Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

383 Ergebnisse für „erbe erbfall vater erbteil“

Filter Erbrecht
18.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Eltern (Stiefmutter und leiblicher Vater) haben mich, obwohl ich aus der Erbfolge des erworbenen Hauses (wurde in zweiter Ehe gekauft als ich dort nicht mehr wohnte) eigentlich raus war, wieder rein schreiben lassen. Das heißt, ich würde ein Drittel von der Hälfte des Hauses erben, da ich noch zwei Geschwister habe! ... Ich würde aber gerne meinem Sohn wenigstens dieses Erbe zukommen lassen wollen und es ihm gerne sofort abtreten, geht das?

| 5.11.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Mein Opa (väterlicherseits) ist kürzlich gestorben. Ob es sich dabei um ein positives oder negatives Erbe handelt, weiss mein Vater nicht. Darf er in seiner Privatinsolvenz (jetzt das vierte Jahr) das Erbe ausschlagen?
4.3.2007
Nun ist unser Vater im Juli 2006 gestorben und hat ein Vermögen in Höhe von EUR 18.000 plus EUR 20.000 als Festgeld aus Nacherbschaft meiner Mutter zu meinen Gunsten (Bruder A) hinterlassen. ... Meine Fragen: a) wieviel Vermögen erben im Erbfall meines Vaters die einzelnen Brüder A-D? b) wieviel Vermögen erben im Erbfall meiner Mutter ich und mein Bruder B?
21.1.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Mein Vater ist vor zwei Wochen verstorben. Situation ist Folgende: •Mein Vater hat keine wesentlichen Sachwerte oder finanziellen Werte hinterlassen. ... Weiterhin die Frage – wenn wir das Erbe pro Forma antreten, können wir dann im Anschluß unser Erbteil in einem Vertrag an die Frau meines Vaters übertragen ohne, dass dies dann wieder negative Auswirkungen für sie oder uns Kinder hat?

| 5.3.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Meine Schwester und ich erben zugleichen Teilen zwei Immobilien nach dem ableben unserem Vaters. ... Allso muß ein Erbteil von 380.000 EUR verteilt werden. ... Welches Erbteil erhalte ich als Bruder und was erhält meine Schwester in EUR ???

| 18.1.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
unser vater ist im Frühjahr verstorben. mein Bruder und ich sind lt. ... Werden seine Schulden bzgl. des Kontos des Erblassers nun dem Erbe zugerechnet mit der Wirkung, dass sich mein Erbteil und das Pflichtteil erhöhen und sein Anteil sinkt oder stehen unsere Ansprüche gegen ihn nun in Konkurenz zum Sozialgerichtsurteil, als Qoute oder so.. Wird erst der frühere Erbfall abgeschlossen - in diesem Fall würde der sich ergebende Erbteil des Bruders - nun als Erbmasse des neuen Erbfalles - nicht zur Tilgung der Schuld gegenüber dem Staat reichen - oder tritt das Sozialgericht sofort in diesem früheren Erbfall an Stelle des Bruders.
30.11.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Folgende Konstellation: Mein Vater ist dt. ... Mein Vater ist ncith der Gesündeste und fast 70... ... Erben meine Schwester und ich auch etwas?
12.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hierbei handelt es sich eigentlich nich um eine Frage, vielmehr hätte ich gerne eine Bestätigung und im besten Fall eine Gesetzesstelle zu folgendem Sachverhalt: Da ich immernoch überlege mein Erbe (Alleinerbe durch Testament) auszuschlagen, da Erbmasse und Schulden sich die Waage halten, das Haus aber in der Familie bleiben soll, hat sich mein Vater (bereits 1980 geschieden) für den Verzicht eines Vermächnisses und meine Schwester für den Verzicht des Pflichtteils entschieden. ... Oder bezieht sich das auf den Verzicht vor dem Todesfall/Erbfall?
30.1.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Kein Testament vorhanden,Vater u.4 leibliche Kinder sind gesetzliche Erben,keine weiteren Erben.Können wir 4 Kinder unseren Erbteil(Bargeld,kein Haus,kein Grundstück)jetzt schon verlangen?Wenn wir Erbteil anlegen und Vater zum Pflegefall würde,müßten wir dann mit Erbteil haften?
15.5.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Rechtsanwältin sehr geehrter Rechtsanwalt, folgende Situation: Mein Vater ist verstorben. Erben sind meine Mutter und ich (Tochter). ... Wäre dies möglich, wenn ich auf meinen Erbteil momentan verzichten würde?

