Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

25 Ergebnisse für „anspruch wohnrecht auszahlung ausgleich“

Filter Erbrecht

| 25.7.2009
Meine Eltern wollen aktuell ihr Haus an meinen Bruder offiziell übertragen und bei dann eingetragenem lebenslangem Wohnrecht ihren Lebensabend genießen. ... Welchen Anspruch habe ich? ... Per sofortiger Auszahlung oder muss ich mich auf Ratenzahlung einlassen?
2.9.2016
Der Vater hat Wohnrecht auf Lebenszeit. ... Für die Ermittlung der Höhe der Auszahlung der Schwester wurde der Wert des Hauses durch die Bank mittels Sachwertverfahren ermittelt da das Haus selbst genutzt und nicht verkauft werden soll. ... Ist die Kombination von Sachwertermittlung und Wertminderung aufgrund des Wohnrechts des Vaters bei Eigennutzung für die Ermittlung der Höhe der Auszahlung so überhaupt korrekt?
10.11.2008
Dazu haben wir den Verkehrswert des Hauses und den Wert des Wohnrechtes ermitteln lassen.

| 6.5.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Nun war unsere Überlegung mich als Enkeltochter (32 Jahre) mit einem Wohnrechts ins Grundbuch eintragen zu lassen um somit den Pflichtteil der zwei weiteren Kinder drastisch zu reduzieren. ... Ist die Eintragung des Wohnrechts in diesem Fall eine gute Idee oder der Grundgedanke dazu völlig falsch? Wird der Wert des Grundstücks um den Wert des Wohnrechts soweit gemindert das die Auszahlung eines Pflichtteils seitens der Haupterbin an die anderen Kinder nicht mehr notwendig ist?

| 14.8.2007
Nun meine Fragen: 1)Meines Wissens ist dieser Termin (Reduzierung der Valuten bereits seit gut 3 Jahren überschritten und die Auszahlung hat noch nicht stattgefunden. a)Stehen mir Zinsen für die verspätete Auszahlung zu, ohne Rücksichtnahme darauf, welche Gründen hierfür vorlagen? b)Steht mit ggf. auch eine Wertbereinigung ( Ausgleich der Inflation) für den Zeitraum zu? ... Umständen (nachträgliches Gutachten ermittelt ein Lebenswohnrecht, dass nicht in Ansprüch genommen wurde)die voll Höhe des gerechneten Wohnrechtes zu Reduzierung des Verkehrwertes herangezogen werden?
15.8.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Kinder verzichteten auf die Auszahlung ihres Pflichtteils. Wenn er stirbt, möchte er, dass ich ein Wohnrecht auf Lebenszeit bekomme. ... Kann ich, falls ich das Wohnrecht nicht in Anspruche nehme, von den Kindern eine Art Ausgleichszahlung dafür verlangen?
10.10.2019
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
So…nun der Knackpunkt… Schwiegermutter hat Wohnrecht auf Lebenszeit. ... Hat dieser dann Anspruch auf mein Haus? ... Sohn dann auch erneut Anspruch auf seinen Pflichtanteil vom Haus?
22.10.2019
von Rechtsanwalt Alex Park
Neben dem Haus befindet sich noch ein unbebautes Grundstück, welches mein Bruder eventuell als Ausgleich (zzgl. der Auszahlung von mir) bekommt. ... (Wir sind nur zwei Geschwister) Wie können wir das Wohnrecht und somit die Summe der Auszahlung an meinen Bruder berechnen? ... Als letztes stellt sich die Frage, ob die Auszahlung ggf. auch teilweise oder komplett als Ratenzahlung an meinen Bruder mit einer fixen Rate über beispielsweise 20 Jahre erfolgen kann.
25.7.2015
Ich wohne mit meinen Eltern und meiner Oma in einem 3 Familienhaus. ( 3 einzelne Wohnungen) Das Haus gehört aktuell meinen Eltern und meine Oma (87Jahre) hat wohnrecht das auch im grundbuch eingetragen ist. ... Nun zu meinen Fragen: Da ich das Wohnrecht meiner Oma natürlich weiterhin gewährleisten muss und ebenfalls meinen Eltern Mutter (65Jahre, Vater 61 Jahre) ein Wohnrecht einräume bin ich auf folgende Rechnung gekommen. 400000€ Wert - 70000€ Schulden = 330000€ Nun zu dem Wohnrecht der Oma laut Sterbetafel: Monatliche Kaltmiete 600€ / Monat hieße 600€ X 12 Monate X 4,668 = 33609,60€ Wohnrecht der Eltern bzw. ... Müsste meine Schwester im Falle das es zur Auszahlung kommt beim Notar einen Erbverzicht eintragen lassen?

