Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

39 Ergebnisse für „beerdigungskosten kostentragung“

Filter Erbrecht
1.2.2017
270 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Die Stadt Friedrichshafen möchte von mir 2700,00 € Beerdigungskosten.
11.7.2011
1609 Aufrufe
Meine ältere Schwester wurde zum Termin vom zuständigen Amt gebeten, um die Beerdigungskosten zu übernehmen. ... Reicht es, wenn wir das Erbe ausschlagen, um die Beerdigungskosten nicht bezahlen zu müssen?

| 17.2.2009
3585 Aufrufe
Gehört diese Versicherung nun auch zu der ausgeschlagenen Erbmasse oder kann sie von den Hinterbliebenen für die Begleichung der Beerdigungskosten verwendet werden, wie es ja ursprünglich gedacht war ??

| 5.5.2014
1145 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Bruder ist leider vor kurzem verstorben. Da er Sozialhilfeempfänger war hat er keinerlei Vermögen hinterlassen. Freundin und Kind können ebenfalls nicht zur Zahlung der Bestattungskosten belangt werden, da auch sie von Sozialhilfe leben.

| 30.1.2018
149 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Außerdem hat die Mutter die Beerdigungskosten von ca. 8.000 € übernehmen müssen.
25.9.2008
2388 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Schwester ist im Alter von 61 heute gestorben. Sie hatte einen gesetzlichen Vormund und Sozialhilfeempänger und lebte seit einigen Monaten im Altersheim. Sie hat keine Kinder und kein Vermögen.
20.3.2013
6739 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Meine Frage: Wer muß für die Beerdigungskosten und die Kosten für die Auflösung der Wohnung aufkommen, wenn beide Kinder das Erbe ausschließen.
8.10.2005
3309 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Mein Vater ist verstorben. Ich und mein Bruder haben seit Jahren keinen Kontakt mehr mit ihm. Meine Stiefschwester( nicht leibliches Kind) war also beim Beerdigungsinstitut und hat Sarg usw. bestellt usw.

| 29.10.2010
4550 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Frage: Muß meine Mutter die Beerdigungskosten bezahlen?
18.3.2005
10254 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Erst nach einem weiteren Schreiben wurden der Kontostand und die Beerdigungskosten belegt. ... Die Aufstellung der Beerdigungskosten enthält Belege die doppelt angerechnet wurden, in den Beerdigungskosten sind weiterhin die Kosten für die Grabstelle (Verlängerung für 14 Jahre -keine Pflegekosten) enthalten, aber für ein Doppelgrab das zur Beerdigung der zweiten Ehefrau im Jahre 1991 erworben wurde. ... 2.Welche Kosten gehören zu den Beerdigungskosten die angerechnet werden können?
9.9.2009
3883 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater ist in 2005 gestorben und hat mich im Testament nicht erwähnt. Über den Tod des Vaters habe ich erst Anfang 2007 einen amtlichen Bescheid bekommen und in dem Jahr wurde mir ein Pflichtteil in Höhe von 1/12 der Erbmasse ( insgesamt 3 Kinder + zweite Frau ) ausgezahlt. Mein Pflichtteil wurde jedoch mit folgenden Positionen belastet: - Kosten der Beerdigungsfeier ca. 1400 € , - Kosten für die ganze Grabplatte ( ca. 3400 € ), also mit dem Teil für die zweite Frau ( 3400 € / 2 = 1700 €, da ein Wahlgrab für 2 Pers. bestellt wurde ).
31.1.2010
2387 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Muss ich auch die Beerdigungskosten übernehmen, obwohl ich kein Einkommen habe.

| 1.7.2018
| 30,00 €
116 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Sehr geehrter Herr Anwalt , heute ist meine Mutter verstorben und ich hätte zwei Fragen . 1) Es ist leider keine Sterbegeldversicherung vorhanden aber es gibt wohl ein Spar und Girokonto mit Barvermögen ( ca. 4500 Euro ) Da ich das Erbe ausschlagen werde , muss ich die Beerdigungskosten alleine tragen oder kann ein Teil oder ganz aus dem Barvermögen der Verstorbenen genommen werden ?

| 9.6.2011
2024 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Lieber Anwalt! Mein Vater ist verstorben zu dem ich 30 Jahre keinen Kontakt hatte. Ich wurde vom Ordnungsamt angerufen und aufgefordert,die Beerdigung in Auftrag zu geben.
7.5.2011
5040 Aufrufe
Es stellt sich nun die Frage wer für die Beerdigungskosten aufkommen muß und ob wir diese dem Sohn in Rechnung stellen können, wenn wir diese vorausgelegt haben.
1.9.2009
6101 Aufrufe
Der Bruder meiner Mutter ist verstorben. Er hat noch zwei Geschwister, die aus zweiter Ehe seiner Mutter stammen, aber nicht adoptiert wurden. Die Großeltern, Eltern und seine Ehefrau sind bereits verstorben, eigene Kinder hatte er nicht.

| 10.3.2011
3346 Aufrufe
Wer hat jetzt die Kostentragungspflicht für die Bestattungskosten?

| 30.11.2008
8230 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
3) Wer ist für die Organisation der Beerdigung, die Übernahme der Beerdigungskosten und die weiteren Grabpflegekosten für die nächsten 20 Jahre zuständig?
12