| 14.6.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Der Vater ist zu diesem Zeitpunkt 61 Jahre alt. ... Im Januar 2009 wird ein notarielles Testament aufgegeben, in dem beide Kinder mit einen ½ Anteil als Erbe eingesetzt werden und es wird bestimmt, dass Kind A sich die Übertragung der Immobilie auf den Erbteil anrechnen lassen muss, wobei das Nießbrauchrecht in Abzug zu bringen ist. ... -Wie hoch ist der Vermögenswert der Immobilie für die Berechnung des Erbteils (Bitte mit Rechenweg)?
21.11.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sie lässt sich vom Vater B der Töchter scheiden und heiratet wieder einen Mann C, der einen Sohn von seiner ersten Frau hat. ... Das Erbe geht also an ihren Mann C, sofern die Töchter auf den Pflichtteil verzichten. Stirbt dann später der Mann C, bekommen A''s Töchter dann etwas vom Erbe?
7.5.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Mein Vater bereits verstorben. ... Meine Frage hierzu : Wird die von meinem Bruder seit 15 Jahren nicht gezahlte Miete als Vorab - Erbe angerechnet ? ... Gibt es für mich eine Möglichkeit bereits jetzt , vor Eintritt des Erbfalles, die Höhe dieses Zuschusses zum Hauskauf zu erfahren und als Vorab-Erbe anrechnen zu lassen ?

| 3.11.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hallo, folgender Sachverhalt: der Vater von 3 Söhnen ist verstorben. ... Der Vater hatte ein Testament in Absprache mit seinen Söhnen aufgesetzt. ... Hinweis: die 3 Söhne und die Mutter verstehen sich alle sehr gut und es gibt auch keinen Streit (Gott bewahre) um das Erbe.

| 9.5.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Meine Frage: Ich bin geschieden, meine Tochter, ehelich, möchte verhindern, dass nach dem Verkauf unseres Hauses (Zwangsversteigerung zur Trennung des Gemeinschaftseigentums) das ihr zu erwartendes Erbe (Verkaufserlös) ihres Vaters, nun auf die neue Ehefrau übertragen wird, damit unsere Tochter im Erbfall nichts mehr bekommt. ... Nun meine Frage, was kann meine Tochter tun, um sich ihren Erbteil zu sichern oder vorzeitig auszahlen zu lassen? Ich denke der Vater wird nirgendwo zustimmen.
10.7.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Nacherbe ist deren einziger Abkömmling, Vater A. Für den Fall das dieser vorverstirbt sollen seine direkten Abkömmlinge, Sohn A und Tochter A zu gleichen Teilen erben. Vater A verstirbt tatsächlich vor Großmutter A.
23.1.2013
Erster Erblasser war zwar der Bruder des Vaters meines Vaters, aber sonst ist die Frage und eigentlich auch die Antwort korrekt. Nachdem ich mich nun leider weiter mit der Thematik auseinander setzen musste, erscheint mir allerdings doch die Aussage in der Antwort "Um einen Pflichtteilsanspruch geltend machen zu können .. muss er von der Erbfolge ausgeschlossen sein" etwas fraglich und dann hätte er nach § 2305 wohl grundsätzlich doch noch Anspruch auf über den Erbteil hinausgehende Zahlungen. Und das ist meine Frage: Stehen dem nach einem gemeinsamen Testament mit der Ehefrau als befreiter Vorerbin jahrzehnte nach dem Tod des Ehemanns adoptierten Erben aus einer 3er Erbengemeinschaft, der im gemeinsamen Testament neben den zwei Verwanten des Ehemanns, 1/3 erben soll, neben dem Erbe noch Zahlungen (Zusatzpflichtteil) bis zur Höhe des Pflichtteils zu, oder greift hier der Ausschluss nach § 2079, da er bei Erstellung des gemeinsamen Testaments obwohl noch nicht adoptiert, bereits mit 1/3 bedacht wurde, der Ehemann ihm mit Sicherheit nicht mehr zugesprochen hätte und seine Adoptivmutter in einem Verzweiflungstestament noch vergeblich ( da keine Vorraussetzung zutraf) versuchte ihm den Pflichtteil zu entziehen, ihm also auch auf jeden Fall nicht mehr als das 1/3 zugesprochen hätte.

| 22.11.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
2.Wenn die Kinder das Erbe annehmen, müssen Sie sich ausbezahlen lassen oder können Sie das Vermögen dem Vater solange stunden bis auch bei Ihm der Erbfall eintritt? ... Wann ist der Stichtag für die Berechnung des Erbes, der Todestag der Mutter oder der Tag der Annahme des Erbes? ... 4.Wenn der Vater wieder heiraten würde bevor die Kinder das Erbe der Mutter annehmen, können die Kinder das Erbe der Mutter auch nach der Heirat des Vaters noch annehmen (innerhalb der 3 Jahresfrist) und hätten die Kinder dadurch finanzielle Einbußen?
123·5·10·15·20