Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.107 Ergebnisse für „erbe pflichtteil anspruch kind“

Filter Erbrecht

| 20.12.2011
Einer von den Erben, ein adoptieres Kind, hat notariell auf den Pflichtteil verzichtet. ist aber als Erbe mit einer Quote benannt. ... Wie ist der Pflichtteil eines Erben zu berechnen. 2. ... Kind hat ja bereits den Pflichtteil ausgeschlagen und bleibt somit Erbe mit seiner Quote.
12.12.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ein notarielles Testament besteht mit Nennung der 4 leiblichen Kinder als Erben. ... Das Kind Nr. 4 schlägt das Erbe aus und verlangt den Pflichtteil. Im Testament sind weiterhin 4 Vermächtnisnehmer genannt: Frau Schulz: 5000 € Frau Meyer: 5000 € Frau weber 10.000 € Kind Nr. 4: 10.000 € Meines Wissens wird der Pflichtteil generell, also hier für Kind Nr. 4 vom Nachlass des Erblassers zum Zeitpunkt des Todes berechnet.
16.12.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Dadurch sind unsere drei Kinder automatisch enterbt, haben aber wohl Anspruch auf den Pflichtteil. Frage, da das Erbe ja hauptsächlich aus einer Immobilie besteht und der Überlebende die Pflichtteile nicht auszahlen kann müsste das Haus verkauft werden. ... Wie verhält es sich da eigentlich mit der Höhe der Pflichtteile für die leiblichen Kinder.
16.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach dem Tod des letztsterbenden Elternteils sollen die beiden Töchter zu gleichen Teilen erben. Die Tochter A. soll nach dem Willen der Eltern übersprungen werden und stattdessen ihre beiden Kindern nach dem Tod des zuletzt sterbenden Elternteils erben. ... Da Tochter A sich jedoch bereits den Pflichtteil geholt hat und damit das Gesamterbe geschmälert wurde, würde Tochter B, die den Pflichtteil aus dem Erbe des Vaters nicht gefordert hat, benachteiligt werden.

| 5.3.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Hat dann der von der Mutter geschiedene Vater einen Anspruch auf ein Pflichtteil aus der Hinterlassenschaft des volljährigen Kindes? Was ist wenn das Kind ohne Testament stirbt. Erben dann auch die Geschwister, die Mutter und der geschiedene Vater zu gleichen Teilen?

| 23.7.2012
Was passiert, wenn beide Söhne das Erbe ausschlagen und den Pflichtteil verlangen? ... Ist mit dem Ausschlagen des Erbes durch beide damit ihr Anspruch hinfällig? Wie würde das Erbe verteilt?

| 12.12.2012
Ein notarielles Testament besteht mit Nennung der 4 leiblichen Kinder als Erben. ... Das Kind Nr. 4 schlägt das Erbe aus und verlangt den Pflichtteil. ... Hat nicht auch der Erbe Anspruch auf mindestens den Pflichtteil?

| 2.12.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Im Todesfall eines Ehepartners möchte der/die Überlebende zunächst als Alleinerbe weiterhin frei über das Vermögen auf dem gemeinsamen Konto verfügen können und sicher gehen, dass keines der Kinder schon dann einen Anspruch auf einen Pflichtteil erheben kann (wenn dieser bei dem gem. ... Kind B soll die restlichen 25 Prozent erben. Verlangt eines unserer Kinder nach dem Tod des erstversterbenden Elternteil den Pflichtteil, so steht ihm auch nach dem Tod des Letztversterbenden nur der Pflichtteil zu."

| 5.5.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Unsere Mutter erbt per Ehevertrag alles, wir Kinder bekommen die Pflichtteile. ... braucht, bis letztendlich alles so weit vorbereitet ist, dass wir unser Erbe antreten können. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es so sein, dass die auf uns Kinder entfallenden Pflichtteile dann in Form von Miteigentumsanteilen an unterschiedlichen, vermieteten Immobilien in unser jeweiliges Eigentum übergehen, aus denen uns dann die Mieten anteilig zustehen.
10.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wir sind vier Kinder. Haben wir einen Pflichtteil zu erwarten?

