Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

605 Ergebnisse für „erbe haus mutter erbfall“

Filter Erbrecht
28.12.2004
Wer Erbe des Überlebenden von uns werden soll, wollen wir heute nicht bestimmen. ... Nun habe ich folgende Fragen: Wieweit kann mein Mutter ohne Einschränkungen über das Haus verfügen oder Entscheidungen treffen? Kann sie das Haus, ohne meine Zustimmung, verkaufen?
11.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Meine Mutter ist bereits verstorben. Meiner Tante wurde - hinter meinem Rücken- nun das Haus der Großeltern durch Schenkung mit Nießrecht übertragen und mein Cousin ist eingezogen. ... Oder betrifft mich das Ganze erst im Erbfall?
14.9.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Erben nach dem Tod meines Vaters waren meine Mutter, mein Bruder, meine Schwester und ich. Wir 3 Geschwister haben nicht auf unser Erbe verzichtet, aber zugunsten meiner Mutter eine Vollmacht unterschrieben, damit sie allein über das Vermögen meines Vaters verfügen kann. ... Zudem hat meine Mutter nach dem Tod meines Vaters folgende Investitionen am Haus (meines Bruders) vorgenommen: Fenster erneuert, Wert ca. 3000,-- Euro, Photovoltikeanlage ca. 5.000,-- Euro.

| 31.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Aus meiner Sicht hat sie mich damit indirekt auch enterbt, weil selbst ein Erbe eines Teils des Hauses wertlos wäre, da ich nichts damit anfangen könnte und im Gegenteil dazu noch alle Instandhaltungsreparaturen mit tragen müsste. Frage 1: Was kann ich tun, um zumindest meinen Pflichtanteil zu erben? ... Frage 2: Angenommen, meine Mutter würde mir einen Anteil am Haus vererben.

| 5.8.2015
von Rechtsanwältin Judith Kleeberg
Es besteht für das Haus noch ein Darlehen von aktuell noch zirka 70.000, 00 Euro Restschuld. ... Für den Kredit muss ich und meine Mutter als Darlehensnehmer und Erbe sowieso weiter aufkommen? ... Nur Mutter,mein Bruder und ich?

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Frage: Meine Mutter notiert sich das immer und möchte eigentlich das dieses Geld im Erbfall von ihrem Pflichtteil abgezogen wird. ... Meine Mutter (und ich auch) vermutet das meine Schwester das Erbe innerhalb kürzester Zeit ohne zu übertreiben verprassen würde. ... Meine Mutter möchte nur nicht, dass das Erbe ihres Lebensgefährten für die Schulden meiner Schwester benutzt wird und/oder für die "Kaufeslust" meiner Schwester.
15.8.2015
Ein Testament ist vorhanden, Erben sind die beiden Kinder und meine Mutter. Das Vermächtnis an den Sohn ist testamentarisch das elterliche Haus das er seit 25 Jahren nutzt. ... Meine Mutter wurde der lebenslängliche Nießbrauch ab Erbfall vermacht, zudem erhält sie die Wohnungseinrichtung und das vorhandene KFZ.

| 26.7.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Auf der einen Parzelle steht ihr Haus mit Garten. ... Sie hat dort ein eigenes Haus gebaut. ... Wie ist im Erbfall hier zu verfahren?
22.11.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Der Mutter gehörte das Haus und war mit dem Einzug einverstanden. ... Erbe A wurde vom Betreuungsgericht eingesetzt um die Mutter zu betreuen. ... Nach dem Erbfall ist der Kontakt zu den Erben B + C abgebrochen worden.
7.5.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Seit seiner Scheidung im Jahre 1992 lebt mein Bruder kostenfrei im Hause meiner Mutter in einer separaten Wohnung in einem drei-Familien-Haus.Sein Einfamilienhaus hat er seit 1992 vermietet. ... Gleichzeitig verringert sich das Vermögen meiner Mutter um die normalerweise eingenommene Miete .Wird dies bei Eintritt des Erbfalles mit angerechnet ? ... Gibt es für mich eine Möglichkeit bereits jetzt , vor Eintritt des Erbfalles, die Höhe dieses Zuschusses zum Hauskauf zu erfahren und als Vorab-Erbe anrechnen zu lassen ?

| 13.8.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Da die Häuser unterschiedlich viel wert sind, sollen die Kinder im Erbfall „…unter sich einvernehmlich einen Wertausgleich herstellen." ... (der Erbe dieses Hauses) erhält den größten Teil des Verkaufserlöses und teilt ihn mit Bruder K. ... d)Erben die Nacherben das Haus von ihrem Großvater (das Testament wurde bei seinem Tod nicht eröffnet, es fand keine Erbauseinandersetzung statt)?

