Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

554 Ergebnisse für „auszahlung testament“

Filter Erbrecht
8.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Meine Mutter verstarb vor einigen Wochen als letztlebende ohne ein Testament zu hinterlassen. ... Jetzt meine Fragen: Kann dieser Auszahlungsbetrag als Erbe angesehen werden, wegen der höheren Freibeträge gegenüber dem Finanzamt ? ... Kann der Übergabevertrag als Testament angesehen werden , wg Finanzamt ?

| 16.9.2009
Wenn meine Mutter ein handgeschriebenes Testament erstellen möchte, in dem meinem Stiefvater ein lebenslanges Wohnrecht, Hausstand und Bargeld vermacht wird und mir als Tochter das Haus mit dem Grundstück vererbt wird, darf meine Mutter das Testament alleine unterschreiben? Ist dieses Testament gültig? ... Durch schweren Alkoholmissbrauch und daraus entstandenen Differenzen wird mein Stiefvater mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Testament unterschreiben.

| 3.2.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, in Ihrem notariellen Testament haben meine Großeltern Ihr Vermögen zunächst den Partner als Gesamterbe eingesetzt und beim Versterben desjenigen, dann zu gleichen Teilen an Ihre Enkel. ... Da ja trotz Testament ein Pflichtanteil für die Söhne besteht, würden ich gerne wissen, wie wir Enkel als Erbengemeinschaft das Erbe nun aufteilen sollten, um jegliche Forderungen im Nachhinein aus dem Wege zugehen. ... 2) Falls sich nach Auszahlung des Erbes noch ein weiterer Enkel(-in) auftauchen sollte (eher unwahrscheinlich), müsste dann die Erbengemeinschaft demjenigen seinen Anteil auszahlen ?

| 20.12.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Nach dem Tod des Ehemannes drängen die Kinder aus erster Ehe der Frau zur Auszahlung Ihres Pflichtanteils.
20.4.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Testaments) B erhält von Haus-höherwertig die Wohnung im 1. ... Dies wurde damit begründet, dass das erste notarielle Testament weiterhin Gültigkeit hat, außer die Passagen die mit dem zweiten Testament geändert wurden. ... Der Rest des ersten Testaments wurde ja durch die Formulierungen im zweiten Testament neu geregelt.
22.12.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Frage: Ist die im Testament verfügte Auszahlungsmodalität (innerhalb von drei Jahren) unveränderbar? Was wäre, wenn meine Mutter und zwei der drei Schwestern eine andere (spätere) zeitliche Auszahlung bevorzugen, können diese dann das anderslautende Testament und die dritte Schwester "überstimmen"? Hintergrund: Der oben genannte Wert wird erst in 4 Jahren erreicht, erfolgt der Verkauf vorzeitig - und dies wäre notwendig, da meine Mutter ansonsten nicht über das Geld für die Auszahlung verfügt und ein Kredit aufgrund des Alters ausscheidet - dann wird die Stadt an dem Verkaufserlös des Grundes zu einem sehr großen Anteil beteiligt.

| 18.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, hier die Situation: Erblasser hinterlässt handschriftliches Testament, 1 Haupterbe plus 3 Vermächtnisnehmer, Keiner ist verwandt mit dem Erblasser, Haupterbe soll 40%, Vermächtnisnehmer sollen je 20% vom Vermögen erhalten, Vermögen besteht aus Giro- + Festgeldkonten und einem Aktiendepot. ... Zu wessen Nutzen/Lasten gehen die Zinsgewinne und Depotgewinne/Verluste zwischen Erteilung des Erbscheines und der Auszahlung des Erbes (nach Erbschaftssteuerbescheid)?

