Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

43 Ergebnisse für „beerdigungskosten bestattungspflicht“

Filter Erbrecht
17.9.2014
724 Aufrufe
Sehr geehrter Anwalt Ich erhielt heute eine Brief vom Bestatter das mein Vater verstorben sei und ich eine Bestattungspflicht habe .

| 27.4.2010
5412 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Vater und meine 3 Geschwister sind sich nun nicht einig wer die Beerdigungskosten tragen muß. Ich habe die vollständigen Beerdigungskosten selbst bezahlt. ... Wer ist in diesem Fall Bestattungspflichtig?
28.2.2016
920 Aufrufe
Samstag Vormittag waren 2 Leute des Ordnungsamtes bei mir die mit mitteilten das mein biologischer Erzeuger verstorben sei, ich soll mich beim Amt melden es ginge um die Beerdigungskosten usw. ... Wir wollen die Beerdigungskosten wegen unzumutbarkeit nicht zahlen.
29.3.2013
2612 Aufrufe
Im Oktober letzten Jahres wurde ich durch meine Mutter informiert, dass mein Vater verstorben ist. Zu ihm hatte ich die letzten 13 Jahre keinerlei Kontakt. Meine Eltern waren geschieden, ich bin das einzige Kind.
1.2.2017
269 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Die Stadt Friedrichshafen möchte von mir 2700,00 € Beerdigungskosten.

| 10.4.2006
16742 Aufrufe
Fast 3 Jahre nach dem Tod meines Vaters soll ich der besagten Schwester 50% der Beerdigungskosten bezahlen, ansonsten werde ich verklagt. 1. Frage Kann die eine Schester von mir die Zahlung von anteiligen Beerdigungskosten verlangen?

| 3.5.2006
7557 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Bruder ist vor 4Wochen verstorben. Er hatte durch seine Scheidung im letztemn Jahr nur noch mit meiner Mutter und mir Kontakt. Den Ablauf der Beerdigung haben wir mit den Bestattungsunternehmen besprochen da seine beiden Söhne nach mehrmaliger Aufforderung zum Termin nicht erschienen sind.Der letzte Wille und seine Meinung war es immer das der Verkauf der neu eingerichteten Wohnung(Möbel und E-Geräte) und des PKW im Wert von 2200€ für seine Beerdigung reichen würde.Dieses hatte er unterschrieben aber nicht selbst geschrieben.

| 1.11.2006
8904 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Familie erfahren, dass ein Guthaben von EUR 1.600,00 (Girokonto) vorhanden ist, die Bank verweigert jedoch die Auszahlung der Beerdigungskosten, welche bisher von der Familie immer noch nicht bezahlt wurden, da die Angelegenheit bei Nachlassgericht ist.
11.7.2011
1607 Aufrufe
Meine ältere Schwester wurde zum Termin vom zuständigen Amt gebeten, um die Beerdigungskosten zu übernehmen. ... Reicht es, wenn wir das Erbe ausschlagen, um die Beerdigungskosten nicht bezahlen zu müssen?
12.8.2008
17433 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Sie hat meinen Mann gefragt, ob er die Beerdigungskosten übernehmen würde, da sie auch kein Geld hat. Kann mein Mann überhaupt dazu aufgefordert werden die Beerdigungskosten zu übernehmen?

| 12.7.2010
12343 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, der Todesfall meines Vaters brachte mich in die Bestattungspflicht und in die Position der (zunächst) einzige Erbe zu sein.
6.11.2010
3641 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Anzumerken wäre noch, dass wir insgesamt 5 Kinder sind und mein fordernder Halbbruder wurde im Gegensatz zu mir, bis zu seiner Volljährigkeit von meiner Mutter groß gezogen. ( nachdem sie mich und meine anderen Geschwister verlassen hat, bekam sie den besagten Halbbruder) Nun zu meiner Frage Muß ich mich wirklich an den Beerdigungskosten beteiligen?

| 10.11.2017
138 Aufrufe
Vor Kurzem ist mein Bruder (mit 68 Jahren) überraschend verstorben. Seine von ihm geschiedene Ehefrau lebt noch. Er hat eine volljährige Tochter.

| 29.10.2010
4549 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Frage: Muß meine Mutter die Beerdigungskosten bezahlen?
25.10.2012
1139 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrter Damen und Herren, im Januar ist mein Mann gestorben und ich habe wie selbstverständlich die Beerdigung bezahlt. Nun habe ich am 16.4.2012 fristgerecht das Erbe ausgeschlagen, so dass jetzt der Sohn meines Mannes Alleinerbe und Testamentsvollstrecker ist. Im Testament meines Mannes steht ausdrücklich wörtlich: "Der Testmentsvollstrecker hat zusätzlich die Verpflichtung, die Kosten der Beerdigung zu tragen."
25.7.2011
1273 Aufrufe
Hallo, mein Vater ist verstorben zu dem ich die letzten Jahre kaum Kontakt hatte da meine Eltern seit 20 Jahren geschieden sind. Ich habe heute erfahren das eine Beantagung des Erbscheins nicht zwingend notwendig ist da kein Grundbesitz vorliegt. Wenn das Erbe vom meinem Bruder und mir Binnen 6 Wochen beim zuständigen Amtsgericht ausgeschlagen wird, darf die Beerdigung von dem Geld des Girokontos meines Vaters bezahlt werden und sind mein Bruder und ich noch verantwortlich für die Wohnungsauflösung / Renovierung da diese in einem sehr schlechten Zustand ist ?

| 11.5.2017
240 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich selbst habe das Erbe nicht ausgeschlagen, da ich weiß dass das Ausschlagen des Erbes nicht von der Bestattungspflicht entbindet. ... Bestattungspflichtig laut Bestattungsgesetz Land Brandenburg auch, ich bin die Ältere.

| 1.5.2017
187 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Mein Bruder 56 Jahre Hartz 4 Bezieher mittellos verstirbt .Er ist seid 10 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet die aber wieder in Thailand lebt.Aber sie sind nicht geschieden. Wenn nun mein Bruder stirbt bekommt Sie dann Witwenrente ? Und wer muss die Beerdigung meines Bruders bezahlen?
123