Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

566 Ergebnisse für „erbe kosten ausschlagung“

Filter Erbrecht

| 15.3.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Wegen Überschuldung dieser Schwester und der eigenen geringen Altersrente (510 EURO netto) wird meine Frau das Erbe ihrer Schwester fristgemäß ausschlagen. Frage: Schützt eine notariell beglaubigte Ausschlagung des Erbes meine Frau auch vor der Belastung mit weiteren Kosten (für Beerdigung, Erstausschmückung der Grabstätte, Räumung und ggf.
13.5.2017
Ich erfuhr von diesem Erbe das erste Mal über ein Inkassobüro. ... Bitte übersenden Sie uns bis zum 22.05.2017 Nachweis für die rechtskräftige Ausschlagung des Erbes. ... Wie soll ich eine rechtskräftige Ausschlagung nachweisen, wenn ich erst über das Inkassobüro über das Erbe informiert wurde?

| 25.9.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Der Erbfall ist nun eingetreten, die Ehefrau hat das Erbe wegen unklarer Schuldenverhältnisse ausgeschlagen. 2 Fragen dazu: 1. ... Wenn alle benannten Erben, also die Verwandte der Ehefrau und deren Nachkommen, das Erbe ebenfalls ausschlagen, kommen dann die Kinder des Verstorbenen wieder ins Spiel? Der Hintergrund dieser Frage ist, daß die Rechtspfleger des Amtsgericht behaupteten, es bestehe die Möglichkeit, daß mit der Zustellung des Testamentes einschließlich der Ausschlagungsurkunde der Ehefrau an die Kinder des Verstorbenen diese zu Erben würden und damit die 6 – Wochenfrist zur Ausschlagung ab dem Zeitpunkt der Zustellung liefe.

| 9.9.2009
Wenn die Töchter in dieser Situation das Erbe ausschlagen (die Beerdigung wird übrigens trotzdem komplett betreut und bezahlt) - was passiert mit dem bereits entnommenen Nachlass. ... Die Töchter waren bereits 1x in der Wohnung und wollten noch einmal in die Wohnung und danach direkt dem Vermieter den Schlüssel übergeben und beim Notar die Ausschlagung in die Wege leiten.

| 12.1.2012
Er hat in seinen notariellen Testamenten 4 Erben, (Erbe "A" Quote 12,5 %, Erbe "B" Quote 40 %, Erbe "C" Quote 40 % ,Erbe "D" Quote 7,5 %) die leibliche Kinder sind, benannt. ... Vermächtnisse, die auszuzahlen sind: - 20.000 € an Erbe A oder Ehefrau als Ersatzvermächtnisnehmerin - 5.000 € an Erbe C - 20.000 € an Geschwister des Erblassers Erben B + C sind mit allen Geldvermächtnissen beschwert.( 45.000 € ) Erbe A mit Geldvermächtnissen an die Geschwister des Erblassers beschwert.( 20.000 € ) Erbe D ist mit keinen Vermächtnissen beschwert. ... Kann Erbe A belangt werden, dass er die restlichen Erben ( und das Nachlassgericht) bewußt getäuscht hat?
21.4.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Es erscheint nicht lebensnah, dass C4 eine rechtlich wirkungslose und somit letztlich überflüssige Erklärung abgeben wollte und dafür die Mühen und Kosten einer öffentlichen Beglaubigung seiner Erklärung in Thailand auf sich nahm. ... Auch derjenige, der nach dem ihm bekannten Sachstand von seiner Enterbung ausgeht und trotzdem gleichsam zur Sicherheit die Ausschlagung aus allen Berufungsgründen erklärt, bringt dadurch zum Ausdruck, dass er auf keinen Fall (Mit-)Erbe werden möchte. ... Der Anteil ist höher (nunmeher aber als eingesetzer Erbe) als der gesetzliche Miterbenanteil des F.
14.12.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Im Wissen um die Schulden rief ich zeitnah beim Nachlassgericht an, um einen Termin zur Ausschlagung des Erbes (in diesem Fall nur Schulden) zu erwirken. Dort teilte man mir mit, dass noch nicht einmal ein Erbenermittlungsverfahren stattgefunden habe und aus diesem Grund auch keine Ausschlagung nötig sei. Es solle sich doch der Gläubiger an das Nachlassgericht wenden und um eine Einleitung des Erbenermittlungsverfahrens bitten, da diese dann auch die Kosten übernehmen müssten.
14.8.2008
Die beiden anderen Kinder nehmen das Erbe an.Nach längeren Recherchen der beiden ergibt sich u.a. eine Steuererstattung. ... Dem Notar hatte es erklärt auch für diese das Erbe ausschlagen zu wollen. ... Meine Frage an Sie nun: Darf das Finanzamt einem in diesem Fall nicht Befugten überhaupt Auskunft erteilen und ist es möglich, dass die Kinder anstelle des Vaters erben?
14.8.2010
Da ich also davon Ausging dass mit der Firma, dem Haus und den Schulden der Nachlass verschuldet sein muss, habe ich meinen Großeltern (die Eltern meiner Mutter leben noch) und meinem Onkel geschrieben, dass ich keine Kosten der Beerdigung tragen werde und das Erbe ausschlagen werde. 5. ... Ich machte Angaben, dass es eine Firma und ein Haus gibt auf dem noch Schulden liegen und gab dies auch mündlich als Grund für die Ausschlagung an. ... Als Anlage gibt es das Testament: Dort steht zusammengefasst: a) Die Firma bekommt Ihr Lebensgefährte b) Die Lebensversicherung soll ich erhalten c) Die Wohnungseinrichtung eine Angestellte aus der Firma Nun stelle ich mir die folgenden Fragen: A) Kann ich die Ausschlagung des Erbes rückggängig machen, da ich zum Zeitpunkt der Entscheidung und Unterschrift dringend von einem überschuldeten Nachlass ausgehen musste und wenn ja welche Schritte sind zu tun?

