Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „ehefrau recht anwalt eigentumswohnung“

Filter Erbrecht
12.8.2008
(Ehefrau:(1/4 Erbe+1/4 ZugewinnAusgleich) igs. 1/2 + Kinder: 2 x 1/4 je Kind) •Erblasser hat zu Lebzeiten seine EigentumsWohnung (in der nur die Eheleute lebten) der Ehefrau per notarieller SchenkungsUrkunden in zwei Hälften vermacht (mit GrundbuchEinträgen). •Die erste Hälfte per SchenkungsUrk. im Okt.1986 als GeburtstagsGeschenk. – (Der Geb. der Ehefrau war ein paar Tage später – dies ist als solches aber nicht in der Urkunde vermerkt), also vor ca. 21 Jahren. •Die zweite Hälfte per notarieller SchenkungsUrkunde (als Schenkung von Todes wegen im Febr. 1999), also vor ca. 9 Jahren. •Die Wohnung wurde zwei Monate nach dem Ableben des Erblassers im Grundbuch auf die Ehefrau im Gesamten eingetragen. Fragen: 1.Muß die Eigentumswohnung in der vom gegnerischen Anwalt zu Recht angeforderten Vermögensaufstellung trotzdem noch mit aufgeführt werden oder gehört sie nicht mehr dazu? ... Der Ehefrau steht gem.
26.6.2019
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Während der Ehe haben wir Erspartes in eine Eigentumswohnung gesteckt, die auf den Namen meiner Ehefrau gekauft wurde. ... Soll meine Frau zu Lebzeiten mich ins Grundbuch für die Eigentumswohnung eintragen lassen? Sollen wir Anteile des Hauses/der Eigentumswohnung vorab an unsere Kinder verschenken?

| 19.11.2018
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Vater und seine Ehefrau sind beide zu je 1/2 Eigentümer der Immobilien. in xxxxx wurde nun die Eigentumswohnung auf die jüngere Tochter übertragen. ... Da ja zuvor beim Tod des Vaters die Ehefrau alles erbt. ... Hat ein Anwalt oder Notar im Rahmen dieser Übertragung eine Beratungspflicht auch was mögliche Erbfolgen betrifft.

| 16.1.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Meine Frau und ich leben im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft und haben keine Kinder (auch nicht aus früheren Ehen). Die Eltern beider Eheleute, und jeweils ein Bruder, sind noch am Leben. Während unserer Ehe wurde eine ETW im Wert von ca 125.000 Euro gekauft, die vollständig bezahlt und lastenfrei ist.

| 25.2.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Verehrte Anwälte! ... Die Eigentumswohnung ist von meinem Vater bezahlt worden, im Grundbuch ist aber meine Stiefmutter vermerkt. ... Rein rechtlich ist sie ja meine "Mutter"!?
5.5.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, kurze Schilderung der Situation: Der Mann hat in die Ehe eine Eigentumswohnung und eine uneheliche Tochter gebracht, (lebt aber bei der Kindsmutter )wird im Mai 18 Jahre also Volljährig.
14.10.2010
Folgender Fall: Der Erblasser hinterlässt eine Ehefrau und zwei Miterben. Zum Erbe gehört eine Eigentumswohnung, wobei die Ehefrau das Eigentum an der Hälfte eben dieser Wohnung innehat. ... Zu Lebzeiten hatte der Erblasser der Ehefrau aber an dieser Hälfte der Wohnung ein Wohungsrecht eingeräumt.

| 6.5.2013
Mann verstirbt und hinterlässt Ehefrau und 1 Sohn. Testament vorhanden: Ehefrau und Sohn werden als Erben zu je 1/2 eingesetzt. ... Eigentumswohnung im Wert von 70.000,00 €.
29.3.2008
Lediglich in der zweiten Ordnung sind noch Nichten und Neffen seitens seiner Ehefrau vorhanden. Der Erblasser möchte nun in seinem Testament zunächst seine Ehefrau zur Alleinerbin bestimmen. ... Diesen Ersatzerben möchte der Erblasser eine Eigentumswohnung und ein Sparguthaben überlassen.
18.6.2006
Meinem Ehemann und mir gehört hälftig eine von uns beiden bewohnte Eigentumswohnung, meinem Mann weiter eine vermietete Eigentumswohnung. ... Es gab Schenkungen über je einen PKW an seine leiblichen Töchter und die geschiedene Ehefrau. ... Mit Schr. v.1.6.2006 teilt mir der Anwalt mit, dass ich zu beiden Eigentumswohnungen eine Schätzung des Wertes, vorgenommen durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen vorzulegen habe.

| 9.7.2006
Tochter 1 hat vor 26 Jahren eine Eigentumswohnung zur Hochzeit bekommen. ... Der Pflichtteilsverzicht soll jedoch nur zugunsten der Ehefrau und der übrigen Abkömmlinge des Vaters gelten, also auch zugunsten der Stiefgeschwister von Tochter 1. Sohn 1 hat vor 16 Jahren eine Eigentumswohnung zur Hochzeit bekommen.
31.5.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich bin beim Amtsgericht alleiniger eingetragener Besitzer einer Eigentumswohnung in einem 2-Fam.... Hier nun die genauen Fragen: 1) Was kostet es ungefähr, solch einen Vorgang/Vorgänge beim Anwalt, bzw. ... Anfechtungsmöglichkeiten durch Ehefrau o. z.B. älteren Sohn?