| 29.10.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine kürzlich verstorbene Frau und ich hatten ein gemeinschaftliches Testament mit Einsetzung des Längerlebenden als Erbe vor den 5 Kindern. Eines der Kinder sagte mir, dass bei Zugewinngemeinschaft vom vorhandenen Vermögen 50% dem Überlebenden Partner zustehen, vom Rest, also dem Anteil der Verstorbenen noch einmal 50% und die restlichen damit 25% des Gesamtvermögens an die im Testament genannten Kinder gehen würde.
24.5.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mein Vater hat in seinem Testament sein kleines Barvermögen (weitere Erbmasse ist nicht da) zu 50% an eine Schule vermacht mit der Auflage, dass diese das Geld für die Renovierung eines Klassenzimmers verwendet wird. ... Der Testamentsvollstrecker verweigert die Auszahlung der beiden 25%igen Anteile an die Kinder mit der Begründung, die Schule sei ihren Auflagen (Renovierung) noch nicht nachgekommen. ... Verweigert der Testamentsvollstrecker die Auszahlung an die Kinder zu Recht (und wie lange kann er das verzögern) oder muss er den Kindern deren vollen Erbteil nach Abzug der anteiligen Kosten(für Testamentsvollstreckung etc.) vorzeitig auszahlen?

| 5.10.2007
Nach dem Tode unseres Vaters ist unsere Mutter durch ein Berliner Testament Alleinerbin. ... Meine Mutter möchte jetzt , also noch zu Lebzeiten, von dem Berliner Testament abweichen und hat meinem Bruder die gesamte Imobilie angeboten, als Vorgriff auf sein späteres Erbe. ... Nun zu unseren Fragen: Ist es rechtlich Möglichkeit, vom erklärten Willen des Berliner Testaments abzuweichen?
5.2.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im Testament ist fixiert, dass Sie das Haus nicht vor Ablauf von 10 Jahren veräußern darf. ... Greift bei einer Schenkung dann die Auszahlungsklausel, weil die eine Schenkung einer Veräußerung gleich kommt?
31.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Testament auf Gegenseitigkeit mit Einbau gewisser Verfügungen machen? ... Andererseits möchhten wir als Ehegatten auch nicht, dass im Todesfall der Überlebende durch die Auszahlung der Erbansprüche ruiniert wird, denken daran, erst mal das Pflichtteil auszuzahlen und über den Rest jeweils weiter verfügen zu können. Wie können wir also, bzw. wie könnte ich (falls mein Mann aufgrund des Berliner Testamentes nicht mehr verfügen kann) ein Testament in diesem Sinne erstellen?

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?
19.2.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mein Mann und ich wollen uns gegenseitig zum Alleinerben einsetzen (Berliner Testament? ... Wie hoch ist für jedes der 6 Kinder der Pflichtteil und gibt es für die Auszahlung eine Frist? ... Ist die Höhe des Pflichtteiles gesetzlich festgelegt und wie hoch ist diese oder kann man das im Testament festlegen?

| 8.11.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, Situation: Meine Eltern haben ein Berliner Testament gemacht.Die Erblasser erwarten, dass das Testament so erfüllt wird. ... Nach dem Todesfall reicht man das Testament beim Nachlassgericht ein. ... Wie ist bei einem Berliner Testament sichergestellt , dass der längstlebende Elternteil danach nicht so einfach verkaufen kann und das Geld einfach verlebt?
20.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ein Testament ist nicht vorhanden. ... Ich habe mit obiger Begründung die Banken um Auszahlung meines Anteiles gebeten, alle Gelder waren fällig, d.h. keine Geldanlage musste dazu vorzeitig gekündigt werden. ... Worauf kann ich meinen Antrag stützen, wie muss ich die Bitte um anteilige Auszahlung begründen?
18.3.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund einer gerade erkannten lebensbedrohlichen Erkrankung möchten wir sofort ein Berliner Testament formulieren. ... Schon die vorzeitige Auszahlung des Pflichtteiles an sie würde ein erhebliches Problem darstellen und zum Verkauf des Häuschens führen, da wir aufgrund von Selbständigkeit keine Rente erwarten.

| 10.8.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine leiblichen Eltern waren geschieden und mein Vater hat vor 30 Jahren neu geheiratet.Mein Vater hat, wie er mir und meinem Bruder mitteilte, zusammen mit meiner Stiefmutter ein notarielles Testament (Berliner Testament) gemacht, wonach wir erst nach dem Tod beider Ehepartner erben sollten. ... Wir denken,dass die Übertragung der Vermögenswerte auf die Schwiegermutter erfolgt ist um eine Auszahlung des Pflichteilsanspruch zu umgehen.
123·5·10·15·20·25·28