| 26.11.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Meine Mutter und meine Tante wurde in einem Testament meiner Oma als Erben eingesetzt. ... Ich habe nun ein erstes Schreiben des Nachlassgerichts erhalten, in welchem ich als Erbe benannt bin und binnen 6 Wochen das Erbe ausschlagen kann. ... Meine Frage ist nun, bin ich tatsächlich Erbe geworden oder bleibt meine Mutter weiterhin Erbin und kann das Erbe gar nicht ausschlagen, da sie das Erbe durch das Testament ihrer Mutter ja schon angenommen hat?
28.4.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Von weiteren Erben ist nichts bekannt. ... Gibt es also sozusagen die Gefahr einer impliziten Annahme des Erbes durch eine Mithilfe bei den Nacharbeiten zu diesem Sterbefall? 2) Ist die Information richtig, dass sie trotz ausgeschlagenem Erbe ein Anrecht auf familiäre bzw. persönliche Erinnerungsobjekte, z.B.
17.3.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Außerdem wollte sie auch mit dem Erbe nichts zu tun haben. ... Hat sie bereits eine Frist verpasst, das Erbe auszuschlagen? ... Soweit mir bekannt ist, können die Kosten der Beerdigung (ca. 6000€) vom Erbe abgezogen werden, welches dann auf die Erben aufgeteilt wird.
22.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Zuvor wurde kein Erbe beim Erststerbenden verteilt. ... Schätzungen eine Erbsumme von ca. 20.000 Euro für jeden der drei Erben ergeben. Wobei ein Erbe zusätzlich das Vermächtnis erhält.
23.8.2012
Ich habe trotz der Ausschlagung mich sofort um die Beerdigung gekümmert, und dazu eine Sterbegeldversicherung, bei der nur ich Begünstigter war, verwendet. ... Das Erbe ist doch dann trotzdem ausgeschlagen? ... Die laufenden Kosten der Grabgebühren bezahle ich ebenfalls, das möchte ich gern und das darf ich doch dann auch?
16.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wie wirkt sich die Ausschlagung auf das Erbe aus, wenn nun die Großmutter stirbt? ... Durch ein gestrigen Telefonanruf wurde mir mitgeteilt, daß die sechs Wochen frist für die Ausschlagung heute abläuft. ... Wie verzichtet man auf das Erbe der Mutter aber nicht auf das Erbe der Großmutter?

| 10.11.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Haben die Kinder der früh verstorbenen Tochter nach Ausschlagung des Erbes der Mutter Anspruch auf ihren Erbteil beim versterben der Großeltern?

| 24.7.2007
Mein Vater ist vor 2 Wochen verstorben. Ich bin die einzige Tochter. Ich bewohne seither vorübergehend seine Mietwohnung, um alles Organisatorische zu regeln, da es sich nicht um meinen Wohnort handelt.

| 9.6.2011
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ich habe das Erbe ausgeschlagen und meine Kinder auch. ... Der lehnte ab sich an der beerdigung zu beteiligen,weil er das erbe ausgeschlagen hat und ich die Beerdigung in auftrag gegeben habe. Da es keine anderen erben gibt wurde ein Nachlasspfleger bestimmt .
123·5·10·15·20·25·29