Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

93 Ergebnisse für „erbausschlagung ausschlagung kind“

Filter Erbrecht

| 25.9.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ändert sich durch das Ausschlagen der Ehefrau etwas an dem Erbstatus der Kinder des Verstorbenen (die ja im Testament nicht als Erben benannt sind)? ... Wenn alle benannten Erben, also die Verwandte der Ehefrau und deren Nachkommen, das Erbe ebenfalls ausschlagen, kommen dann die Kinder des Verstorbenen wieder ins Spiel? Der Hintergrund dieser Frage ist, daß die Rechtspfleger des Amtsgericht behaupteten, es bestehe die Möglichkeit, daß mit der Zustellung des Testamentes einschließlich der Ausschlagungsurkunde der Ehefrau an die Kinder des Verstorbenen diese zu Erben würden und damit die 6 – Wochenfrist zur Ausschlagung ab dem Zeitpunkt der Zustellung liefe.
21.10.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
(Die Vorlage der Botschaft enthält offensichtlich grammatikalische [eine Erbschaft schlägt man AUS] als auch logische Fehler [„GLEICHZEITIG" die Ausschlagung für die Kinder? ... Infolge meiner Ausschlagung fällt die Erbschaft kraft gesetzlicher Erbfolge an meine unten genannten minderjährigen Kinder. ... Wir bitten den Empfang dieser Ausschlagung zu bestätigen.

| 22.5.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Meine erste Frage ist: Ist für die Ausschlagung des Erbes eine einfache Erklärung des Erbberechigten ausreichend? Würde sein Erbteil im Falle einer Ausschlagung auf seine Söhne übergehen? ... Wie würde die Erbmasse im Falle einer erfolgreichen Erbausschlagung vererbt?
18.6.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Mutter ist vor zwei Wochen verstorben und hinterlässt meinen Vater und uns 3 Kinder. ... Mein Bruder und ich haben ebenfalls Kinder. Bitte beraten Sie hinsichtlich einer Schenkung des Erbes an meinen Vater oder einer Erbausschlagung und der damit verbundenen Formalitäten.

| 6.4.2009
Können nach der Erbausschlagung Forderungen wie Miete, Telefon, Strom etc. an uns gestellt werden oder wer trägt diese dann? ... Müssen wir die Erbausschlagung auch für unsere Kinder (volljährig bzw. minderjährig) beantragen?

| 15.2.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir haben zwei gemeinsame volljährige Kinder, die noch ohne Einkommen sind (Schüler und Studentin). Außerdem gibt es eine weitere volljährige Tochter aus erster Ehe meines Mannes mit mehreren minderjährigen Kindern. ... Würde im Fall der Erbausschlagung aller Angehörigen ein Nachlassverwalter eingesetzt werden, trotz dessen mein Mann kein Vermögen hatte?

| 28.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Als Nacherben wurden die Abkömmlinge dieser 4 Kinder (E = Enkel) eingesetzt. Momentan hat nur eines der vier Kinder Abkömmlinge, nämlich zwei. - Wenn nun eines der Kinder (K) - nämlich ein Alg 2 Bezieher - seine Erbschaft ausschlägt und auf seinen Pflichtteil verzichtet - wer wird dann Erbe dieses Anteils? ... Denn ich habe gelesen, daß der ausschlagende Vorerbe behandelt wird als vorverstorben, also direkte Zuleitung an die Nacherben. - Oder ist es so wie man mir versucht glauben zu machen - der Erbteil teilt sich bei Ausschlagung zunächst auf die drei verbliebenen Kinder K des Erblasser auf und erst wenn diese versterben geht der verbliebene Erbteil an die E = Enkel?

| 1.4.2011
3. greift nach der Erbausschlagung für meine Tochter durch mich wieder die gesetzliche Erbfolge - das wären in diesem Falle 50% für die Schwiegermutter und 50% für mich (Ehemann) - damit wäre das Testament allerdings nicht mehr gültig!?
7.12.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Wie muss sich meine Schwägerin nun verhalten, sie(Kinder) will das Erbe nicht antreten.
16.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wie wirkt sich die Ausschlagung auf das Erbe aus, wenn nun die Großmutter stirbt? ... Durch ein gestrigen Telefonanruf wurde mir mitgeteilt, daß die sechs Wochen frist für die Ausschlagung heute abläuft.

| 14.2.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, welche weitere Erbfolge tritt ein, wenn in einer Familie der Ehegatte verstirbt, die Ehefrau noch lebt, aber alle (schon erwachsenen) Kinder das Erbe ausschlagen. ... Sollten die Kinder sich nicht einigen können, muß dann jedes einzeln einen Erbschein beantragen oder kann dies die Ehefrau für alle tun?

| 19.6.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Am 16.05.2019 ist die Mutter meines minderjährigen Kindes verstorben. ... Nun wurde von uns, für das jeweilige Kind, das Erbe ausgeschlagen und somit m. ... Hintergrund war, dass ich nicht alleine die Kündigung (vor der Ausschlagung des Erbes am 18.06.19) unterschreiben wollte und ich von der bereits erfolgten Ausschlagung des anderen Vaters nichts wusste.
3.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
2.)Welcher Weg ist für mich und meine Kinder sinnvoller? Erbteilübertragung oder doch lieber die Erbausschlagung? ... 5.)Muß die Erbteilübertragung dem Nachlaßgericht gegenüber angezeigt werden und gilt hier auch die 6-Wochen-Frist, wie bei der Erbausschlagung?
23.6.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich rate meinen Kindern zur Ausschlagung des Erbes, da sie alle unvermögend sind (2 Studenten und 1 nicht gut bezahlter Erwerbstätiger). ... Meine Fragen: Können meine Kinder trotz Erbausschlagung mit der Kontovollmacht, die sie haben, die Beerdigungskosten von dem Geld auf dem Konto bezahlen? Oder muss das Konto ab heute unangetastet bleiben bis zur Erbausschlagung?

| 16.1.2011
Was passiert mit der Forderung des Amtes im Falle einer Erbausschlagung oder auch Nicht-Ausschlagung?

| 6.5.2012
Beide Elternteile haben innerhalb der 6 Wochen Erbausschlagung bekundet. Es gibt Onkel und Tanten mit erwachsenen Kindern und minderjährigen Kindeskindern.
17.10.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Frage 1: Kinder A hat nach §2306 ausgeschlagen. ... Kind A (gescheiden und sorgeberechtigt) muß der Ausschlagung seiner Kinder zustimmen. Der verbleib der Kinder in der Erbengemeinschaft entlastet jedoch die Kinder B und C.

| 13.9.2008
von Rechtsanwalt Thomas Domsz
Meine Frage ist nun muß die familiengerichtliche Genehmigung nicht innerhalb der 6 Wochen Ausschlagungsfrist erteilt werden ? Und wenn sie nicht innerhalb der Frist erteilt wurde, ist doch die Ausschlagung nicht rechtskräftig u. das Erbe gilt somit als angenommen?
123·5