Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

250 Ergebnisse für „erbe haus wohnrecht eltern“

Filter Erbrecht
2.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Seinerzeit wurde mir mündlich von ihm immer wieder versprochen, das ich das Haus alleine erben werde im Falle seines Todes. ... Damit ist gemeint, dass ich z.b. ausgezahlt werde.... b. es gibt ein Testament und meine beiden Kinder wurden bedacht zu jeweils 50%, und die Frau hat trotzdessen, dass die Kinder das Haus erben, ein lebenslanges Wohnrecht? Wie geht man vor, um das Erbe der Kinder einzufordern?

| 16.8.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Erbvertrag meiner Eltern erben mein Bruder und ich "zu gleichen Teilen". ... Er und seine Frau haben beide lebenslanges Wohnrecht für eine Wohnung im Haus (im Grundbuch lange vor Erbvertrag eingetragen). ... Das ist doch nicht gerecht und von meinen Eltern so auch nicht gewollt.
29.3.2007
Einige Grundsätze sind ja schon geklärt nun folgender Sachverhalt: - Übernahme des elterlichen Hauses - meine Eltern sind 65 Jahre alt. - Einrichtung Lebenslanges Wohnrecht der Eltern. Nach etwas lesen, bin ich auf die Ungefähre Formel gekommen, das man die Miete für die statistisch verbleibenden Lebensjahre der Eltern ansetzen als Wertminderung für das Lebenslange Wohnrecht ansetzen kann. ... Was passiert bei "vorzeitigem" Ableben - würde das Wohnrecht zurückgerechnet und könnte von meiner Schwester für das Erbe als irrelevant angesehen werden?

| 14.6.2011
Das Wohnrecht inkl. aller Rechte und Pflichten ist vor über 10 Jahren notariell beurkundet worden. ... Erbschein erben wir Geschwister 1/2 zu 1/2. ... Wie verhält sich das Wohnrecht im Verhältnis zum Rest ?
16.8.2011
Die im Testament benannten gemeinschaftlichen Erben möchten zwecks Vermögensklärung und Papiereinsicht das geerbte Elternhaus betreten, in dem sich derzeit eine im Ergänzungstestament mit lebenslangem Wohnrecht bedachte Person aufhält und den Zugang verwehrt. Ist es dieses Verhalten rechtlich vetretbar, darf also der / die im Haus wohnende Person den Zutritt verwehren bzw. umgekehrt: Sind die Erben befugt, sich Einlass - notfalls mit Unterstützung der Polizei - zu ihrem Haus zu verschaffen ?

| 22.5.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Meine Stiefmutter hat ein dingliches Wohnrecht auf Lebenszeit. ... Erbe des Hauses bin ich. ... Nun hat die Tochter mir mitgeteilt, dass sie auf das Wohnrecht verzichten, wenn ich der Stiefmutter das Wohnrecht durch Verkauf des Hauses abkaufe.
25.7.2015
Ich wohne mit meinen Eltern und meiner Oma in einem 3 Familienhaus. ( 3 einzelne Wohnungen) Das Haus gehört aktuell meinen Eltern und meine Oma (87Jahre) hat wohnrecht das auch im grundbuch eingetragen ist. ... Nun zu meinen Fragen: Da ich das Wohnrecht meiner Oma natürlich weiterhin gewährleisten muss und ebenfalls meinen Eltern Mutter (65Jahre, Vater 61 Jahre) ein Wohnrecht einräume bin ich auf folgende Rechnung gekommen. 400000€ Wert - 70000€ Schulden = 330000€ Nun zu dem Wohnrecht der Oma laut Sterbetafel: Monatliche Kaltmiete 600€ / Monat hieße 600€ X 12 Monate X 4,668 = 33609,60€ Wohnrecht der Eltern bzw. ... ( Sie hat ja dann ihren Anteil vom Haus bekommen) Ausgenommen natürlich Barvermögen oder Wertgegenstände der Eltern.

| 12.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sollte sie dieses Wohnrecht nicht in Anspruch nehmen, dann sollen wir ihr bei Verkauf des Hauses 80´000€ zahlen. Diese sollen wir aber auch nach ihrem Tod an Ihre Erben ( Kinder) bei Verkauf zahlen, obwohl sie ev. noch 20 Jahre und mehr in dem Haus wohnen würde. ... c.Muss sie weiterhin für die Nebenkosten des Hauses aufkommen, wenn sie an dem Wohnrecht fest hält, aber auszieht und wir das Haus nicht verkaufen?

