... Wie geht man vor, um das Erbe der Kinder einzufordern?

| 21.1.2019
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ehe meines Vaters wohnt nicht im Haus und hat auch noch nie dort gewohnt. ... Wie würde das genau mit dem Erben ablaufen? Besteht für meinen Bruder ein Pflichtteil?

| 4.11.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Vor etwa sechs Jahren hat meine Mutter ihr Haus einer Enkelin überschrieben, weil deren Eltern ihr Haus verloren und die Enkelin so die Sicherheiten hatte, um ein neues Haus für ihre Eltern zu finanzieren. ... Es war der Wunsch meiner Mutter, dass alle Kinder zu gleichen Teilen erben sollten. ... Uns wurde lediglich jeweils 1/16 (Erbe des 1968 verstorbenen Vaters) ausbezahlt.

| 12.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Das Haus was sie bereits von meinem Vater geerbt hat (ich habe mir den Pflichtteil meines Vaters bereits auszahlen lassen), bewohnte sie bis zum Tod mit ihrem neuen Ehemann und deren Tochter.Im Oktober 2006 hat meine Mutter ihrem Ehemann ihre Haushälfte verkauft (notariel beurkundet"Grundstückskaufvertrag mit Auflassung sowie Erbteilsübertragung).Der Ehemann hat die Haushälfte durch die Übernaheme der im Grundbuch eingetragenen SChulden bezahlt.Den restlichen noch offenen Betrag lassen sie über ein Wohnrecht (xxx Euro Jahreswert) laufen. ... Meine Fragen: 1.Habe ich kein Recht mehr auf einen Pflichtteil des Hauses?

| 23.10.2012
Meine Schwester wurde aus nachvollziehbaren Gründen enterbt (Pflichtteil). ... In das Haus vermietete Haus, welches ich geerbt habe, habe ich in den letzten Jahren gut 20 000 Euro investiert, mehr als ich netto durch die Miete eingenommen habe. ... Da meine Schwester nun letzte Woche ihren Pflichtteil schriftlich eingefordert hat (wie gesagt, erst gut 2 Jahe nach dem Tod unserer Mutter), frage ich mich, ob sie nun tatsächlich auf 1/4 des für das Haus erzielten Betrages Anspruch hat, trotz meiner erheblichen Ausgaben für die Immobilie.

| 4.3.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Der Sohn verzichtet fur sich und seine Abkommlinge auf sein gesetzliches Erb und Pflichtteil . ... Sie hinterlies eine Immobilien, mit einen kleine Hypothek. ... Wenn Sie das Erbe ausschlagt wer tritt dann als Erbe an. 4.
27.9.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe vor ca. 30 Jahren das Haus meines Vaters geerbt. ... Dieser Pflichtteil ist von meinem Bruder bzw. seinem Betreuer nicht eingefordert worden. ... Sollte ich das Erbe annehmen?

| 29.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir möchten das Haus jetzt verkaufen und meine Mutter verzichtet auch auf ihr Nießbrauchrecht. Meine Frage wäre: Kann meine Schwester nach Verkauf des Hauses ihren Pflichtteil fordern oder erst nach dem Tod meiner Mutter? ... Das Haus könnte für einen Verkaufswert von 135.000€ verkauft werden.
16.12.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Frage, da das Erbe ja hauptsächlich aus einer Immobilie besteht und der Überlebende die Pflichtteile nicht auszahlen kann müsste das Haus verkauft werden. ... Wie verhält es sich da eigentlich mit der Höhe der Pflichtteile für die leiblichen Kinder. Das gesamte Erbe stellt einen Wert von 180 000 € dar.
123·5·10·15·20·21