Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

255 Ergebnisse für „ehefrau erbe frau haus“

Filter Erbrecht
21.3.2017
159 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Ich habe vor meiner Ehe ein Grundstück erworben, welches ich mit meiner Frau bebaut habe. ... Meine Frau hat zwei voreheliche Kinder mit einem anderen Mann. ... Wie kann ich nach meinen Tod absichern, dass ihre vorehelichen Kinder das Haus und Grundstück nicht erben?
13.7.2005
2531 Aufrufe
Im Testament meiner Mutter ( Vater bereits verstorben )stehe ich als Erbe und in meinem Todesfalle ( vor meine Mutter ) habe ich unsere Töchter eingesetzt.Meine Frau würde ja in meinem Todesfalle unser Haus erben,da wir aber verkaufen und neu bauen wollen möchte ich gerne aus Sicherhweit das meine Frau mein elternliches Erbe in meinem Todesfall bekommt.

| 26.6.2014
437 Aufrufe
Ich möchte in meinem Testament meine Ehefrau als Alleinerbin und meinen einzigen Sohn als Vermächtnisnehmer einsetzen. Meine Frau soll alles ohne die Wohnung und mein Sohn soll nur die Wohnung erben. Wenn ich zeitig sterbe, ist das Barvermögen, was meine Ehefrau als Alleinerbin erbt, höher als der Wert der Eigentumswohnung.

| 9.7.2010
2156 Aufrufe
Ich möchte gerne den Miteigentumsanteil meiner Ex-Frau an unserem gemeinsamen Haus (beide zu 50 Prozent im Grundbuch) ablösen und ihr dazu ein korrektes Angebot unterbreiten. ... "Die Übertragung von dem Ehemann an die Ehefrau ist ehebedingte Zuwendung. ... Gutachten minus Darlehenssaldo zum Zeitpunkt Scheidungsantrag minus indexiertes Erbe Hausgrundbesitz ich plus indexierter Erbteil Frau = Abfindung Ist diese Abrechnung so korrekt oder wo könnte sie angefochten werden?
10.8.2007
3363 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Daraufhin zog er mit seiner Ehefrau in ein Mietshaus. Meine Frau und unsre 2 Kinder zogen danach in das Haus ein nachdem wir es komplett renoviert und noch angebaut hatten.... Aber das die Ehefrau ihren Anteil (ein viertel) verlangt ist mir nicht klar.

| 10.7.2013
2866 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Die neue Ehefrau erteilt uns keine Auskunft über Vaters finanzielle Verhältnisse und wir wissen nicht,ob und wo er Vermögen hatte oder es ein Testament gibt. Beim Nachlassgericht sollen wir jetzt angeben, ob wir das Erbe ausschlagen oder annehmen wollen und ob wir einen Erbschein benötigen.Wir haben aber überhaupt keine Ahnung,ob es ein Erbe gibt oder vielleicht Schulden( Kredite...) Es wird aber eher ein niedrigerer Betrag sein,er hatte kein Haus,keine Firma,bekam als Beamter eine gute Pension.Seine Frau war aber anspruchsvoll und er wird hohe Ausgaben gehabt haben.
27.12.2004
3987 Aufrufe
-Erben geführt. ... Alle direkten Erben (Geschwister) sind vor meinem Großvater verstorben. ... Nach dem Berliner Testament meiner Eltern ist mein Vater Alleinerbe seiner Frau.
28.2.2007
2229 Aufrufe
Ich bin zum zweiten Mal verheiratet; meine Frau hat aus erster Ehe ebenfalls drei Kinder. Wenn ich meiner Frau jetzt die Hälfte des Hauses überschreibe, wer ist dann nach meinem Tod bzw. meiner Frau Erbe des Hauses? Kann man ausschließen, dass z.B. die Kinder meiner Frau aus erster Ehe nicht erben, dafür aber meine Kinder wohl?
16.4.2012
1475 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Folgende Fragen zum Falle meines Ablebens (was hoffentlich noch etwas dauert...;-): 1) Die Eltern meiner Frau wollen meiner Frau ein Haus überschreiben, welches wir schon gemeinsam saniert haben. ... Wie können diese zu 100% meiner Frau zugeschlagen werden? ... Oder kann ich das Auto meiner Frau offiziell schenken?

