Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

191 Ergebnisse für „erbe kosten vater berechnung“

Filter Erbrecht

| 22.11.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
2.Wenn die Kinder das Erbe annehmen, müssen Sie sich ausbezahlen lassen oder können Sie das Vermögen dem Vater solange stunden bis auch bei Ihm der Erbfall eintritt? ... Wann ist der Stichtag für die Berechnung des Erbes, der Todestag der Mutter oder der Tag der Annahme des Erbes? ... 5.Wenn die Kinder oder nur ein Kind das Erbe annimmt und sich den Betrag ausbezahlen lassen will, wie ist die Vorgehensweise und wer übernimmt die Kosten?

| 23.7.2012
Das Erbe hauptsächlich aus zwei identischen Wohnungen (eine von Vater & Lebensgefährtin bewohnt, die andere vermietet) sowie ein PKW. ... Die Freundin X erhält die Zahlungen ja nicht direkt als Vermächtnis / Erbe sondern nur indirekt über das dann ausgeschlagene Erbe / Vermächtnis an die Söhne. ... Wie würde das Erbe verteilt?
30.12.2012
Mein Vater hat 5 Häuser zu vererben : Die ersten beiden Häuser ( Sahnestücke ) erhalten Freundinnen von ihm. ... Geht das an mich als gesetzlichen Erben, oder wird das unter den Erben aufgeteilt ? Mein Vater will mir eigentlich nichts böses, er denkt er täte mir mit diesem Testament einen Gefallen, ich sehe das zurzeit noch etwas anders.
27.1.2008
Desweiteren heißt es: "Jeder von uns setzt seine Kinder zu seinen Erben zu gleichen Teilen ein." Jetzt ist auch mein Vater verstorben. ... Ein gemeinsamer Erbschein für alle Kinder zu meinem Vater ist in der Zwischenzeit beantragt.
24.5.2012
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Meine Frage lautet, ob XXXX und XXXX in diesem Fall von XXXX (=mein Vater) noch Geld fordern könnten bzw. Ansprüche auf das Haus, das mein Vater erben sollte stellen können. ... Erbeinsetzung: Für den Fall meines Ablebens setze ich hiermit meinen Sohn XXXX zu meinem Alleinerben ein, ersatzweise dessen Abkömmlinge zu gleichen Stammteilen." "2.

| 25.2.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Vater ist vorigen Montag verstorben. ... Sicher ist auch, dass mein Vater zu Lebzeiten alles auf meine Stiefmutter umgeschrieben hat, damit seine Kinder nicht erben. ... Habe ich irgendeine Möglichkeit zu erben?

| 6.6.2005
Da mein Vater bereits kurz vorher verstarb sind meine Schwester und ich die nächsten Angehörigen. Meine Frage gilt den Bestattungskosten in Verbindung mit der Annahme/Ablehnen des Erbes und einer möglichen Kostenübernahme der Altpflegekosten bei Erbannahme. ... 2.Trifft dies auch bei einer Ablehnung des Erbes zu?
9.5.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Mein Vater ist im April 2007 verstorben. ... Wie erfolgt die Berechnung des Pflichtanteiles? ... Wenn der Wert dieses den des Bargeldes wesentlich übersteigt, kann es dann Sinn machen das Erbe auszuschlagen und den Pflichtteil zu fordern?

| 4.11.2008
Mein Vater verstarb letzten Monat. ... Wird dies vom gesamten Wert des Hauses berechnet oder nur von der Hälfte, die meinem Vater gehörte? Anders ausgedrückt: Gehört meiner Mutter dann 1/2 wie bisher + 1/2 des Erbes, also ingesamt 3/4 des Hauses und meinem Bruder und mir jeweils 1/4 des Erbes, also 1/8 des Hauses?
27.2.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, Also hier der Fall und am Ende die Frage: Ein heute 46-jähriger hat einen leiblichen Vater welcher die Familie verlassen hat als der heute 46-jährige noch ein Kind war. Verlassen bedeutet: der VAter ließ sich von seiner Fau scheiden, heiratete seine heutige 2.Frau welche eine Tochter mit in die Ehe brachte. Somit ist der 46-jährige einziges Kind des Vaters.Der Vater meidet jedoch jeglichen Kontakt mit dem leiblichen Sohn und dessen Familie (der Sohn hat selbst eine Familie mit 5 Kindern).
8.4.2008
Unsere Abkömmlinge sind sonach lediglich Erben des Zuletztversterbenden von uns. 3. ... Ich habe irgendwo gehört, dass die Kosten für die Ermittlung des Nachlasswertes (vor allem also die Kosten für die beiden Immobilien-Gutachten), entgegen der langläufigen Meinung nicht von demjenigen zu tragen sind, der seinen Pflichtteil geltend macht, sondern vom überlebenden Ehegatten. ... Wenn mein Vater in der Zeit bis zu seinem Ableben sein Vermögen herschenkt, insbesondere seinen nach meinem Pflichtteil verbleibenden Anteil an der Familien-Immobilie verschenkt, so werde ich faktisch von ihm nichts erben.

