Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

358 Ergebnisse für „erbe erbengemeinschaft kosten schwester“

Filter Erbrecht

| 2.6.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Frage Meine Schwester ist alleinstehend gestorben und ohne Testament . ... FRAGE ; Bin Ich der einzigste Erbe ueber Gelder und das Inventar des Hauses oder gehoert dieses auch zur Erbmasse der Imobilien Erbengemeinschaft ?
17.11.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgenden Fall: Meine Schwester und ich teilen uns das Erbe unsers Großvaters mit unserer Tante. Erbanteile für meine Schwester und mich: jeweils 1/4, Erbanteil unserer Tante: 1/2. ... Meine Schwester und ich würden unserer Tante erstmal alles überlassen.
27.12.2004
-Erben geführt. ... Zu dieser Erbengemeinschaft gehörte der Vater meiner Mutter (mein Großvater), der zusammen mit seiner Familie und einer unverheirateten Schwester bis zu seinem Tode 1981 in diesem Haus wohnte. Durch den Tod von drei unverheirateten Schwestern erhielt mein Großvater deren Erbanteile der Erbengemeinschaft dazu.

| 30.8.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Wir sind eine Erbengemeinschaft mit 4 gleichberechtigten Erben (Geschwister). ... Wir 3 übrigen Erben baten unsere Schwester zu einem Treffen in der Wohnung des Verstorbenen, die Vollmacht vorzulegen und (wie sie zugab) bereits von ihr aus der Wohnung mitgenommene Dokumente, Sparbücher, Wertgegenstände und einen Behälter mit Bargeld mitzubringen, um gemeinsam eine Aufstellung des Nachlasses vorzunehmen. ... In den nächsten Tagen erwarten wir die Abrechnung der Bevollmächtigten über Kosten, die im Zusammenhang mit der Nachlassabwicklung entstanden sind und gehen davon aus, dass die Bevollmächtigte versuchen wird, das Honorar der von ihr beauftragten Notarin auf die Erbengemeinschaft zu verteilen.

| 7.4.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Schwester aus der Erbengemeinschaft hat dagegen Widerspruch eingelegt und fordert nun die hälfte aus diesem aufgelöstem Sparbuch. Mit der Begründung ein toter kann nicht erben. ... Meine Schwester hatte die Rechnung nicht dem Nachlasspfleger eingerreicht.
14.4.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Mir persönlich ist es nicht so wichtig, von dem Erbe zu profitieren, ich würde es am liebsten ausschlagen. Meine Schwester legt dagegen Wert darauf, dass wir das Erbe gemeinsam annehmen, damit die ARGE keine Veräußerung der Immobilie erzwingen kann. Ich möchte mich aber unbedingt davor schützen, als zahlungskräftige Miterbin für jedwede Kosten der Immobilie (z.B. notwendige Instandhaltungskosten, öffentliche Abgaben) zur Verantwortung gezogen zu werden, wenn meine Schwester finanziell nicht zu belangen ist.
19.9.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine beiden Schweistern erben zu gleichen Teilen die restlichen 75% (verpachtetes Ackerland, Barvermögen etc). ... Ursprünglich gingen wir davon aus, dass Kosten und Einkünfte aus der Erbmasse bis zur Unterzeichung des Vertrags anteilig verteilt werden. Nun stellen sich jedoch meine Schwestern, unterstüzt durch den Notar, auf den Standpunkt, dass ich, angesichts der - nur in meinem Fall - präzisen testamentarischen Verfügung, für die laufenden Kosten der noch nicht wieder vermieteten Wohnung aufzukommen habe, während sie sich die Einnahmen aus der Pacht teilen.
6.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Schwester besitzt ein großes und das kleine und der Bruder besitzt das andere große Grundstück. ... Der Bruder stirbt Mitte dieses Jahres und hinterlässt das so mitbebaute Grundstück einer Erbengemeinschaft, seinen Kindern. Nach aktuellem Stand soll das Erbe verkauft werden und in diesem Fall besteht die Schwester auf das kleine Grundstück, bzw. auf den Wertausgleich, falls der neue Käufer dieses kleine Grundstück unbedingt weiter nutzen möchte.