| 22.1.2017
232 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Im Jahr 2008 ist jedoch meine Frau verstorben, so dass nach der gesetzlichen Erbfolge jetzt mir 75 % und meinen beiden Söhnen jeweils 12,5 % des Hauses gehören. ... Meine Ehefrau hat aus ihrer früheren Ehe ebenfalls einen erwachsenen Sohn. ... - Kann ich meinen Kindern das Haus hinterlassen mit der Vorgabe, dass meine Frau ein lebenslanges kostenfreies Wohnrecht bekommt?
21.1.2010
2185 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
•Er ist gemeinsam mit seiner Ehefrau jeweils hälftiger Eigner des durch sie bewohnten Hauses, Jeweils eigene Darlehen sind für jede Haushälfte vorhanden, der Teil meines Vaters würde jetzt durch sie übernommen. ... •Wir (meine beiden Schwestern und ich) möchten das Erbe ausschlagen, damit seine Ehefrau das Erbe alleinig antreten kann und somit auch alleine die Möglichkeit hat das Haus zu bewohnen und den Anteil komplett zu übernehmen. Nun ist die Frage: Können wir Kinder das Erbe ausschlagen um die Frau meines Vaters zur Alleinerbin zu machen oder werden dann weitere Erben für unseren Pflichtteil gesucht?

| 18.1.2017
152 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
meine stivkinder haben das haus von ihrem vater geerbt und haben es dann ihrer mutter überschrieben sie hat mich geheirattet und ist gestorben wer erbt das haus

| 12.10.2014
1976 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Kind und Mann erben jeweils zu 50 %. ... Gehören diese Zahlungen nach dem Tod der Frau mit zum Erbe? ... Das Kind möchte sein Erbe antreten.

| 19.3.2012
1002 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Jetzt wird meine Frau ein Erbe antreten (Ein kleines Haus) und wir wissen nicht ob dann auf das Erbe meiner Frau vom Pfänder zugegriffen werden kann.
18.10.2017
98 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Erben des Verstorbenen sind nun die 2 Kinder aus der 1.Ehe zu je 1/2. ... Frau von den 2 Erben verlangen kann? ... Im Jahre 2005 schenkte er die Hälfte des Hauses der 2 Ehefrau.
17.3.2007
2214 Aufrufe
Mein Schwiegervater heiratete seine 2.Ehefrau, die zu dem Zeitpunkt ein Hypothekenbelastetes Haus besaß. ... Seine Frau wurde seine Betreuerin, da er für nicht mehr geschäftsfähig erklärt wurde. ... Einen Grundbucheintrag im Haus seiner Frau gibt es nicht.

| 6.9.2011
2982 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Dieses Haus gehört meinem Schwiegervater und wir wohnen dort zur Miete. Nun würde er das Haus gerne an meine Frau "übertragen", aber wir wissen noch nicht wie! Meine Frau hat noch eine Schwester und ihre Mutter lebt auch noch.

| 13.7.2009
5810 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Das gesamte Vermögen umfasst ein Haus mit Grund (400 Euro) und Wertpapiere (500 Euro). ... Wunschvorstellung: Anders als von der gesetzlichen Aufteilung vorgesehen soll eine bereits vor dem Tod familien-intern besprochene Aufteilung erfolgen: - Frau soll Wertpapiere als Zusatzrente (Zinsen/Abschmelzung) bekommen, daher sinnvollerweise ein vollständiger Übertrag an Frau - Kinder sollen aus Gründen der Freibeträge der Erschaftssteuer Haus/Grund (je hälftig) bekommen, Frau bekommt lebenslanges Wohnrecht eingeräumt Faktisch bekommen die Kinder damit bis zum Tod der Frau nichts Nutzbares. ... Da die Kinder ja zu Lebzeiten der Frau nichts Nutzbares bekommen: Ist eine konkrete Aufteilung des Erbes (juristisch:Auseinandersetzung?)
123·5·10·13