| 21.10.2008
Das Erdgeschoss wird von meinem Vater bewohnt. ... Nun haben mein Partner und ich uns die Frage gestellt, ob die Kosten spaeter im Erbfall bei der Berechnung des Erbanteils anerkannt werden. ... Dies habe ich meinem Vater bereits vorgeschlagen.

| 14.6.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Der Vater ist zu diesem Zeitpunkt 61 Jahre alt. ... Im Übergabevertrag ist geregelt, dass alle Kosten und Einnahmen zu Lasten des Vaters gehen. ... -Wie hoch ist der Vermögenswert der Immobilie für die Berechnung des Erbteils (Bitte mit Rechenweg)?

| 28.1.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mein Vater hat seinem Bruder die Abwicklung der Erbangelegenheiten übertragen, jedoch konnten beide das Erbe zu Lebzeiten meines Vaters nicht mehr angetreten, da noch nach gesetzlichen Erben (der Vater der Oma konnte nicht bestimmt werden) gesucht worden war. ... Schließlich konnte mein Vater dies zu Lebzeiten nicht mehr antreten. (2) Als gesetzlicher Alleinerbe meines Vaters habe ich alle Kosten selbst getragen bzw. vom Erbe gezahlt, u.a. - Beerdigung, Friedhofskosten - Wohnungsmiete plus monatliche Betreuungspauschale im betreuten/begleiteten Wohnen - Wohnungsräumung - offene Apothekenrechnungen, Kontoführungsgebühren, Telefonvertrag, Versicherungen bis zur Kündigung (alles so zeitnah wie möglich gekündigt) - Fahrtkosten zum Amtsgericht/Wohnung/Sparkasse etc (alle nicht am Wohnort und ich wohne ca 800km vom Wohnort meines Vaters entfernt) - Erbscheine Vater und Oma Welche der o.g. Kosten noch von der Berechnung der Betreuerrückzahlung abziehbar?
29.11.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Vater hätte ? Inwiefern wirkt sich die Tatsache, dass mir mein Vater 1981 ein etwa halb so grosses Nachbargrundstück zum Bau meines Hauses überschrieben hat, auf den Pflichtteil bzw. ... Im Jahr 1996 habe ich in Eigenleistung und auf meine Kosten auf dem nun verkauften elterlichen Hof ein Nebengebäude im Material-Wert von über 11.000 Euro errichtet (ohne Grundbucheintragung, die Belege liegen mir aber noch vor).
22.12.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Können sie mir nun im Hinblick der Erbrechtsänderung sagen, was sich für Erben ergibt, die an die Stelle des Vaters rutschen, da dieser Tod ist ? Bisher war es doch bei Pflichtteil so, dass man Geld erhaten hat und die Erben, so sie keines hatten, die Häuser verkaufen mussten, um jemanden auszuzahlen. ... Jeder Anwalt will sicher einen Vorschuss haben, aufgrund Schätzungen, wieviel Vermögen da ist, wenn dann nix da ist, muss ich den Anwalt zahlen, dass Erbe wäre aber weg !

| 20.1.2013
Sein Vater verstarb bereits in den 90ern, die Mutter im Jahre 2012. Mein Vater hat zwei Geschwister, einer davon ist als Alleinerbe eingesetzt, so dass mein Vater noch der halbe gesetzliche Teil, also 1/6 des Vermögens zugesprochen wurde. ... Überprüft eine offizielle Stelle die Angaben des Bruders, denn diese Angaben sind ja massgeblich für die Berechnung?

| 19.4.2017
von Rechtsanwalt Ingo Scheide
Letztes Jahr hat mir mein Vater das 6 Fam. ... Somit müsste ich, wenn ich das Erbe annehme, beide ausbezahlen (Kosten höher als das 2 Fam. ... Wenn ich das Erbe ausschlage - 1. entstehen für mich irgend welche Nachteile?
123·5·10