Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.461 Ergebnisse für „erbe kind“

Filter Erbrecht

| 2.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Welche Reihenfolge bewirkte was im Hinblick darauf, was die Enkel erben würden. ... Was erben die Enkel, wenn zuerst Kind B und dann sein Ehepartner versterben: a) Falls Kind A und dessen Partner noch lebten. b) Falls Kind A bereits verstorben ist c) Falls Kind A und dessen Partner verstorben sind?. Wenn anhand allgemeiner Ausführungen für mich klar ist, wer nun was erben würde, reicht mir das als Antwort aus.
2.3.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Da mein Bruders Erbe an das Land Niedersachsen fiel, so steht er ja noch im grundbuch bei meiner Mutters Haus. Wenn meine Mutter stirbt, Erben ja Bruder 1 und ich. ... Wird mein Anteil unter allen 3 Kindern aufgeteilt?
1.7.2008
Der verstorbene Vater hat 3 voreheliche Kinder Mit seiner „neuen“ Frau hat er 6 Kinder Seine „neue“ Frau hat 2 voreheliche Kinder d.h. nach allgemeinem Verständnis, es sind 9 Kinder erbberechtigt. 1) Ist es notwendig, zu klären, ob ein Testament beim Notar hinterlegt ist (Fristenwahrung?) oder kommt der Notar automatisch auf alle Kinder zu bzw. können die Erben (aus der ehelichen Gemeinschaft) die vorehelichen Kinder „unter den Tisch fallen lassen“ und die „vorehelichen“ Kinder werden nicht informiert? 2) Vom „hören sagen“ wurde einem der vorehelichen Kinder mitgeteilt, dass es nichts zu erben gäbe, da der Vater das Haus (welches ca. 500.000 Euro Wert sein dürfte) für 160.000 Euro 3 seiner ehelichen Kinder verkauft hätte (innerhalb der letzten 10 Jahre), um die Insolvenz seiner ehemaligen Firma zu verhindern.

| 19.9.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
V möchte nun für den Todesfall von V dahingehend Vorsorge tragen, das K einen Teil, der größer als der vermeintliche Pflichtteil für ein "leibliches Kind" wäre, seines Erbes bekommt, ohne aber zuvor eine Vaterschaftsanerkennung durchzuführen. ... Für seinen Todesfall würde er dann testamentarisch verfügen a), dass er K als Kind anerkennt und b) dass K einen Anteil X erben solle. Es ist nicht auszuschließen, das M kein Interesse am Erbe X für Ihr Kind K hat um V nicht als Vater in Erscheinung treten zu lassen (also einer Vaterschaftsanerkennung nicht zustimmt).

| 20.12.2011
Einer von den Erben, ein adoptieres Kind, hat notariell auf den Pflichtteil verzichtet. ist aber als Erbe mit einer Quote benannt. ... Wie ist der Pflichtteil eines Erben zu berechnen. 2. ... Kind hat ja bereits den Pflichtteil ausgeschlagen und bleibt somit Erbe mit seiner Quote.
12.12.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ein notarielles Testament besteht mit Nennung der 4 leiblichen Kinder als Erben. ... Das Kind Nr. 4 schlägt das Erbe aus und verlangt den Pflichtteil. ... Sollten die 3 regulären Erben nun die Vermächtnisse auszahlen müssen, bleiben allen dreien nur noch 5000 €, also 1.666 € für jeden.

| 27.10.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Vater und Mutter setzten sich gegenseitig als Erben ein. ... Die anderen 4 Kinder forderten zu dem Zeitpunkt kein Geld Jetzt verstarb die Mutter und als Erbe bleiben ca. 25.000 Euro. ... Frage : 1.Wie ist das Erbe jetzt nach dem Tod der Mutter auf die 5 Kinder aufgeteilt unter der Berücksichtigung das Kind Nr.1 bereits einen Anteil vom Pflichtteil des Vaters bekommen hat?
18.6.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Mutter ist vor zwei Wochen verstorben und hinterlässt meinen Vater und uns 3 Kinder. ... Meine Schwester möchte lediglich EUR 10,000 vom Erbe annehmen. ... Mein Bruder und ich haben ebenfalls Kinder.
15.2.2012
Weitere Kinder hat mein Vater nicht.Ich selbst bin verheiratet und habe 2 Kinder. ... Wer ist dann Erbe? Sind es meine Kinder?

| 1.4.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, ein Ehepartner und ein Kind erben zu gleichen Teilen. Weil das Kind außerehelich geboren wurde, tritt es sein Erbe (per Testament geregelt) erst mit Großjährigkeit an. Zum Erbe gehört eine vermietete Wohnung.

| 26.8.2011
Neben dem Ehepartner gibt es zwei Kinder. Eines der Kinder fordert den gesetzlichen Pflichteil aus dem Erbe. Wie hoch ist der gesetzliche Pflichtteilsanspruch des einen Kindes.
21.3.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Meine Frau hat zwei voreheliche Kinder mit einem anderen Mann. ... Wie kann ich nach meinen Tod absichern, dass ihre vorehelichen Kinder das Haus und Grundstück nicht erben? Geht dies nur durch Überschreiben des Grundstückes auf meine Kinder oder kann ich ein Testament aufsetzen und meine Kinder als alleinige Erben des Grundstückes eintragen?

| 25.7.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Jeder hat aus erster Ehe Kinder. ... Unsere Frage: Wie ist zu bewerkstelligen, dass nach unserem Tod unabhängig von der Reihenfolge des Ablebens jeweils nur die eigenen Kinder die eigene Immobilie erben?

| 20.2.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ehepaar beide in zweiter Ehe verheiratet,beide bewohnen Immobilie,die nur einem Ehepartner A gehört.Beide haben Kinder aus 1.Ehe. Aufteilung Erbe bei A) gemeinsamen Güterstand B) getrenntem Güterstand C)Haus sollen nur Kinder von A erhalten Welchen Anspruch hat jeweils B?
6.10.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich möchte mein Erbe ausschlagen und hätte gern gewusst, wie das mit der Erbfolge aussieht. ... Wir sind nur zwei Kinder. ... Oder kann noch jemand etwas geltend machen. ich selber habe zwei Kinder und bin nicht verheiratet.

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Faktenübersicht: Betroffen ist eine Familie mit Mann, Frau, 2 Kinder. ... Die Erbengemeinschaft (Frau, 2 Kinder) steht eng zusammen, es sind keine Konflikte vorhanden oder zu erwarten. ... Da die Kinder ja zu Lebzeiten der Frau nichts Nutzbares bekommen: Ist eine konkrete Aufteilung des Erbes (juristisch:Auseinandersetzung?)
13.12.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Somit wurde jeder der Erben (meine Schwiegermutter, und die erwachsenen 5 Kinder) angeschrieben von einem, wie sagt man Erbverwalter, und es wurde offen gelegt welche Geldbeträge zur Erbmasse gehören. ... Erbe an die Mutter (Witwe). ... Ohne das sie eines ihrer Kinder fragen muss, oder für diese etwas, bzw. den Erbteil "übrig" lassen muss.

| 2.12.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, die Familie möchte das Erbe nach einem evtl. ... Diese Tochter war geschieden und hinterlässt wiederum 2 Kinder (also die Enkel der Grossmutter). ... Ableben - würden diese ausschliesslich die 2 noch lebenden Kinder der Grossmutter erben oder haben die Kinder der verstorbenen Tochter (also die Enkel) auch einen Anspruch auf einen Erbteil bzw.
123·25·50·75·100·125·150·174