Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

242 Ergebnisse für „auszahlung immobilie“

Filter Erbrecht
20.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Verb. mit §745 BGB) Ich befürchte nun, da er Interesse an den Immobilien hat, dass er eventuell die gerichtliche Auseinandersetzung (-> Zwangsversteigerung) beantragen wird, um die Immobilien selbst weit unter Verkehrswert zu ersteigern. ... Vor- oder erst nach Versteigerung der Immobilien und übrigen Nachlassgegenstände? ... Worauf kann ich meinen Antrag stützen, wie muss ich die Bitte um anteilige Auszahlung begründen?

| 20.1.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Da ich nun selber ein Haus kaufen oder bauen möchte, würde ich gerne meinen Teil der Immobilie an die Ehefrau meines Vaters verkaufen- sie lehnt das allerdings noch ab.

| 15.1.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Sehr geehrte Damen, Sehr geehrte Herren, mein Bruder und ich sind lediglich befreite Vorerben einer Immobilie, die uns unsere Mutter vererbt hat. ... Zur Aufhebung der Erbengemeinschaft wurde die Immobilie zwangsversteigert und der Erös bei der Hinterlegungsstelle des Gerichts hinterlegt. Nun ist das Gericht der Auffassung, daß eine Auszahlung nur bei gemeinschaftlichem Empfang durch die Vorerben und Nacherben erfolgen kann.

| 11.5.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
So steht es im Notarvertrag, ein vorheriger Verkauf des Hauses ist nicht berücksichtigt worden in diesem Vertag. 2010 verkaufen Mutter und die zweite Tochter, denen das Haus seit der Auszahlung der ersten Tochter zu 2/3, 1/3 gehört, das Anwesen. Besteht nun der rechtliche Anspruch auf Auszahlung der 5000,00 DM mit Anrechnung der Wertsicherungsklausel für Tochter 1, oder muß Sie im Ernstfall bis nach dem Tod der Mutter warten. Sie besteht auf sofortiger Auszahlung!
9.6.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Da auf dem Haus noch eine Restschuld war, bzw. ist (derzeit bei ca. 64.000 €) habe ich mir die monatliche Belastung des Immobilienkredites mit meiner Mutter geteilt. ... Hat meine Mutter nun Anspruch/Recht auf die Auszahlung des Ihr zustehenden Erbteils?

| 15.2.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Jetzt erbten die beiden Geschwister A(oben) und B jeweils die Hälfte von der Hälfte von Elternteil B, also gehört Kind A 3/4 und Kind B 1/4 der Immobilie wobei nur Kind A diese Immobilie bewohnt. ... B 70000 auf Immobilie (Wert: 290000.-). Was würde Kind B bei Auszahlung bekommen?
25.5.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, vor kurzem wurde die von mir bewohnte Immobilie zur Auflösung der Erbengemeinschaft (3 Mitglieder) auf Veranlassung der anderen beiden Mitglieder (2 Geschwister) zwangsversteigert. Die Eigentumsverhältnisse waren wie folgt: eine Hälfte Erbengemeinschaft, zweite Hälfte gehört mir (vor dem Tode der Eltern erworben) Einer der Geschwister ist mit den Verteilungsverhältnissen nicht einverstanden und wird versuchen, vorsätzlich die Auszahlung des Verkaufserlöses beim Verteilungstermin mit allen Mitteln zu verhindern. ... Kann er selbst die Auszahlung des Verkaufserlöses für meine Hälfte der Immobilie wirklich verhindern?
11.3.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir sind nicht sicher, ob wir einen Gutachter für Immobilien einschalten sollten, da der Wert der Immobilie durchaus gewachsen sein könnte. 2.) ... Dieser Betrag setzt sich zusammen aus: 17.500 Euro (Immobilie) + die offenen Schulden (sind ca. 11.000 Euro) = ~30.000 Euro also grob einfach jedem 15.000 Euro. Dieses will er auch nächsten Mittwoch notariell festhalten und wir sollten schon am Mittwoch die Immobilie beim Grundbuchamt auf Ihn überschreiben.

| 2.3.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Die “Erbmasse“ kann man in drei verschiedene Teile Aufteilen 1) Die Firma – bereits an Nachfolger verkauft 2) Die Immobilie in der sich die Firma befindet – vermietet durch Erbengemeinschaft an Nachfolger 3) Lebensversicherungen Es existieren insgesamt 2 Lebensversicherungen. Zum einen eine Risiko-Lebensversicherung, ausgestellt auf die Sparkasse, mit der das Darlehen aus dem Kauf der Immobilie beglichen wurde. ... Bedarf die Entscheidung über die Auszahlung des Betrags der Zustimmung der Ehefrau auch wenn diese in der Lebensversicherung nicht begünstigt ist ?
17.11.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, zusammen mit einer 3 - köpfgigen Erbgemeinschaft habe ich Bargeld und eine Immobilie geerbt. ... Über die Immobilie wurde noch keine Einigung erzielt. Kriege ich trotzdem vorab mein Bargeld oder muss sich die Erbgemeinschaft über die gesamte Erbmasse (also auch Immobilie) einig sein bevor es zu einer Auszahlung kommen kann?
22.4.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Zu einer Erbschaftsangelegenheit (Auszahlung des 2. Pflichtanteils nach verstreben der Erblasserin) habe ich folgende Fragen: 1) Gibt es eine Frist zur Auszahlung des 2. ... Grund der ersten Frage ist, dass zunächst die Immobilie der Erblasserin verkauft werden muss. 2) Wie viel Zeit hat man um die Immobilie zu verkaufen?
24.8.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
- Ich würde mir von dem Geld dann eine andere Immobilie kaufen (bzw. anzahlen). Was passiert, wenn ich nicht in der Lage bin das Geld auszuzahlen bzw. bereits alles ausgegeben habe (für eine andere Immobilie)?
9.10.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Auszahlung an die Geschwister und die erforderlichen Investitionen am Haus (erheblicher Sanierungsrückstau) sollen durch einen Kredit (100.000€ an Geschwister und 50.000€ Sanierung) finanziert werden, den ich mit unterzeichne. ... Meine Sorge ist, dass ich im Falle einer theoretisch ja immer möglichen Trennung für die Kreditschuld weiterhin aufkommen muss, aber keinerlei Ansprüche an der Immobilie habe.
21.4.2006
Auszahlung ist das möglich ?
6.6.2021
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Beiden gehört die Immobilie jeweils zu 50%. ... Was kann ich tuen, wenn sie die Auszahlung nicht einwilligt?
7.1.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Meine Frage nun: Muß man nach der Auszahlung eine bestimmte Zeit warten bis man das Grundstück verkaufen kann?

| 2.10.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Meine Frau und ich wollen ein gemeinschaftliches Testament, besonders wegen einer selbstbewohnten Immobilie, aufsetzen mit dem Ziel, dass der Längerlebende keine Auszahlung an die Erben vornehmen muss. ... Alternative ist es für uns denkbar, dass die Immobilie an meine Frau überschrieben wird, da sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die Längerlebende sein wird.

| 30.10.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
.-€ vorzeitig übertragen (Schenkung), da ich noch 2 Geschwister habe die nicht an der Immobilie interessiert sind, müssten diese von mir ausgezahlt werden, für meine Eltern sollte ein lebenslanges Wohnrecht bestehen, hierfür müsste die Einliegerwohnung noch ausgebaut werden.
123·5·10·13