| 9.11.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Es gibt keinen Anspruch einer Ehefrau, da seit vielen Jahren geschieden, aber drei leibliche Kinder, die enterbt wurden bzw. pflichtteilsberechtigt sind. ... Wie lange bleibt der Anspruch bestehen? Des weiteren habe ich für die Wertermittlung des Erbes ein Expose für das vorhandene Grundstück erstellen lassen, was aber nun eine fiktive Bewertung ist.
22.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Großmutter ist vor 3 Monaten verstorben, Sie hat in ihrem notariell beglaubigten Testament ihre beiden Kinder(meine Mutter und ihre Schwester) zu je 1/2 Anteil als Erben eingesetzt und mir ihr Haus samt Inventar vermacht. ... Meine Tante hat ihr Erbe aber schon angetreten, denn sie hat schon Bargeld und Aktien bekommen. ... Meine Mutter möchte nichts von mir haben, da sie mit ihrem Erbe zufrieden ist.

| 23.12.2011
Eine Erbengemeinschaft bestehend aus 4 leiblichen Kindern des Erblassers. 3 der Erben wollen das Erbe ausschlagen und den Pflichtteil beantragen, da mit Vermächtnissen beschwert. ... Haben diese Ersatzerben dann auch Anspruch auf einen Pflichtteil? Wenn auch diese Ersatzerben das Erbe ausschlagen wollen, müssen sie das Erbe und den Pflichtteil auschlagen?

| 20.5.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, habe eine Frage zu diesen Fakten: Es liegt ein Testament vor. 4 Kinder (A, B, C, D) A ist leibliches Kind des Erblassers B ist leibliches Kind des Erblassers C ist der Enkel, aber noch Kleinkind. ... Fragen: 1) Gegen wenn kann D seinen Pflichtteil fordern? ... 2) Kann D den Pflichtteil auch von C fordern?

| 30.11.2015
Wie berechnet sich der Pflichtteil für den Sohn und die beiden Enkel ? Haben die Erben bereits jetzt (wenn der andere Ehepartner noch lebt) schon Anspruch auf Ihren Pflichtteil ? Haben diese Erben schon jetzt ein Recht darauf, etwas über die Vermögensverhältnisse des noch Lebenden zu erfahren ?
9.8.2015
A verstirbt, kein Kind aus erster Ehe verlangt Pflichtteil B verstirbt unerwartet 6 Monate später, so dass B nach dem Tod von A das Grundbuch nicht mehr berichtigen konnte. Nach dem Tod von A und B stehen nun beide noch im Grundbuch. 2 Kinder von A sind als Erben im Testament bedacht worden. 3. Kind erhält Pflichtteil Kind von B ist enterbt worden und hat Anspruch auf Pflichtteil.

| 11.3.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Die Kinder des 1. Bruders ( unser Onkel ) sind mein Vetter A und meine Cousine B Die Kinder des 2. Bruders ( unser Vater ) sind mein Bruder C und ich D Haben mein Bruder C und ich D Anspruch auf einen Pflichtteil ?
1.7.2008
Der verstorbene Vater hat 3 voreheliche Kinder Mit seiner „neuen“ Frau hat er 6 Kinder Seine „neue“ Frau hat 2 voreheliche Kinder d.h. nach allgemeinem Verständnis, es sind 9 Kinder erbberechtigt. 1) Ist es notwendig, zu klären, ob ein Testament beim Notar hinterlegt ist (Fristenwahrung?) oder kommt der Notar automatisch auf alle Kinder zu bzw. können die Erben (aus der ehelichen Gemeinschaft) die vorehelichen Kinder „unter den Tisch fallen lassen“ und die „vorehelichen“ Kinder werden nicht informiert? 2) Vom „hören sagen“ wurde einem der vorehelichen Kinder mitgeteilt, dass es nichts zu erben gäbe, da der Vater das Haus (welches ca. 500.000 Euro Wert sein dürfte) für 160.000 Euro 3 seiner ehelichen Kinder verkauft hätte (innerhalb der letzten 10 Jahre), um die Insolvenz seiner ehemaligen Firma zu verhindern.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·56