Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

350 Ergebnisse für „erbe bestattung“

Filter Erbrecht
21.4.2015
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Frage: kann ich das vorhandene restliche Taschengeld eines Heimbewohners zweckgebunden zur Begleichung der Bestattung aufwenden (würde direkt durch den Bestatter beim Heim angefordert) obwohl ich das Erbe ausschlage?
5.6.2013
Jetzt hat sich das Ordnungsamt gemeldet und meine Frau soll sich um die Bestattung kümmern. ... Voraussetzung sei dass sie das Bestattungsunternehmen beauftragt. ... Ist meine Frau zu der Zahlung der Bestattung verpflichtet?
4.10.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich bin die Älteste von 4 geschäftsfähigen Kindern und eines minderjährigen Kindes - und somit wohl verantworlich für diese Bestattung. ... Die Stadt (des Verstorbenen) drängt mich jetzt zur Entscheidung ob ich diese Bestattung veranlasse, oder ob Sie das veranlassen sollen. Ich befinde mich total im Zwiespalt: Soll ich diese Bestattung veranlassen und mich mit Sozialamt und den anderen Erbberechtigten (den anderen Kindern) auseinandersetzen?

| 19.8.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Als einziger Nachkomme und auch Angehöriger bin ich meines Wissens für die Übernahme der Bestattung verpflichtet, die ich auch bei einem Institut in Auftrag gegeben habe. Da mein Vater zu Lebzeiten leider hohe Schulden gemacht hat, beabsichtige ich das Erbe auszuschlagen. ... Kann oder darf ich diese Sterbegeldversicherung nutzen, um wenigstens einen Teil der Bestattungskosten zu decken, die jedoch wesentlich höher sind, oder habe ich mit der Verfügung der Sterbegeldversicherung automatisch das Erbe durch schlüssiges Verhalten angenommen ???

| 7.7.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Vor seinem Tod teilt er A seine Wünsche zur Bestattung mit. ... Da A beabsichtigt, das Erbe auszuschlagen, erfolgt dieser Schritt in mündlicher Absprache mit B, die die nächste erbberechtigte Person nach A wäre. B hat das Erbe zu diesem Zeitpunkt noch nicht angetreten, tut dies aber ca. 1 Monat später.

| 18.11.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Da ich in den letzten Jahren keinerlei Kontakt zu meinem Vater hatte,weis ich nicht ob da ggf. noch Dinge nachkommen und würde das Erbe demnach ausschlagen. Nun habe ich aber bereits, um unnötige Kosten zu minimieren, alle Verträge gekündigt, die Bestattung veranlasst und organisiert und die Wohnung meines Vaters beräumen lassen (ein Unternehmen für Haushaltsauflösung wurde beauftragt). Meine Frage: Kann ich dennoch das Erbe ausschlagen oder wird man gerade bei der Räumung der Wohnung (welche nur erfolgte um Folgekosten durch weiter laufende Miete zu minimieren) konkludentes Handeln vermuten, so das ich durch diesen Sachverhalt das Erbe eigentlich schon angenommen habe?
10.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine Fragen: Wenn die erbberechtigten das Erbe ausschlagen, wer trägt die Kosten für die Räumung und Instandsetzung der Wohnung sowie die noch zu zahlende Miete für die nächsten 3 Monate (Kündigungsfrist)? Kann man trotz Erbausschlagung die Bestattung übernehmen und deren Art wählen? Ist es möglich die Wohnung zu besichtigen ohne dass das Erbe angetreten wird um sich erstmal einen Überblick über den Zustand zu verschaffen?

| 3.4.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Das Erbe wird sicher ausgeschlagen. ... Kann man die Freigabe der Geschäfte ausschließlich auf die Bestattung reduzieren? ... Muss die Sanierung der Wohnung auch bei Ausschlagung des Erbes übernommen werden?

| 12.10.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Kind und Mann erben jeweils zu 50 %. ... Wird aus dem Erbe die Bestattung bezahlt? ... Das Kind möchte sein Erbe antreten.
3.3.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, ich habe eine Frage zu den Bestattungskosten bei Erbausschlag.
1.9.2009
Meine Mutter hat das Erbe bereits beim Amtsgericht abgelehnt, worauf man Ihr sagte, dass sie die Bestattungskosten zu tragen hätte. Ob die beiden Halbgeschwister das Erbe ablehnen ist nicht bekannt aber wahrscheinlich. Die Bestattung wurde nicht von meiner Mutter veranlasst, sondern von den Behörden.

| 30.1.2013
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Herr XXXX, mein Bruder, hat zusammen mit meiner Schwester die Bestattung in Auftrag gegeben. ... Nun verlangt er bzw sein Anwalt, dass ich zu 1/3 die Kosten tragen soll (544,00 €) womit ich nicht einverstanden bin, da der Erbe die Kosten zu tragen hat. Das Erbe umfasst unter anderem einen Wohnbungalow, ein PKW und diverse andere Dinge.

| 4.3.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Haben uns aber trotzdem bereits um die Bestattung durch einen Bestatter gekümmert. ... Jetzt die Frage: Was dürfen wir derzeit noch tun, ohne dass das Erbe als angetreten gilt? ... Wir haben bisher lediglich die Bestattung veranlaßt und bei der Bank angezeigt, dass unser Vater verstorben ist, mehr nicht.

| 5.3.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wenn mein Vater stirbt wer bestimmt über die Bestattung wenn kein Testament vorliegt.

| 21.11.2013
Von der Bestatterin habe ich die Information bekommen, dass das Sächsische Bestattungsgesetz (?) ... Wie kann ich die Bestattungskosten umgehen? ... Vom Bestattungsunternehmen habe ich zumindest das Sozialamt des LRA Bautzen genannt bekommen. -- Einsatz geändert am 21.11.2013 13:01:18

| 16.3.2009
Dies reicht nicht mal um die Bestattungskosten zu bezahlen geschweige denn das Konto auszugleichen. Was würde passieren wenn ich das Erbe ausschlage. ... Wer muss für die Bestattung aufkommen?
28.5.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Am 23.03. erhalte ich Post von der Stadtverwaltung, der Stadt in der mein Bruder gestorben ist: Jemand muss die Beerdigung veranlassen, sonst übernimmt das die Stadt auf Kosten der Erben. ... Eine Bestattung durch die Behörde war für mich eine Option. ... Frage 2Meine Schwester hat ohne Absprache mit mir die Bestattung beauftragt und bezahlt, also als sie noch Erbin war.

| 3.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Die Erben sind lt. ... Die Erben B, C, D, E sind untereinander z.T. seit Jahren zerstritten und ohne Kontakt. ... Würde ein langjähriger Grabpflege-Vertrag gemäß Erbquoten der Mit-Erben bezahlt oder zu je gleichen Anteilen?
123·5·10·15·18