Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

67 Ergebnisse für „erbe nachlass beerdigungskosten annahme“

Filter Erbrecht
10.3.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Frage deshalb: Auf was muss man achten wenn man ein Erbe antreten oder ausschlagen möchte? Trotzdem würde sie gerne den Nachlass verwalten und zumindest die persönlichen Dinge für sich behalten. ... Genügt zum Beispiel der Satz : Ich beschränke das Erbe auf den Nachlass?

| 16.9.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Jetzt habe ich erfahren das aufgrund eines Kredites der Nachlass überschuldet ist und habe die Erbschaft über das Amtsgericht ausgeschlagen. Kann der Betrag den ich für die Beerdigungskosten verwendet habe jetzt von mir zurückverlangt werden ?

| 12.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
In den letzten Tagen sind allerdings Umstände eingetroffen die mich dazu veranlassen werden das Erbe auszuschlagen. Ebenso werden wohl auch Geschwister etc. des Verstorbenen das Erbe ausschlagen so das es letztendlich an den Fiskus übergeht. ... Meine Frage die sich jetzt stellt ist folgende: Wenn ich die Rechnung des Bestatters vom Konto des Verstorbenen begleichen lasse, nehme ich dann damit auch das Erbe an, oder ist es legitim dieses durch den Nachlass des Verstorbenen zu bezahlen, und anschliessend das Erbe auszuschlagen?

| 6.6.2005
Meine Frage gilt den Bestattungskosten in Verbindung mit der Annahme/Ablehnen des Erbes und einer möglichen Kostenübernahme der Altpflegekosten bei Erbannahme. ... 2.Trifft dies auch bei einer Ablehnung des Erbes zu? ... 3.Sind wir Enkel bei Annahme des Erbes verpflichtet oder können anschließend herangezogen werden die aufgelaufenen Pflegekosten aus den vergangenen Jahren zu erstatten?
31.3.2018
Im Nachlass wurde eine Heiratsurkunde gefunden und ein Schreiben der deutschen Botschaft (aus dem Jahre 2013). ... Es gibt einen Nachlass von etwa 4.000 Euro und ein altes Auto. ... Der 78jährige Bruder möchte ebenfalls kein Erbe antreten.

| 21.2.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nun kommt die Frage: Können wir noch das Erbe noch wirksam ausschlagen und wie? Da mein Opa nun leider verstorben ist, habe ich vorgeschlagen um die nicht zu kalkulierenden Kosten zu begrenzen, dass erbe auszuschlagen, meine Tante vertritt die Auffassung, das wir das Erbe bereits angenommen haben, weil wir die Gegenstände entnommen haben.

| 25.5.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Leider hat unser verstorbener Vater aufgrund einer Privatinsolvenz kein positves Erbe hinterlassen, sondern überschreiten die Verbindlichkeiten den Nachlass. Demnach haben wir uns nun entschlossen, das Erbe auszuschlagen. ... Handlungen das Erbe trotz anschließender notarieller Ausschlagung vielleicht doch "automatisch" angenommen?

| 14.3.2017
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Beerdigungskosten sind wohl durch eine Sterbegeldversicherung abgedeckt. ... Als Erbe wurde zunächst die Caritas eingesetzt. ... 5.Ist es sinnvoll vor Annahme des Erbes ein Wertgutachten über den tatsächlichen Wert der Immobilie erstellen zu lassen ?
21.12.2013
Guten Tag, der Sachverhalt ist folgender: Aufgrund eines überschuldeten Erbes sind die Erben (es gibt zwei direkte Erben) dazu gezwungen dieses auszuschlagen. ... Dezember 2013, so dass mehrere Personen die Schenkungsabsicht der Verstorbenen und die Annahme der Geschenke durch die o.g. ... Erben- dürfen diese denn nun die geschenkten Gegenstände aus der Wohnung holen ohne das sie damit automatisch (also aufgrund der Handlung) das Erbe doch annehmen?
25.2.2008
Ich habe nach seinem Tod nach Dokumenten gesucht die ich für die Beerdigung benötige.Dabei habe ich festgestellt,daß unbezahlte Rechnungen in Höhe von ca.40.000 Euro offen sind.Das Beerdigungsinstitut sagte mir,daß Kinder vepflichtet sind die Beerdigungskosten zu bezahlen.Ich bin verheiratet habe ein Kind und wir gehen beide arbeiten.Ich kann die Kosten nicht bezahlen. ... Darf ich aus der Wohnung etwas veräußern um die Beerdigungskosten zu bezahlen?

| 8.9.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Darf ich die Bestattungskosten aus dem Nachlass (Girokonto) des Erblassers bezahlen (über vorhandene Bankvollmacht), wenn ich das Erbe ausschlagen möchte/ausgeschlagen habe oder liegt darin eine konkludente Annahme der Erbschaft?

| 12.1.2012
Nachlass ca. 100.000 € um eine Zahl zu nennen. ... Erben B + C haben das Erbe auch ausgeschlagen, da ausgerechnet wurde, da eh nur das Pflichtteil für beide übrig bleiben würde, abzüglich der Beerdigungskosten etc., um sich dieses wenigstens zu sichern. ... In dem kanadischen Testament steht, dass Erbe A die Beerdigungskosten sowie alle Steuern und Nachlassgebühren alleine tragen muss.

| 16.6.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Dessen Kosten, sowie die Kosten der Beerdigung sollen vom Nachlass entnommen werden. ... Von diesem Konto hat nun der Testamentsvollstrecker einen Teil seiner und der Beerdigungskosten bezahlt – zusammen ca. 2000 Euro. ... (weder gegenüber meinen Kindern noch dem TV gab es von meiner Seite bisher eine Ablehnung bzw Annahme des Vermächtnisses) Ist die Einforderung des Zugewinnausgleichs nur gerichtlich möglich?
20.5.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es handelt sich um eine Erbengemeinschaft. ... Beisetzung (12.12.) ging es anschl. zur Bank um als Erbengemeinschaft eine Vollmacht für die Witwe (sie sollte die Konten auflösen es gab keinen Hinweis wie hoch die Summe war)auszustellen. ... Es sind mehrere ausgestellt aber an die anderen Erben verteilt worden.
11.7.2004
Meine Tante ist in diesem Jahr verstorben und hat meine Schwester und mich in einem Testament als alleinige Erben eingesetzt. ... Eine weitere Frage: Können wir im Falle einer Annahme des Erbes z.B. für die Beerdigungskosten nachträglich herangezogen werden ? Zusammengefaßt: Ist es ratsam das Erbe auszuschlagen ?
27.4.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im ersten Überblick sah es unterm Strich nach einem Erbe mit Guthaben aus, das ausreichen würde um alle Kosten (z.B. Beerdigung) zu decken und das auch noch ein kleines Erbe (um die 1.000 €) übrig bliebe. ... In der Summe stellt es sich nun so dar, dass das Erbe binnen der 6-Wochen Frist ausgeschlagen werden wird, da die Summe der Überschuldung des Erbes die Möglichkeiten meiner Stieftochter und auch uns (die gerne Helfen möchten es aber selber finanziell nicht können) übersteigen.
18.6.2008
Können wir dennoch das Erbe ausschlagen ?

| 17.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sohn meiner Mutter und somit Erbe beispielsweise einige hundert Euro (Rest aus Renten wegen Überzahlung Seniorenheim usw.) erhalte, muß ich dann für die evtl. ... Die Beerdigungskosten habe ich privat übernommen.
123·4