Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.443
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

404 Ergebnisse für „andere anspruch haus kind“

Filter Erbrecht

| 23.9.2007
3148 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir,(Ehepaar)haben beide Kinder aus der ersten Ehe, wir möchten unser gemeinsames neues Haus an einen der Kinder verkaufen mit unentgeltlichem Wohnrecht auf Lebenszeit, haben die anderen Kinder evtl. beim Verkauf des Hauses einen Anspruch auf ihr Erbpflichtteil.

| 19.1.2012
1066 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Jedoch befindet sich in unserem Haus eine wertvolle Eisenbahnanlage. ... Kind 2 wohnt im Ausland, Kind 1 würde das Haus, wenn es beruflich möglich ist,(wohnt und arbeitet 300 km entfernt)übernehmen. Wie verhalten wir uns gerecht, oder was müßte Kind 1 an Kind 2 ausbezahlen?
27.2.2008
4711 Aufrufe
Kinder D und E hatten vor 7 Jahren ein Haus vom Vater mit 2 lebenslangen Wohnungsrechten (Vater und Mutter) überschrieben bekommen. Das Haus ist wohl keine Ausstattung und kein Zuschuß und somit nicht ausgleichpflichtig. ... Können die Stiefkinder A, B und C irgendwelche Ansprüche aus meinem (w, 38 Jahre) Wohnrecht im Haus der Kinder D und E ableiten?
10.5.2016
655 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Mutter hat Ihrer Enkelin etwa acht Jahre vor ihrem Tod ihr Haus (als Sicherheit für eine Finanzierung) zu Lebzeiten überschrieben und sich ein Nießbrauchsrecht eintragen lassen. ... Die Familie möchte das Haus nun verkaufen. Wir sind vier Kinder.

| 2.6.2005
7421 Aufrufe
Knapp 10 Jahre vor dem Tod des zweiten Elternteils wurde einem der Kinder ein Haus mittels Übergabe- (Übertragungs-) vertrag (notariell und im Grundbuch eingetragen) übergeben. ... Hat das vorab begünstigte Kind einen Anspruch auf ein volles Drittel des verbliebenen Erbes, ohne dass das bereits übergebene Haus berücksichtigt wird? Kann die Übergabe durch Initiative der beiden anderen Kinder unwirksam gemacht werden, sodass das Haus wieder voll in die Erbmasse einfließt?

| 21.12.2012
742 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Zudem wird bestimmt, dass 1 Kind nach dem Tod der Ehefrau die Wohnhäuser und Liegenschaften bekommen soll und die anderen Kinder im Gegenzug eine Ausgleichszahlung von 50.000 DM. ... Der Wert des Haus und Liegenschaften ist viel größer als die Ausgleichszahlungen? ... Wann verjährt dieser Anspruch?

| 20.2.2017
185 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ehepaar beide in zweiter Ehe verheiratet,beide bewohnen Immobilie,die nur einem Ehepartner A gehört.Beide haben Kinder aus 1.Ehe. Aufteilung Erbe bei A) gemeinsamen Güterstand B) getrenntem Güterstand C)Haus sollen nur Kinder von A erhalten Welchen Anspruch hat jeweils B?
9.2.2018
| 50,00 €
97 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Beide haben ein Kind aus erster Ehe. ... Frau zog nach Heirat in das Haus des Ehemanns, dass zu diesem Zeitpunkt noch hoch belastet war. ... Frage: Hat das Kind der Ehefrau im Erbfall einen Anspruch auf einen Teil des Hauses das während der Ehe gemeinsam abgezahlt wurde?