| 7.4.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hier die Fakten: Eltern leben, besitzen Haus, darauf ist noch eine offene Zahlung von ca. 55.000 Euro, Verkehrswert des Hauses etwa. 130.000-150.000 Euro. ... Meine Eltern haben mir nun den Floh ins Ohr gesetzt, zu Lebzeiten eines der Elternteile das Haus zu kaufen, ich möchte mit meiner Familie unbedingt da rein. ... Um "gemein" zu fragen: Wie komme ich rechtmässig aber kostengünstig in das Haus meiner Eltern sobald einer der beiden verstirbt und ohne jede Menge Geld noch darüberhinaus an meine Schwester zahlen zu müssen?

| 26.6.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Meine Schwester und ich haben gemeinsam ein Haus geerbt, in dem meine Eltern und ich fast 30 Jahre lang gemeinsam gewohnt haben. ... Auch eine schriftliche Vereinbarung über ein Wohnrecht für mich gibt es nicht. 1. ... Darf ich meiner Schwester den Zugang zum gesamten Haus verweigern, indem ich z.B. das Schloss der Hauseingangstür, für die meine Schwester mit Billigung unserer Eltern seit Jahren einen Zweitschlüssel besitzt, austauschen?
6.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, wir (mein Mann und ich) beabsichtigen zusammen mit meinen Eltern ein Haus in Kroatien zu kaufen. ... Kroat.), der komplett ausschließt das mein Bruder irgendeinen Anspruch auf dieses Haus hat. ... Die andere Möglichkeit wäre das nur wir im Grundbuch eingetragen werden und wir meinen Eltern ein lebenslanges Wohnrecht in Abt.

| 25.7.2009
Meine Eltern wollen aktuell ihr Haus an meinen Bruder offiziell übertragen und bei dann eingetragenem lebenslangem Wohnrecht ihren Lebensabend genießen. ... Ich selber bin früh von zu Hause weg und wohne 1 Autostunde entfernt mit Familie in einem finanzierten Haus. ... Und jetzt heisst es, aufgrund irgendeiner Formel werden vom Hauswert gleich schon mal 53.000 Euro abgezogen, da ja die EG-Wohnung durch das Wohnrecht meiner Eltern (beide Mitte 70) vermutlich noch länger blockiert ist.
30.3.2011
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ich habe einige Fragen zum Thema Wohnrecht. Meine Eltern haben sich vor einigen Jahren scheiden lassen. ... Da ich gerade selbst zur Miete in einem Haus wohne, wäre ich natürlich interessiert, das Haus selbst zu bewohnen.
10.12.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Der Sachverhalt: Es gibt mehrere Erben ( Beschluss des Gerichts )! ... Kurz vorm tode und Mit Wohnrecht etc! ... Nun sind wir alle erben aber nur ich habe was!
22.1.2021
| 65,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
. - Beide Eltern 65 & 62, gesund und Voll-Geschäftsfähig - Tochter 35 & Sohn 42 - Anwesen wert ca. 340.000€ - Tochter wohnt seit 10 Jahren mit auf dem Anwesen in einer Einliegerwohnung - Sohn wohnt seit 15 Jahren in einem eigenen Haus in einem anderen Ort. Die Eltern möchten gerne das die Tochter das Haus geschenkt bekommt, im Gegenzug dafür wird den Eltern ein Lebenslanges Wohnrecht gewehrt. ... Ich habe gelesen das es zu Probleme mit dem Erbe nach dem versterben der Eltern geben kann wegen dem Lebenslangen Wohnrecht?

| 11.11.2020
| 49,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Im Grundbuch stehen noch die Eltern und das wird bald berichtigt. ... Unser Sohn (Name) soll die Häuser in (Ort) erben, die Grundstücke (Häuser B1 und B2). ... Nach dem Tod eines von uns hat unsere Tochter ein Wohnrecht in (Anschrift Haus A) und unser Sohn in (Anschrift Haus B2)."

| 19.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Eltern haben meinen Geschwistern und mir zu Lebzeiten Ihr Haus übertragen. ... Sind wir Geschwister damit eine Erbengemeinschaft, und es gelten die entsprechenden Gesetze dafür - z.B. das Vorkaufsrecht beim Veräußern eines Anteils?
5.5.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Einige Zeit nach dem Umzug erhielt ich vom Amtsgericht die Kopie eines von den Eltern verfassten notariellen Testamentes, das meine Schwester ohne unser Wissen allerdings im Namen der Eltern verwahrte und deren Inhalt sie kannte. Hierin ist festgelegt, dass sowohl ich als auch mein Mann mit lebenslangem schuldrechtlichem Wohnrecht (nicht im Grundbuch eingetragen) und der Nutzung des gesamten Grundstücks bedacht sind. ... Meine Fragen: 1.Kann ich einen Abgeltungsbetrag für das nicht mehr beanspruchte Wohnrecht geltend machen?
123·5·10·13