| 13.10.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 33 Jahre alt,und bei meinen Großeltern aufgewachsen.Meine Mutter hat mit dem17 Lebendsjahr meine Großeltern Verlassen und es gab seit dem nur Kontakte im Streit zwischen meiner Mutter und meinen Großeltern.Mein Großvater ist nun schon länger Verstorben.Meine Großmutter ist im Mai diesen Jahres Verstorben.Wir sind jedoch 1 Jahr zuvor zu Ihr gezogen um Sie zu Pflegen.Im Januar wurde ein Schenkungsvertrag mit meiner Großmutter gemacht.Dieser sieht vor das wir das Haus bekommen Wert etwa 80 000 Euro (Umlaufwert)und im Gegenzug die Pflege übernehmen.Die Sorgfaltpflicht für das Haus wurde uns ebenfalls überreicht auch nach Ihrem ableben was auch für die Finanzielle Sorge gilt.Alles also auch über den Tode hinnaus.Meine Großmutter hat bis zu Ihrem Sterbetage kein Testament besessen.Sondern hat auch in der Schenkung noch einmal darauf hingewiesen das wir die alleinigen Begünstigten sein sollen.Nun hat sich gestern meine Mutter mit einem Erbschein bei der Bank gemeldet und möchte an den Geldbetrag welcher noch auf dem Konto meiner Großmutter ist.Ich bin jedoch der Meinung , das eventuell der § für eine Entfremdung gegeben ist da meine Mutter seit dem 17 Lebendsjahr keinen Kontakt zu Ihrer Mutter hatte als auch sich nicht um Sie im Krankheits und Pflegefall gekümmert hat.Mir wurde gesagt,das bei einem Rechtsstreit das zu letzt gemachte Testament(welches einmal zurückgezogen wurde) zur Hilfe genommen wird und eventuell auch der Schenkungsvertrag aus diesen beiden Schriftstücken geht hervor das ich als alleiniger Erbe von meiner Großmutter gewünscht werde.Nun wurde mir ebenfalls gesagt das die Pflege auf das Lebendserwartungsalter meiner Großmutter hoch gerechnet wird und somit auf den Teil des Erbes von meiner Mutter angerechnet werden würde.Meine Frage nun 1. Wieviel wäre bei einem Wert des Hauses von ca 80 000 Euro an meine Mutter anzurechnen?... Erklärung: Meine Mutter gab es in dem Leben meiner Großmutter und mir nicht.Dieses aus dem Grunde da Sie jeglichen Kontakt verweigert hat oder auch nur versucht hatt auf irgendeiner Weise Gelder zu bekommen.Darauf beschrenkte sich der Kontakt.Es ist sehr unfair das Sie nun kommt plötzlich erscheint und sagt...so jetzt bin ich alleiniger Erbe.Da muss es doch einen Schutz geben oder einen Trick oder?
15.4.2013
.-€) von der Mutter ihrem Kind geschenkt werden. Die Mutter behält sich ein Niessbrauchsrecht vor (Miete: 1000.... Werden beim Berechnen des Pflichtteils (Stichwort: Pflichtteilergänzungsanspruch) im späteren Erbfall die Nießbrauchzahlungen berücksichtigt, oder wird der Pflichtteil aus dem Erbe berechnet als ob es die Schenkung nie gegeben hätte, also die Mutter die Mieteinnahmen als Miete bekommen hätte und die Wohnung zum Erbzeitpunkt sich noch in Ihrem Besitz d.h. in der Erbmasse befunden hätte?
15.5.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Erben sind meine Mutter und ich (Tochter). ... Alternative 1: Mit den Freibeträgen welche meiner Mutter zustehen, könnte sie alles alleine erben. ... Alternative 2: Um beim jetzigen Erbfall dem Staat keine Erbschaftssteuer zu zahlen und beim Ableben meiner Mutter auch nicht, suche ich eine Möglichkeit, das Erbe mit meiner Mutter so aufzuteilen, dass ich meine Freibeträge von jeweils 400.000 EUR nicht überschreite, aber meine Mutter momentan soviel wie möglich behalten kann.
2.5.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Es erben zur Hälfte der Ehemann und zu je 1/4 die zwei bereits erwachsenen Kinder den Anteil der Ehefrau. ... Jetzt ist der Ehemann verstorben und hat seine Kinder nicht als Erben im Testament eingesetzt. ... Das Haus war zum Zeitpunkt des 1.Erbfalles (Tod der Ehefrau) sehr wenig wert - erst durch die Umbaumaßnahmen erfolgte eine Wertsteigerung.
27.1.2008
Desweiteren heißt es: "Jeder von uns setzt seine Kinder zu seinen Erben zu gleichen Teilen ein." ... Oder ist nun erst der Erbfall bzgl. meiner Mutter eingetreten, da mein Vater ja Nießbrauch auf Lebenszeit am Nachlass hatte? ... Ist die Zahlung des Kaufbetrages und der Nießbrauch am Haus der dritten Frau (nicht verheiratet!)

| 23.5.2011
Meine Mutter (84) besitzt eine Haus in Südlage. ... (Meine Mutter möchte das, jedoch möchte sie selber nicht so viel Geld ausgeben. ) Welche Vorkehrungen muss ich treffen, damit ich im Erbfall dadurch keine Nachteile habe? ... Was passiert, falls im Erbfall das Haus verkauft werden muss?
29.3.2016
Meine Schwester und ich haben Verzichtet damit meine Mutter das Haus halten konnte, wenn wir auch auf unser Erbe bestanden hätten , dann hatte das Haus verkauft werden müssen. ... Ich fand es zwar nicht toll aber ich dachte bei meinem Neffen ist das Haus in Guten Händen meine Mutter wohnte ja auch in dem Haus mit ihrem Lebensgefährten tut sie ja zur Zeit immer noch. ... Ich habe ja noch überhaupt nichts bekommen weder das Erbe von meinem Vater noch sonst irgend was , und jetzt bekommt sie das Haus .
123·5·10·15·20·25·30·31