Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3 Ergebnisse für „erbe mutter pflichtanteil beerdigungskosten“

Filter Erbrecht
29.9.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Mutter hat bei ihrem Tod ein Testament hinterlassen, in welchem sie ihren 3 Monate zuvor geheirateten Mann zum Erbe des Großteils ihres Vermögens erklärt hat. ... Wir möchten gerne unseren Pflichtanteil von jeweils 12,5% an dem Testament beanspruchen und daraus ergibt sich unsere Frage zu zwei uns vorliegenden Kalkulationen Rechnung 1: Erbvermögen - Verbindlichkeiten (z.B. Beerdigungskosten, Schulden) - Vermächtnis an mich - Vermächtnis an meine Schwester = Summe * 12,5% + Vermächtnis Rechnung 2: Erbvermögen - Verbindlichkeiten = Summe * 12,5% + Vermächtnis Darüber hinaus würde uns interessieren, von welchem Geld unser und der Anwalt der Gegenseite bezahlt wird und ob diese Kosten vor oder nach Ermittlung des Pflichtanteils abgezogen werden dürfen.
16.3.2006
Mein Vater ist Erbe und hat uns 5 Geschwister. ... Wie hoch ist der Pflichtanteil eines jeden. Muß man die Beerdigungskosten (die wir nicht kennen) abziehen?
19.9.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Er hinterließ als Erben eine Tochter und seine Mutter. ... Sowohl Mutter als auch Tochter des Verstorbenen haben das Erbe rechtswirksam ausgeschlagen. ... Die Forderung könnte zu einem späteren Zeitpunkt bei Ableben meiner Tante durch Abzug vom Pflichtanteil des Erbes der Enkeltochter realisiert werden.
1