Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

468 Ergebnisse für „erbe erbfolge erbe tochter“

Filter Erbrecht
22.3.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Guten Abend, meine Frage betrifft die Erbfolge. ... Testament nicht finden, es trat die gesetzliche Erbfolge ein, Herr B und Tochter E erbten jeweils 50% des Nachlasses von Frau A. ... Wie stellt sich die Erbfolge in % dar?

| 13.6.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, Erblasser hat seinerzeit in einem Erbvertrag verfügt: Ich der Erblasser setze meine Töchter zu gleichen Teilen als Erben ein, ersatzweise deren Abkömmlinge nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge. ... Nacherben auf den Tod sind deren Abkömmlinge nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge. Für den Fall das einzelne als Erben berufene Kinder nicht Erben werden wollen oder können, treten an deren Stelle als Ersatzerben jeweils ihre Abkömmlinge zu unter sich gleichen Stammanteilen gemäß der gesetzlichen Erbfolge.
16.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach dem Tod des letztsterbenden Elternteils sollen die beiden Töchter zu gleichen Teilen erben. Die Tochter A. soll nach dem Willen der Eltern übersprungen werden und stattdessen ihre beiden Kindern nach dem Tod des zuletzt sterbenden Elternteils erben. ... Tritt nun der Letzte Erbfall ein, erbt Tochter A 50 % des Erbes der Mutter ebenso wie Tochter B.
18.6.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mangels Testament tritt die gesetzliche Erbfolge ein; d.h. mein Vater erbt 50% (Zugewinngemeinschaft) und wir Kinder zu gl. ... Meine Schwester möchte lediglich EUR 10,000 vom Erbe annehmen. ... Bitte beraten Sie hinsichtlich einer Schenkung des Erbes an meinen Vater oder einer Erbausschlagung und der damit verbundenen Formalitäten.
26.11.2013
Tochter (D) aus 1. Ehe soll enterbt werden, so dass die Erbfolge im Testament wie folgt aussieht: Frau (A) 1/2 Sohn (B) 5/24 Sohn (C) 5/24 Tochter (D) 1/12 Frage 1. ... "Im Falle eine Vorversterbens meiner Ehefrau setze ich als meine Erben ein: Sohn (B) 5/12 Sohn (C) 5/12 Tochter (D) 1/6" Ist dies zwangsläufig nötig?
28.8.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Tochter E soll bis auf ihren Pflichtteil enterbt werden. Erblasser A verfasst daher sein Testament wie folgt: Ich setze meine Ehefrau B zu 1/2 ein Ich setze meinen Sohn C zu 5/24 ein Ich setze meinen Sohn D zu 5/24 ein Ich setze meine Tochter E zu 1/6 ein Außerdem umfasst sein Testament folgende Klausel: "Ersatzerben eines meiner Kinder sind jeweils dessen leibliche Abkömmlinge nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge. Liegen keine leiblichen Abkömmlinge vor, sind Ersatzerben, meine anderen Kinder zu gleichen Teilen, ersatzweise deren Abkömmlinge" 1) Ist es richtig, dass im Falle eine vorzeitigen versterbens von Sohn C oder D, die Tochter E bzw. ihre Abkömmlinge zusätzlich zu ihren 1/6 noch 5/48 erben würde?
4.4.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, 2001 habe ich von meiner Mutter ein Gründstück im Zuge der vorweggenommenen Erbfolge übertagen bekommen, dazu existiert eine Rückübertragungsklausel (Veräußerungs-verfügungsverbot von mir und meinen Erben). Ich habe eine Tochter aus erster Ehe.
2.3.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Da mein Bruders Erbe an das Land Niedersachsen fiel, so steht er ja noch im grundbuch bei meiner Mutters Haus. Wenn meine Mutter stirbt, Erben ja Bruder 1 und ich. ... Sein Haus welches wir 2005 kauften, ich habe eine Tochter aus 1.Ehe, mein Mann hat einen Sohn aus 1.Ehe, wir beide haben eine gemeinsame Tochter, sind alle 3 Kinder zu gleichen Teilen Erbberechtigt?

| 11.12.2012
Direkte Erbnachfolger sind zwei Töchter, meine Mutter und meine Tante. ... IDas Amtsgericht möchte von mir einen Totenschein, sonst kann ich nicht das Erbe meiner Großmutter ausschlagen. Das wundert mich denn,iIm Juli verstarb mein Cousin und ich konnte ohne Totenschein das Erbe ausschlagen.

