Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.682
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

14 Ergebnisse für „wiedereinstellung wiedereinstellungszusage“

26.11.2011
16963 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da wir diese Mitarbeiter im Frühjahr wieder benötigen, wollen wir ihnen eine Wiedereinstellungszusage geben. Im Internet haben wir recherchiert, dass es auch die Möglichkeit eines Aufhebungsvertrags mit gleichzeitiger Wiedereinstellungszusage gibt. ... Wie muss eine Kündigung bzw. ein Aufhebungsvertrag und die Wiedereinstellungszusage formuliert sein, damit es keine Schwierigkeiten gibt.
4.6.2015
635 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Guten abend. Mein Chef hat mich zwei tage vor der gesetzlichen 1 monats Frist telefonisch über die Kündigung zum 30.6. Informiert und mir fristgerecht die kündigung aus betriebsbedingten gründen am 29.5.
16.11.2018
| 60,00 €
25 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Für den Fall der Bewährung wird Herr ...... eine Wiedereinstellungszusage erteilt und der Auflösungsvertrag in beidseitigem Einvernehmen zurückgenommen. ... Nun habe ich eventuell eine besser zu mir passende Stelle in Aussicht und würde daher gegebenenfalls gerne meinerseits auf die "Wiedereinstellung" bzw. ... Meine Frage nun: Habe ich mit dem obrigen Wortlaut bereits bei Vertragsschluss meine implizite Zustimmung zur Wiedereinstellung gegeben oder ist die Wiedereinstellung von meiner tatsächlichen Zustimmung in dem Zeitpunkt abhängig, in dem der Arbeitgeber seine Weitereinstellungsabsicht äußert?
26.3.2015
482 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein Arbeitgeber erwartet aber dass ich kündige, will mir im Gegenzug eine Wiedereinstellungszusage geben. Ist eine solche Wiedereinstellungszusage rechtsverbindlich?
28.9.2010
2429 Aufrufe
Ich habe folgendes Problem: ich arbeite seit 01.05.2006 als Arzthelferin in einer Gemeinschaftspraxis. Anfang Mai diesen Jahres gab es mit jedem einzelnen Mitarbeiter Gepräche, wo uns eröffnet wurde, dass die Praxis sich zum 31.12.2010 auflösen wird und die Ärzte eigene Praxen eröffnen. In diesem Gespräch wurde uns allen die Kündigung mündlich angekündigt.
14.5.2009
5296 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren! Ich war seit 1999 in einer kleinen Montagefirma, welche seit 2006 in einem Insolvensplanverfahren steckt, beschäftigt. Wir waren 12 Mitarbeitern plus Geschäftsführer mit Sekretärin beschäftigt.
1.6.2007
3086 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marc Weckemann
Ich habe 2 Fragen: 1. Kann eine im Arbeitsvertrag stehende Probezeit mündlich verlängert werden? 2.
13.11.2013
4061 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Mitarbeiter befindet sich in der Probezeit von 6 Monaten. Da die Probezeit bald ausläuft und wir noch unschlüssig sind, ob der Mitarbeiter langfristig zu unserem Unternehmen passt, haben wir uns die Frage gestellt, ob es die Möglichkeit gibt den unbefristeten Arbeitsvertrag in einen befristeten Arbeitsvertrag umzuwandeln oder die Probezeit zu verlängern. Die erste Variante wäre uns lieber.

| 1.12.2008
3413 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
In meiner Kündigung ist kein Kündigungsgrund und keine Wiedereinstellungszusage schriftlich fixiert.

| 19.12.2016
171 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin 22 Jahre und habe zum 01.10.16 als Angestellte im öffentlichen Dienst in Niedersachsen meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen. Als Probezeit wurden hier 6 Monate angegeben. In meinem Bewerbungsschreiben hatte ich angegeben, dass ich bereits mehrere Ausbildungen aus Krankheitsgründen vorzeitig beenden musste.

| 7.7.2014
718 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Meine Frage lautet :Ich hatte mehrere (5) befristete Arbeitsverträge mit einer einmaligen Unterbrechung von ca. 3Monaten (Arbeitssuchend,mit der Option Weiterbeschäftigung ) und folglich dem unbefristeten Arbeitsvertrag . Wann zählt bei dieser Konstellation meine Betriebszugehörigkeit?
23.5.2014
900 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ich habe einen unbefristeten Vertrag im oeffentlichen Dienst (Land), noch in Probezeit. Es sind Zweifel an meinem Funktionieren aufgekommen, - und Chef haette gerne eine laengere Probezeit. Nun sagt Personalabteilung, dass dies aus tarifrechtlichen Gruenden nicht moeglich ist.
21.6.2017
147 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ich arbeite als Reinigungskraft in einem städtischen Schwimmbad. Dieses soll jetzt umfangreich saniert werden und muss dafür ca. 18 Monate geschlossen werden. Wir Mitarbeiter wurden jetzt darüber informiert, dass uns wegen der vorübergehenden Schließung betriebsbedingt gekündigt werden soll.
1