Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „erbausschlagung anfechtung“

Filter Erbrecht
11.8.2013
460 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Das Gericht hat über die Anfechtung noch nicht entschieden. ... Schmidt sein zu erwartendes Erbe, bzw. alle Rechte aus der Anfechtung der Erbausschlagung, an Herrn B. ... Dem Käufer sind die implizierten Risiken der Ablehnung der Anfechtung bekannt.
16.6.2008
2648 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Jetzt - nach zwei Jahren -stellt sich heraus, dass die Erbausschlagung einer Person nichtig ist, weil sie zuvor bereits Erbvermögen an sich genommen hat.

| 15.9.2013
900 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
-frist das erbe ausschlagen, meine frage: habe im vorfeld als die entscheidung der erbausschlagung noch nicht feststand ,seine verträge gekündigt, mietswohnung, Hausrat, telekom, krankenkasse ...und da ich schon seit seinen lebzeiten mit meiner unterschrift bei seinem personalkonto bei der deutschen bundesbank zeichnungsberechtigt bin , habe ich eine ausstehende Arztrechnung beglichen, wird mir dies jetzt als erbanerkennung ausgelegt und eine erbausschlagung beim Nachlassgericht nicht gültig bzw. bin ich jetzt erbe und kann es nicht mehr ausschlagen?
26.2.2016
720 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Jetzt verlangt die Bank von uns das wir ihren Fehler(die Überweisung an das Bestattungsunternehmen) wiedergutmachen und ihnen die 700€ zurückzahlen sollen, sonst würden Sie die Erbausschlagung anfechten.
19.4.2018
107 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nun droht der Vermieter mit einem Anwalt und meint, dass das Betreten der Wohnung nach der Erbausschlagung mit der Erbannahme gleichzusetzen ist und dass meine Mutter nun trotzdem für die ganzen Zahlungen zuständig ist, da ihre Ausschlagung nun nichtig ist. ... Bedeutet das Betreten der Wohnung des Verstobenen nach einer Erbausschlagung automatisch die Erbannahme?
5.6.2012
3995 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, ich habe folgendes Problem. Mein Vater ist am 17.7.11 verstorben und meine Mutter und ich haben wohl vergessen/übersehen das Erbe auszuschlagen. Mein Vater hatte vorher, ca. 3-4 Jahre vor seinem Ableben die eidesstattliche Versicherung geleistet.
5.1.2015
667 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Jetzt stellte sich heraus, dass meine Schwester und andere Verwandte eine Erbausschlagung vorgenommen haben, sodass ich Alleinerbin gewesen wäre und 100 % der Bestattungskosten zu tragen hätte.

| 31.10.2018
| 52,00 €
77 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
. - Sollte ich nun einen Nachweis über die Abstammung erbringen, könnte ich nach so langer Zeit die Erbausschlagung wieder rückgängig machen?
18.6.2008
12278 Aufrufe
Hallo, kürzlich ist meine Mutter verstorben. Wir haben die Wohnung entrümpelt und haben nach Ihrem Tod ca. 500 Euro von Ihrem Konto abgeholt und vor Ihrem Tod ca. 1000,-. Jetzt glauben wir, daß Sie überschuldet ist.
21.11.2017
142 Aufrufe
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Damit wäre eine Anfechtung schon sehr schwierig gewesen.

| 10.3.2012
1951 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Unser Vater ist Ende Feb. verstorben, sein Nachlass besteht nur aus seinem spärlichen Wohnungsinhalt sowie aus diversen Schulden u.a. Mietschulden. Er hatte zuletzt Rente & Grundsicherung erhalten, vorher ALG II.
10.12.2007
3442 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Kann man trotz Erbausschlagung die Bestattung übernehmen und deren Art wählen?

| 23.8.2006
8316 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Guten Tag, hier nun mein Problem: mein Kind ist verstorben. Aus Gesprächen mit ihr habe ich entnommen, dass sie verschuldet ist. Daher habe ich das Erbe per Nachlassgericht ausgeschlagen.

| 26.8.2008
6649 Aufrufe
Vor einiger Zeit verstarb meine Oma, die kaum mit dem Rest der Familie Kontakt hatte und wir daher auch nichts von ihr wollen und natürlich auch nichts zahlen wollen. Meine Mutter wurde vom Amtsgericht wegen des Erbes angeschrieben. Sie rief dort an und ihr wurde gesagt, sie solle das Erbe schriftlich ausschlagen.

| 23.4.2008
5042 Aufrufe
Meine familiäre Situation: Ich bin Deutsche, lebe seit 25 Jahren im Ausland und habe noch 2 Brüder in Deutschland. Meine Mutter – Witwe – verstarb vor einigen Monaten in Deutschland. Es war nur ein Bankkonto an Vermögen vorhanden.

| 5.2.2007
4101 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Guten Tag, meine Mutter und ihr 2. Ehemann hatten ein Testament niedergelegt, worin beide gegenseitig als Haupterben eingesetzt waren, in 2. Folge waren meine Schwester und ich, als Pflichtteilsempfänger die beiden leiblichen Kinder meines Stiefvaters, sollte einer der beiden das Erbe nicht annehmen bzw. vorzeitig versterben.

| 12.1.2012
970 Aufrufe
Können Erbe B + C die Erbausschlagung rückgängig machen, sobald das kanadische Testament offiziell vom Nachlassgericht zugesendet wird, vorausgesetzt das Gericht schickt das überhaupt Erben B + C zu, da nur Pflichtteilsberechtigte. 2.

| 26.7.2007
2157 Aufrufe
Guten Tag, meine Mutter ist im Februar 1993 verstorben, ich war damals 20 Jahre alt und habe beim Amtsgericht gegenüber meinem Vater meinen gesetzlichen Erb-Pflichtteil ausgeschlagen.Mein Bruder war damals 17 Jahre,halbwaise. Es bestand ein Ehe- und Erbvertrag zwischen meinen Eltern(näheres ist mir hierzu nicht bekannt). Es wurde an mich nichts vererbt/übertragen.
12