| 11.12.2013
Ich würde das Haus meiner Eltern übernehmen, die dadurch ein lebenslanges Wohnrecht haben, damit bin ich auch voll einverstanden.Die Plege für meine Eltern würde ich auch übernehmen und werde sie bestimmt nicht ins Altersheim abgeben falls der Fall eintreten sollte.Die Grundstücksgröße auf dem sich das Haus mit Keller, Garage , Carport, Schuppen für Fahrräder usw.befindet, beträgt 1800m². ... Wenn meine Eltern ein lebenslanges Wohnrecht haben vermindert sich doch der Wert dadurch?

| 25.2.2019
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Außerdem sollen meine Eltern 61J. und 67 J. lebenslanges Wohnrecht erhalten. ... Meine beiden Brüder sollen nun einen finanziellen Ausgleich durch uns erhalten, damit spätere Erbansprüche entfallen. ... Was wäre eine faire Auszahlung an meine Brüder?

| 22.4.2021
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Es wurde folgende Rechnung aufgestellt: Wert der Immobilie 320.000€ - Wohnrecht gem. ... Die anderen 80.000€ sollen durch 6 (aufgrund der 3 Kinder) geteilt werden, da der Pflichtteil die Hälfte des gesetzlichen Anspruchs beträgt. Weiterhin wurde uns gesagt, dass die Bank als Sicherheit für einen Kredit (z.B. für eine einigermaßen „faire", moralisch vertretbare Auszahlung von Kind A, C) auf gar keinen Fall im Grundbuch eingetragen werden darf, da diese „über" dem Wohnrecht der Eltern stehen würde.
14.7.2005
Allerdings ist zu bedenken, dass mein Vater von der unteren in die obere Wohnung umziehen würde und lebenslanges mietfreies Wohnrecht hätte. ... Meine Schwester jedoch würde evtl. auf eine sofortige Auszahlung verzichten unter der Bedingung, einen Kreditvertrag (also zzgl.
12.1.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Jetzt überlegt meine Mutter, das Haus mir zu übertragen und ihr ein Wohnrecht einzuräumen. ... Noch ein Wohnrecht eintragen/Auszahlen?)

| 29.3.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Meine Eltern möchten es gerne zu Lebzeiten weitergeben und Lebenslanges Wohnrecht beanspruchen sowie im Pflegefall von mir und meiner Frau gepflegt werden.

| 10.9.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater (75 Jahre alt, geschieden, 2 Kinder) hat sein Haus an meine Schwester übertragen und dabei ein Wohnrecht auf Lebenszeit für sich eintragen lassen. ... Mein Vater wollte ihr das Haus übertragen, hat jedoch angenommen, dass ich dadurch nicht benachteiligt werde und später eine gerechte Auszahlung bekomme. ... 5.Was ist wenn mein Vater länger als 10 Jahre lebt (was ich natürlich hoffen will), verfällt dann mein Erbrecht auf den Pflichtteil oder bleibt er bestehen, da meinen Vater ein Wohnrecht auf Lebenszeit eingetragen wurde?

| 27.3.2007
Meine Eltern (Mutter 66J. Vater 73J.)hatten ein schuldenfreies Haus: Schätzwert 216.000€ (vor der Renovierung). Für Renovierungsarbeiten, meiner Schwester u.
13.1.2007
Meine Eltern haben vor ca. 8 Jahren ihr Wohnhaus auf meine Schwester übertragen und sich ein lebenslanges Wohnrecht (Niessbrauch) eintragen lassen. ... aufgrund der Annahme, dass der Vermögenszuwachs, den meine Schwester durch das erlöschende Wohnrecht bekommt, einen Erbfall darstellen müsste. ... Wenn ich untätig bleibe, wann würden meine Ansprüche dann verjähren?
12