| 17.6.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, ich befinde mich seit fast 15 Jahren in ungeteilter Erbengemeinschaft mit meinen beiden Geschwistern (Bruder und Schwester) nach unserer verstorbenen Mutter, jeder besitzt einen Erbteil von einem Drittel. ... Ich möchte nun aus beiden Erbengemeinschaften ausscheiden und hätte das gerne mit einer Übertragung meines Erbteils an meine Schwester gegen eine Abfindung umgesetzt. ... Der Notar sagt aber nun, dass ich selbst nach einer Übertragung meines Erbteils auf meine Schwester weiterhin Mitglied der Erbengemeinschaft(en) bleibe.

| 9.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine beiden Schwestern leben in einer anderen Stadt. ... Eine Schwester möchte eine Erbengemeinschaft und dann fremdvermieten (eventuell will Sie selbst mal in 30 Jahren einziehen), die andere eventuell verkaufen, aber nur zu einem hypothetisch hohem Preis auf Basis der Verzinsung einer überhöhten Miete. ... Können mich meine Schwestern zu einer Erbengemeinschaft zwingen ?
20.10.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Meine Schwiegermutter bewohnt ein Einfamilienhaus in Erbengemeinschaft. Sie hat 2 Kinder, meine Frau und deren Schwester. ... Sie würde es aufgeben, sprich verkaufen, aber da kommt die Erbengemeinschaft ins Spiel.

| 16.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach dem Tod ist diese Grabstätte an eine dreier Erbengemeinschaft übergegangen. Zwei der Erben möchten nun jedoch die Grabstätte aufrecht erhalten. ... Gerne möchte ich für die alte Grabstätte nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden für eventuelle aufkommende Kosten in den nächsten Jahren!

| 16.7.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Vor 10 Jahren ist mein Vater verstorben und ich habe mich ehrlich gesagt nie um das Erbe gekümmert, bzw. dafür interessiert. ... Wäre es für mich am sinnvolsten das Erbe abzutreten? Und kann ich im Falle des Falles, sollte meine Schwester darauf bestehen, dass ich mich an den Kosten beteilige im Gegenzug rückwirkend Nutzungsausfall geltend machen?
12.12.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich bin zusammen mit meiner Schwester Eigentümerin eines Wohnhauses in Erbengemeinschaft zu jeweils 50%. Nur meine Schwester nutzt dieses Wohnhaus, indem sie einerseits selbst eine Wohnung bewohnt und andererseits zwei Wohnungen in ihrem Namen vermietet hat und die Miete auf ihr eigenes Konto einzieht. ... Könnte man die erzielte monatliche Kaltmiete des ganzen Hauses und die theoretisch mögliche Miete der von meiner Schwester bewohnten Wohnung als Grundlage für den mir zustehenden Betrag der Nutzungsentschädigung nehmen?

| 23.6.2019
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Damen und Herren, der Mann meiner Schwester ist verstorben (April).Er hat kein Testament hinterlassen. Beide sind kinderlos.Zum Erbe gehört u.a. ein Haus mit Grundstück. ... Gesetzliche Erben sind seine Frau und seine beiden Brüder. 1.

| 3.2.2012
Meine Schwester und ich haben eine Erbengemeinschaft. ... Kann meine Schwester im gemeinschaftlichen Hof ohne meine Einwilligung Entscheidungen über die Nutzung treffen?

| 2.4.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, Folgender Fall ist bei mir eingetreten: Meine Frau, verstorben am 26.03.2013, hat laut Erbschein vom 17.05.2001 zusammen mit ihren zwei Schwestern in Form einer Erbengemeinschaft von ihren Bruder, der verstorben ist am 05.03.2001, ein Grundstück geerbt. ... Zwischen mir und meiner Frau liegt ein gemeinsames notarielles Ehegattentestament vor, wo wir uns gegenseitig zum alleinigen Erben eingesetzt haben, weil die Ehe kinderlos geblieben ist. Wie verhalte ich mich als hinterbliebener Ehemann zu dieser Erbengemein- schaft, zu mal meine verstorbene Frau juristisch in dieser Welt nicht mehr vorhanden ist.
21.4.2006
Ich gehöre nach dem Tod meines Vaters 1990 einer Erbengemeinschaft an, d.h 50% besitzt meine Mutter und meine Schwester und ich je 25%. ... Oder vom Erbe zurücktreten, oder die 25% meinem Sohn (2,5 Jahre alt) überschreiben. ... Schenkung kosten ?
123·5·10·15·18