Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

245 Ergebnisse für „weihnachtsgeld zahlung“

17.12.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Seit dem 15.9.2020 bin ich im Krankengeldbezug durch die Krankenkasse und habe nun im November Weihnachtsgeld (fast ein volles Monatsgehalt) von meinem Arbeitgeber erhalten. Meine Frage: Wird das Weihnachtsgeld auf den Krankengeldbezug gegengerechnet? Muss ich die Zahlung der Krankenkasse melden, bzw. zurück zahlen?
27.2.2017
Vertrag muss damit Weihnachtsgeld zurückgezahlt werden. Allerdings wird auf der Abrechnung kein Weihnachtsgeld sondern eine steuerfreie Erholungsbeihilfe ausgewiesen, die auf der Abrechnung sofort wieder abgezogen und bar ausbezahlt wird. Muss diese als steuerfreie Erholungsbeihilfe getarnte Weihnachtsgeld nun zurückbezahlt werden, denn wenn es Weihnachtsgeld wäre, hätte es doch versteuert werden müssen??
10.11.2015
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nun verweigert die Firma die Zahlung des Weihnachtsgeldes da ich ja selbst gekündigt habe. ... Auch eine Aufklärung seitens der Firma, dass die Auszahlung des Weihnachtsgeldes bei Kündigung zum 01. ... Ich würde gern wissen, ob es wirklich so ist, dass die Zahlung seitens der Firma nicht erfolgt ?
11.9.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Es ist mir nicht ganz klar, ob rechtlich ein Anspruch auf Zahlung einer anteiligen Weihnachtsgratifikation besteht. ... Weihnachtsgeld wurde über das gesamte Vertragsverhältnis regelmässig in voller Höhe gezahlt.

| 30.1.2007
Das Weihnachtsgeld ist eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers ohne Anspruch. Das Weihnachtsgeld wurde 2006 an alle übrigen Mitarbeiter mit 40 Prozent des Monatsgehaltes ausgezahlt. Frage: Ist die Nichtzahlung des Weihnachtsgeldes im o.g.

| 26.4.2013
Im Arbeitsvertrag steht: Die Zahlung der etwaigen Sondervergütungen ( Grativikationen, Prämien, Weihnachtsgeld, etc.) erfolgt in jedem Einzelfall freiwillig und ohne Begründung eines Rechtsanspruches für die Zukunft. ... Auf der Entgeltabrechnung steht das Weihnachtsgeld als freiwillige Sonderzahlung. Muss ich das Weihnachtsgeld zurückzahlen???