| 4.3.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Vater verstirbt 1983 Mutter Erbt alles vom Vater In diesen Erbvertrag ist die Tochter, oder ersatzweise beim vorversterbens der Tochter deren eheliche abkommlinge als alleinigen Erbe eingesetzt. ... Laut Erbvertrag ist jetzt als Alleiniger Erbe die Enkelin (Tochter der Tochter) eingesetz. ... Wenn Sie das Erbe ausschlagt wer tritt dann als Erbe an. 4.
10.9.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Ehefrau, Sohn und Tochter bekommen das Testament zugeschickt. Im Testament wird die Tochter von der Erbfolge ausgeschlossen und der Sohn als Vollerbe eingesetzt. ... Nun möchte die Ehefrau das ihre beiden Kinder aber zu gleichen Teilen 50/50 erben.
27.5.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Frage: Kann das Testament ggf. angefochten werden, soweit mein Bruder, seine Lebensgefährtin und dessen Tochter als Erben eingesetzt hat? ... Gemeint sind hier möglicher Nachlaß bzw. das Erbe meines Bruders. ... Mein Vater möchte auf das Erbe nicht verzichten und kann meine Mutter zu Gunsten der Lebensgefährtin bzw. dessen Tochter verzichten?

| 1.4.2011
Im Testament meiner Ehefrau ist festgelegt, dass meine Schwiegermutter bzw. die Nichte meiner Tochter die Nachlassverwaltung für meine Tochter ausüben. ... 2. kann ich für meine minderjährige Tocher (ich habe das alleinige, uneingeschränkte Sorgerecht) das Erbe/Testament ohne Angabe von Gründen ausschlagen? 3. greift nach der Erbausschlagung für meine Tochter durch mich wieder die gesetzliche Erbfolge - das wären in diesem Falle 50% für die Schwiegermutter und 50% für mich (Ehemann) - damit wäre das Testament allerdings nicht mehr gültig!?

| 25.9.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Der Erbfall ist nun eingetreten, die Ehefrau hat das Erbe wegen unklarer Schuldenverhältnisse ausgeschlagen. 2 Fragen dazu: 1. Ändert sich durch das Ausschlagen der Ehefrau etwas an dem Erbstatus der Kinder des Verstorbenen (die ja im Testament nicht als Erben benannt sind)? ... Wenn alle benannten Erben, also die Verwandte der Ehefrau und deren Nachkommen, das Erbe ebenfalls ausschlagen, kommen dann die Kinder des Verstorbenen wieder ins Spiel?

| 7.1.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Erblasser ist 2014 gestorben hat zwei Kinder (Tochter und Sohn) als alleinige gesetzliche Erben. ... Es gilt die gesetzliche Erbfolge. ... Der eingetragene Eigentümer überträgt dieses Grundstück im Weg der vorweggenommenen Erbfolge und unter Anrechnung auf deren gesetzlichen Erb- bzw.

| 8.1.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Testament soll seine uneheliche Tochter den „gesetzlichen Pflichtteile“ erhalten. Es sind keine weiteren Erben vorhanden. ... Wie hoch ist in diesem Fall der „Pflichtanteil“ für die Tochter?
21.3.2017
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Volljährige Tochter deutscher Nationalität (ledig ohne Kinder) stirbt in den Niederlanden. ... Wer sind nach dem Tod die in Frage kommende Erben? Nach welchem Recht (Deutschland oder Niederlande) wird die Erbfolge geregelt und ist Erbschaftssteuer zu zahlen?

| 27.1.2009
Ist es richtig, dass das Erbe wie folgt aufgeteilt wird: die leibliche Tochter erhält 75% des Barvermögens, die zwei Enkel den Pflichtteil von je 12,5%. ... Können die Erb-oder Pflichtteilsberechtigten Forderungen an den Beschenkten stellen und wenn ja, in welcher Form und Höhe? ... Besteht bei Schenkungen des Erblassers an die leibliche Tochter oder an nicht Erb-oder Pflichtteilsberechtigte Ausgleichspflicht an die pflichtteilsberechtigten Enkel und wenn ja in welcher Form und Höhe.
123·5·10·15·20·24