Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

114 Ergebnisse für „erbe immobilie wohnrecht grundbuch“

Filter Erbrecht

| 8.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wie kann ich Einsicht ins Grundbuch bekommen bevor ich das Erbe annehme ? Voreilig einen Erbschein zu beantragen, um damit das Grundbuch einsehen zu können, möchte ich nicht, da ich meinem Verständnis nach das Erbe damit angenommen habe. ... Eintragungen im Grundbuch erhalten kann und ich vor Erbannahme davon ausgehe, dass die Immobilie unbelastet ist. 5.
2.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Mein Vater steht alleine im Grundbuch. ... Damit ist gemeint, dass ich z.b. ausgezahlt werde.... b. es gibt ein Testament und meine beiden Kinder wurden bedacht zu jeweils 50%, und die Frau hat trotzdessen, dass die Kinder das Haus erben, ein lebenslanges Wohnrecht? Wie geht man vor, um das Erbe der Kinder einzufordern?

| 27.8.2011
TESTAMENTARISCH und im MIETVERTRAG ein lebenslanges Wohnrecht, das NICHT Notariell eingetragen wurde.... Besteht für den jetzigen Erben irgendeine Möglichkeit der Kündigung des Wohnrechtes, ggf. über die Verwertung der Immobilie,trotz Mietvertrag & Testament ? Die renovierungsbedürftige Immobilie wäre sonst unverkäuflich.
29.3.2007
Hallo, noch einmal eine Frage zum Thema Übernahme von Immobilien. ... Also Kaufpreis = 120.000 ./. 96000 für Wohnrecht = 24.000 Kaufpreis? Was passiert bei "vorzeitigem" Ableben - würde das Wohnrecht zurückgerechnet und könnte von meiner Schwester für das Erbe als irrelevant angesehen werden?

| 6.5.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Nun war unsere Überlegung mich als Enkeltochter (32 Jahre) mit einem Wohnrechts ins Grundbuch eintragen zu lassen um somit den Pflichtteil der zwei weiteren Kinder drastisch zu reduzieren. Mit ist bekannt das nun das Finanzamt dafür Geld bekommt, diese Summe sollte aber hoffentlich unter dem liegen was den Pflichtteil der Erben betrifft. Ist die Eintragung des Wohnrechts in diesem Fall eine gute Idee oder der Grundgedanke dazu völlig falsch?

| 20.7.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
"Person X darf das Erdgeschoss bewohnen solange sie möchte" Wenn dies nur ein schuldrechtliches Wohnrecht begründen würde, wie ist dann der Wohnberechtigte bei einer Veräußerung der Immobilie geschützt? ... Kann der Wohnberechtigte eines dinglichen Wohnrechts im Testament verlangen dass das Wohnrecht auf dem 1. Rang im Grundbuch eingetragen wird wenn zum Zeitpunkt des Erbfalls das Grundbuch ohne Einträge ist?
7.8.2013
Diesem Onkel wurde allerdings testamentarisch ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt, welches aber bislang nicht im Grundbuch belastet ist. ... Welche Auswirkungen hat eine Nichteintragung seines Wohnrechts im Grundbuch? ... Das Wohnrecht wird seit 1996 von meinem Onkel ausgeübt. 3.
15.2.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es gibt ein Testament in dem das Erbe so geregelt ist: Sohn A. erhält das Haus als Alleinerbe. ... Das im Übrigen nicht im Grundbuch eingetragen ist und auch nicht eingetragen werden soll. Meine Frage ist, wird ein solches Wohnrecht wirklich, wenn es z.
1.3.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Mutter besitzt ein 2-Familien-Haus, welches Sie mir und meiner Schwester im Sinne eines vorgezogenen Erbes jeweils zur Hälfte schenken möchte. ... Meine Mutter möchte sich ein lebenslanges Wohnrecht für eine der beiden Wohnungen im Grundbuch eintragen lassen. ... Nun die Fragen: Wie wird das lebenslange Wohnrecht üblicherweise wertmindernd angerechnet?

| 22.3.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Mein Mann wird (in Gemeinschaft mit seinen Geschwistern) ein Einfamilienhaus erben. ... Baumaßnahmen mit abzahle, aber nicht im Grundbuch als Eigentümerin eingetragen bin (wir haben Kinder).

| 22.1.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Hintergrund ist Folgender: Ich habe im Jahr 2004 mit meiner damaligen Ehefrau gemeinsam eine Immobilie erworben. ... Wir sind jetzt beide 57 Jahre alt und die Immobilie ist noch lange nicht abbezahlt. ... - Kann ich meinen Kindern das Haus hinterlassen mit der Vorgabe, dass meine Frau ein lebenslanges kostenfreies Wohnrecht bekommt?
18.11.2020
| 102,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Guten Abend Der alleinige Eigentümer eines Grundstücks mit aufstehender Immobilie, möchte seinen beiden leiblichen, volljährigen Kindern diese zu gleichen Teilen vermachen. Kind 1 soll aufgrund einer Behinderung darin lebenslang ein Wohnrecht dinglich gesichert werden.

| 15.5.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Jetzt möchte mein Vater ihr ein Wohnrecht auf seine Immobilie schreiben. ... Wenn ich nach seinem Tod das Erbe nicht antrete steht mir auch mein Pflichtteil, etc. nicht mehr zu oder? Kann ich irgendwie anders gegen dieses Wohnrecht vorgehen?

| 6.2.2019
Der Ehemann ist Eigentümer einer Immobilie mit Nebengelass und Gartenfläche. ... Verfasst ein Testament, dass seine neue Ehefrau Wohnrecht hat bis zu Ihrem Tode bzw. ... Wer haftet für die Immobilie nach Ihrem Wegzug, wenn Sie alle Versicherungen ect. fristgerecht kündigt?

| 19.2.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Er verlangt eigentlich kein Geld, nur halt Wohnrecht/Nießrecht bis Lebensende.Ich möchte aber noch mein Haus auf diesem Grundstück bauen, das ich selbst bewohnen möchte (ca.150000€ Baukosten auf Kredit).

| 25.2.2021
| 85,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Das Wohnrecht ist im Grundbuch dokumentiert. ... Meine Eltern hatten ein Berliner Testament und sich gegenseitig als Erben eingesetzt. Die Änderung im Grundbuch wurde vorgenommen.

| 2.1.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Grundbuch stehe ich allein. ... Beide Immobilien sind Schuldenfrei. ... Meiner Frau würde ich in dem Haus, welches wir bewohnen in einem solchen Vertrag (oder Testament) ein mietfreies Wohnrecht auf Lebenszeit gewähren.
12.1.2014
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Wenn der Letzte gegangen ist, soll das Haus verkauft werden und das Erbe zu gleichen Teilen auf alle fünf Kinder aufgeteilt werden (ich bin eines von den fünf Kindern). Wie können wir uns für den Fall, dass meine Mutter ablebt und wir noch in ihrem Haus wohnen, das Wohnrecht für eine begrenzte Übergangszeit sichern?
123·5·6