| 17.6.2011
1178 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Daraufhin erbten meine Kinder mit und bekamen 1/4 unseres Hauses und wurden im Grundbuch mit eingetragen. Jetzt verkaufte ich das Haus für 190.000 Eur. und die Kinder bekamen je Rund 23.700 Euro ausgezahlt. ... Lebensjahr Anspruch auf die vorzeitige Auszahlung ihres Erbpflichtteils?
11.6.2014
2810 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Eltern meines Freundes (wir sind nicht verheiratet) besitzen ein Haus. Ist es gesetzlich erlaubt, dass seine Eltern das Haus an mich verkaufen? ... Können die Geschwister (insgesamt 6 Kinder) meines Freundes nach dem Tod eines oder beider Elternteile noch irgendwelche Ansprüche auf das Haus geltend machen, wenn ich es gekauft habe?
14.1.2007
1928 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wir haben vor 8 Jahren ein Haus gekauft. ... Werden die 100.000 DM Haus)gesondert bewertet, hinsichtlich des Erbes meiner Kinder. ... Welche Ansprüche, in welcher Höhe bestehen dort.
18.5.2010
5936 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Beide haben sich gegenseitig als alleinigen Erben eingesetzt, Erben des längstlebenden dann die 6 Kinder, ersatzweise deren Abkömmlinge nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge. ... Probelem: Im Grundbuch steht noch ein Makler, der Anspruch auf alles haben soll. ... Meine Fragen: Welchen Anspruch haben die 6 Kinder, wenn das Haus dem Enkel gehört?
5.10.2009
922 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Mit diesem Mann (Mein Stiefvater) Finanzierte sie sich bei einer Bank ein Haus. ... Da mein Stiefvater noch eigene Kinder hatte, fechten diese jetzt ihr Erbe an. ... Meine Fragen: Was steht den Kindern aus erste Ehe zu?

| 13.4.2007
3898 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich besitze ein Haus sein 2001. ... Sein Haus hat er auf seine beider Kinder schon in 2004 übertragen lassen mit eingetragenen Niesrecht. ... - Wie sollen wir es machen, das seine Kinder kein Anspruch auf Pflichtanteil haben - Ich möchte gern, das nach meinem Ableben mein Ehemann auf jedem Fall das Haus behalten kann.

| 2.7.2012
1271 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Muss man als Kind einen Anspruch geltend machen (wenn ja, wo?)... Wenn die Mutter das Haus verkaufen möchte, muss sie mit ihren Kindern Rücksprache halten (Wäre ein Verkauf ohne Absprache ungültig?)

| 16.3.2005
4344 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Fall: mein Großvater (einzges Kind mein Vater ) schenkt meinem Bruder 1995 sein Haus. ... Mein Bruder verstirbt 2002 (2 Kinder, leben in Österreich bei der Mutter, Ex-Frau meines Bruders) Mein Opa stirbt 2003. ... Hatte letztes Jahr einen Anwalt konsultiert, der meine Ansprüche geltend machte.
10.8.2014
1955 Aufrufe
Erblasser, Kind 3 und Ehepartner von Kind 3 •Kind 3 erhält unentgeltlich Haus/Grundstück vom Erblasser (im Grundbuch eingetragen) •Erblasser erhält lebenslanges Wohnrecht (dinglich durch Eintragung im Grundbuch gesichert, Wohnrecht mit einem Betrag in Geld bewertet) •Kind 3 und Ehepartner von Kind 3 verpflichten sich den Erblasser in seiner Wohnung zu versorgen und zu beköstigen, sofern er nicht mehr dazu in der Lage ist. ... 4.Können Kind 3 und Ehepartner von Kind 3 „gezwungen" werden, die Pflege – so wie ursprünglich geplant – im Hause von Kinde 3 durchzuführen „Übernahme einer gesamtschuldnerischen Verpflichtung"? ... 6.Hat Kind 2 gegen Kind 3 und Ehepartner von Kind 3 einen rechtlich durchsetzbaren Anspruch auf Erfüllung der o.g.
9.10.2014
3370 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Mein Schwiegervater besitzt zwei Häuser. Eins bewohnt er selbst und in dem anderen Haus wohnen wir als Familie mit zwei Kindern und bezahlen seit Jahren eine Miete, die unter dem ortsüblichen Satz liegt. ... Meine Sorge ist, dass ich im Falle einer theoretisch ja immer möglichen Trennung für die Kreditschuld weiterhin aufkommen muss, aber keinerlei Ansprüche an der Immobilie habe.
123·5·10·15·20·21