| 30.11.2010
Seither wurde jedes Jahr Weihnachtsgeld gezahlt (betriebliche Übung). ... Bei dieser Weihnachtsgratifikation handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers, auf die auch im Falle wiederholter Zahlung kein Rechtsanspruch besteht. Die Weihnachtsgratifikation staffelt sich wie folgt: - 30 % des Bruttomonatsgehaltes nach einer Betriebszugehörigkeit von einem Jahr - 40 % nach einer Betriebszugehörigkeit von 2 Jahren - 50 % nach einer Betriebszugehörigkeit von 3 Jahren Meines Erachtens ist die vollständige Kürzung des Weihnachtsgeldes nicht rechtens, denn "Ist die Zahlung von Weihnachtsgeld nicht an die Arbeitsleistung, sondern an die Betriebszugehörigkeit gekoppelt, sind Kürzungen für Fehlzeiten nicht zulässig.
15.8.2017
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nun ist die Frage ob mir ein anteiliges Weihnachtsgeld zusteht. ... Im Tarifvertrag ist folgendes zu lesen: Alle Arbeitnehmer erhalten in jedem Kalenderjahr, sofern Sie bereits vor dem 01.07. eines Jahres dem Betrieb angehört haben, ein Weihnachtsgeld gemäß dem Anhang zum jeweils aktuell gültigen Lohntarifvertrag. ... Was heißt das nun konkret, habe ich anteiligen Anspruch auf das Weihnachtsgeld?
23.3.2009
Weihnachtsgeld bezahlt, Geld für Luxusgüter meines Chefs war aber da. ... Ich meine, daß mir die Zahlungen noch zustehen, da sie ja vertraglich vereinbart waren und daher nicht unter die freiwilligen Leistungen fallen.
12.8.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Das Gleiche gilt beim Weihnachtsgeld,meine Kollegen (früher auch ich) erhalten einen halben Monatslohn Weihnachtsgeld pro Jahr.Bei mir wäre es über die Gerinfügigkeit hinausgegangen und mit der Begründung hab ich eben keines mehr bekommen.
30.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mit dem jetzigen Novembergehalt habe ich ein halbes Monatsgehalt als Weihnachtsgeld erhalten. Anbei zum Lohnschein hing folgende Mitteilung: "Freiwilligkeitsvorbehalt Weihnachtsgeld im November 2013 ...das mit dieser Abrechnung gezahlte Weihnachtsgeld ist eine freiwillige Zahlung, aus der auch bei mehrmaliger Leistung für die Zukunft kein Rechtsanspruch abgeleitet werden kann. ... Die Zahlung von Prämien, Leistungszulagen und Gratifikationen liegt im völlig freien Ermessen der Arbeitgeberin und begründet keinen Rechtsanspruch, auch wenn die Zahlung wiederholt ohne ausdrücklichen Vorbehalt der Freiwilligkeit erfolgte."
10.10.2006
Habe ich Anspruch auf die Zuwendung (Weihnachtsgeld) für die Zeit vom 01.01.06 bis 21.05.06?
5.6.2008
Arbeitsvertrag bekomme ich Weihnachtsgeld und eine garantierte, fixe Prämie, die an keine Bedingungen geknüpft ist. ... Das anteilige Weihnachtsgeld für 2007 habe ich bekommen. ... Frage: Habe ich Anspruch auf das anteilige Weihnachtsgeld für 2008 und die anteilige Jahresprämie für 2008 (Auszahlung wäre dann Juni 2009)?
25.11.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, letzte Woche habe ich von einem Urteil des BAG (10 AZR 848/12) Kenntnis erlangt, wonach ein Controller ein anteiliges Recht auf Zahlung seines Weihnachtsgeld erstritt, da dieses einen Mischcharakter aufwies und damit eine in seinem Arbeitsvertrag befindliche Stichtagsklausel ungültig ist. ... Da sich das Arbeitsvehältnis zum Auszahlungszeitpunkt jedoch in einem gekündigten Verhältnis befindet, wurde das sogenannte "Weihnachtsgeld" vom AG nicht ausgezahlt. ... Nach aktueller Rechtsprechung müsste doch auch dem unter diesem Tarifvertrag befindlichen Arbeitnehmer eine (anteilige) Zahlung des Weihnachtsgelds zustehen (im Sinne der Gleichberechtigung)?
8.1.2015
Das Weihnachtsgeld sollte mir mit dem Novembergehalt gezahlt werden. ... Auch mehrfache Zahlungen begründen keinen Rechtsanspruch für die Zukunft. Fragen: Habe ich Anspruch auf das Weihnachtsgeld?

| 13.9.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
„Für das Weihnachtsgeld gilt eine Rückzahlungsverpflichtung für den Fall, dass das Arbeitsverhältnis aus Gründen die in der Person von Herrn Mustermann liegen, bis zum 31.
18.12.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Weihnachtsgeld für das Kalenderjahr 2014 wurde bereits am 27. ... Mein bisheriger Arbeitgeber verweigert mir jetzt das Weihnachtsgeld, bzw. fordert es zurück. Im Arbeitsvertrag ist über das Weihnachtsgeld nichts vermerkt.

| 6.12.2012
Es hat bis jetzt auch jedes Jahr Weihnachtsgeld gegeben. ... Jetzt hab ich aber dieses Jahr kein Weihnachtsgeld erhalten.
123·5·10·13