| 24.3.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Der Erblasser ist im Feb. 2007 verstorben und hat eine einfache kleine Eigentumswohnung hinterlassen. Diese Wohnung hat er vor der zweiten Eheschließung (gesetzlicher Güterstand - die Ehe wurde geschieden) gekauft (Kauf 1993; Heirat 1995; Scheidung 2003 - die Ex-Ehefrau hat Unterhalt bekommen). Die geschiedene Ehefrau hat sich an den Kosten für den Kauf der Wohnung nicht beteiligt.
13.9.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Folgendes Problem: Wir sind eine Erbengemeinschaft bestehend aus Ehefrau,1 Sohn,1 Tochter.Erblasser ist der Vater,der kein Testament gemacht hat und mit der Ehefrau im gesetlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft gelebt hat.Der Nachlass besteht aus 2 Eigentumswohnungen,von denen eine mit einem grundbuchrechtlich abgesicherten Wohnrecht für die Ehefrau belastet ist,Bargeld und Aktien.Über den anzusetzenden Wert für die Wohnungen herrscht Einigkeit unter den Miterben.Auch die Erbanteile 50/25/25 sind unstrittig.Die Ehefrau möchte die Wohnung,für die sie das Wohnrecht hat,übernehmen.Der Sohn möchte die andere Wohnung übernehmen.Beide lassen sich den Wert der jeweiligen Wohnung anrechnen,die Tochter bekommt ihren Anteil in Bargeld und Aktien.Alle Summen sind einvernehmlich berechnet und es könnte eine Teilungsvereinbarung unterschrieben werden.Der Haken ist nur,dass der Sohn zwar die Wohnung bekommen soll,er aber noch zu Lebzeiten des Erblassers die Zahlungen der Leibrente an seinen Vater schuldig geblieben ist und er-wenn er wie geplant eine Wohnung übernimmt-den anderen beiden Erben insgesamt ca. 100.000 Euro zahlen müsste.Das hat er auch anerkannt,will aber die Erbauseinanderstzung nicht durch seine Unterschrift abschliessen,weil er das Geld momentan nicht hat.(Dieses hofft er durch den Gewinn eines Prozesses bald zur Verfügung zu haben).Die Ehefrau will aber nicht warten auf einen ungewissen Prozessausgang und möchte dem Gericht einen Teilungsplan vorlegen und auf Zustimmung zu diesem Teilungsplan gegen den Sohn klagen.Nun sagt der Anwalt der Ehefrau,dass man einen Teilungsplan nicht in der Form vorlegen könnte,wie wir Erben uns schon geeinigt haben,also wohnung 1 an Ehefrau,Wohnung 2 an Sohn,Bargeld und Aktien an Tochter,Sohn erkennt Zahlungspflicht über 100.000 Euro an.Nach Aussage des Anwalts kann eine Klage erst bei Gericht eingereicht werden,wenn die Wohnung,die der Sohn übernehmen will,zwangsversteigert ist (zur Feststellung des Wertes,wie er meint,obwohl darüber Einigkeit unter den Erben besteht).Ausserdem müssten alle Aktien und Beteiligungen verkauft werden,bevor das Erbe teilungsreif sei.Nur die Wohnung,für die das Wohnrecht der Ehefrau im Grundbuch eingetragen sei,müsse nicht zwangsversteigert werden. ... 3.Kann der Sohn,der natürlich nicht mit der Zwangsversteigerung der Wohnung einverstanden ist,weil er sie übernehmen will,gegen die Ehefrau (also seine Mutter)klagen,wenn die Wohnung in der Zwangsversteigerung nicht den tatsächlichen Wert erzielt?

| 14.9.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich besitze eine Immobilie mit drei Eigentumswohnungen, zwei davon vermietet, eine von mir und derzeit zwei Söhnen bewohnt.

| 24.10.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Nunmehr wurden wir von der Ehefrau unseres Vaters informiert, dass dieser mittlerweile im Pflegeheim ist und sie zum Jahresende das Haus räumen und in ihre Eigentumswohnung ziehen wird. ... Frage: Hat die Generalbevollmächtigte/Ehefrau unseres Vaters das Recht, über den gesamten Hausstand frei zu verfügen und das Haus leer zu räumen oder haben mein Bruder und ich auch einen Anspruch auf z.B.
19.10.2012
Es gibt eine Eigentumswohnung, einen Bungalow, ein Auto auf den Namen meines Onkels. ... Da wir nicht viel Geld haben, haben wir Angst vor den Kosten uns einen Anwalt zu nehmen, wollen aber auch keine Schulden erben. Wir nehmen an, dass die Eigentumswohnung modernisiert 85 qm mehr als 25.000 € wert ist.
23.11.2005
Sachverhalt Nachdem mein Vater vor drei Monaten verstorben ist erhielten meine Geschwister und ich jeweils eine Abschrift des Testaments, das er mit seiner zweiten Ehefrau 1992 geschlossen hat. ... Weiterhin ist in ihr enthalten eine Eigentumswohnung der zweiten Frau meines Vaters. ... Für Ihre Auskunft bedanke ich mich recht herzlich und verbleibe mit freundlichen Grüßen
12