Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

104 Ergebnisse für „weihnachtsgeld frage krank“

12.8.2009
3276 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Das Gleiche gilt beim Weihnachtsgeld,meine Kollegen (früher auch ich) erhalten einen halben Monatslohn Weihnachtsgeld pro Jahr.Bei mir wäre es über die Gerinfügigkeit hinausgegangen und mit der Begründung hab ich eben keines mehr bekommen.
10.10.2006
5498 Aufrufe
Dann habe ich Krankengeld von der Krankenkasse bekommen, bis 18.09.2006. ... Habe ich Anspruch auf die Zuwendung (Weihnachtsgeld) für die Zeit vom 01.01.06 bis 21.05.06? ... Ich habe im Juli das Urlaubsgeld ausbezahlt bekommen vom Arbeitgeber, während des Krankengeldbezuges der Krankenkasse!

| 14.12.2010
1332 Aufrufe
In meinem Arbeitsvertrag wird mir ein WEihnachtsgeld zugesichert, die Klausel heißt wir folgt : Der Mitarbeiter erhält eine Weihnachtsgratifikation in Höhe von 1/12 des Jahresdurschnittsgehaltes jeweils mit dem November- Gehalt. ... Mir wurde nun in diesem Jahr € 310,- brutto vom Weihnachtsgeld abgezogen, nach telefonischer Nachfrage bei meinem Chef, weil ich in diesem Jahr öfters krank war.( Nicht länger als 6 Wochen am Stück ) Anderen Kollegen ist es genauso ergangen.

| 24.9.2017
143 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Guten Tag, ich war vom 01.01.2017 bis 24.05.2017 krank geschrieben. ... Meine Frage an den Anwalt: Steht mir anteilig Weihnachtsgeld zu? ... Dieses ist nicht tarifgebunden, hat jedoch immer Weihnachtsgeld (60 % vom Bruttoeinkommen) bezahlt.

| 30.11.2010
6848 Aufrufe
Seither wurde jedes Jahr Weihnachtsgeld gezahlt (betriebliche Übung). ... In 2010 wurde (wahrscheinlich aufgrund der Arbeitsunfähigkeit) kein Weihnachtsgeld gezahlt. ... Alle anderen Angestellten haben das Weihnachtsgeld erhalten.
11.12.2007
1665 Aufrufe
Bin seid über 10 Jahren in der Firma als Bäcker beschäftigt und seid dem 20.08.07 krank bin am 06.09.07 an ein Hirnaneyrisma operiert worden und kann den Beruf auf grund der Krankheit nicht mehr ausüben.Habe einen Aufhebungsvertrag unterschrieben damit mein Chef jemand anderen einstellen konnte, steht mir weihnachtsgeld zu meine Kollegen haben alle Weihnachtsgeld bekommen und steht ich eine Abfindung zu?
13.12.2015
1292 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrtes Anwalts-Team, ich bin seit Juni 2015 krank und beziehe seit August Krankengeld. ... Wenn ja, würde mir nach meinem Verständnis für die Monate vor meiner Krankheit anteiliges Weihnachtsgeld zustehen. Wenn nein, steht mir ein komplettes Weihnachtsgeld zu?
3.12.2012
1302 Aufrufe
In diesem Jahr blieb allerdings die (traditionelle) Weihnachtsgeldzahlung vollständig aus. ... Der Arbeitsvertrag "regelt" das so: "Die Zahlung von Zuschlägen, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Gratifikationen, Prämien und sonstigen Leistungen steht im freien Ermessen des Unternehmens und begründet keinen Rechtsanspruch, auch wenn die Zahlung wiederholt ohne ausdrücklichen Vorbehalt der Freiwilligkeit erfolgte." weiter heisst es: "Derzeit werden auf freiwilliger Basis Urlaubs- und Weihnachtsgeld je in Höhe von 50% eines Monatsgehaltes ausbezahlt."
1.12.2016
202 Aufrufe
Ich habe mein Arbeitsvertrag zum 31.03.2017 gekündigt und erhalte kein Weihnachtsgeld. ... "Urlaubs- und Weihnachtsgeld 1. ... Mehrarbeitsvergütungen und andere unregelmäßige Bezüge sowie Fahrgeldersatz und Zuschüsse zur Kranken- oder Befreiungsversicherung bleiben bei der Berechnung der Durchschnittsbezüge unberücksichtigt. 2.

| 7.9.2010
3607 Aufrufe
Danach wird geregelt, dass den Arbeitnehmern - ohne Rechtsanspruch - Urlaubs- und Weihnachtsgeld ausgezahlt wird. Allerdings werden diese beiden Sonderzahlungen um die Anzahl an Tagessätzen gekürzt, die der Arbeitnehmer krank war. ... Andererseits führt nach meiner Einschätzung eine Verrechnung mit den Krankheitstagen letztlich dazu, dass man trotz Krankheit zur Arbeit geht, damit die Sonderzahlungen (die vielelicht gezahlt werden) nicht gekürzt werden.
7.8.2013
1229 Aufrufe
Ich arbeite seit über 4 Jahren als PTA und habe auch jedes Jahr Urlaubs- und Weihnachtsgeld als Sonderzahlung (Vermerk auf Lohnbescheinigung) im Juni bzw. ... Habe ich Anspruch auf anteiliges Urlaubsgeld und eventuell auch auf anteiliges Weihnachtsgeld und auf welche gesetzliche Grundlagen kann ich mich bei einer eventuellen Klage stützen?
4.11.2006
2926 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Im Sommer war ich lange Zeit krank und habe in dieser Zeit den Parkplatz selbstverständlich nicht benutzt. ... Ende November wird in dieser KiTa auch Weihnachtsgeld bezahlt.

| 18.12.2008
2395 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
,ist die Zahlung eines Weihnachtsgeldes, zahlbar mit dem Novembergehalt,schriftlich vereinbart.Zusätzlich heißt es dazu im Arbeitsvertrag:"Die Gewährung dieser Leistung erfolgt frei- willig mit der Maßgabe,daß auch durch wiederholte Zahlung ein Rechts-anspruch für die Zukunft nicht begründet wird." ... K. eingestellt,ohne Freiwilligkeitsklausel im Ar- beitsvertrag,erhielt auch 2008 Weihnachtsgelt.Eine weitere Angestellte,meine Ehefrau,erhielt kein Weihnachtsgeld,weil vertraglich nicht vereinbart.Ein weiterer Angestellter,Dez. 2006 eingestellt mit derselben Freiwilligkeitsklausel im Vertrag wie Fr. ... ,erhielt weder 2006 noch 2007 Weihnachtsgeld,was er auch akzeptiert hatte.Er ist ab Jan. 2008 allerdings nicht mehr angestellt.
16.11.2009
2606 Aufrufe
Im Jahre 2006 bezahlte er kein Urlaubsgeld aber Weihnachtsgeld in Höhe von 1500 € Brutto. Im Jahre 2007 zahlte er wie vorher mündlich vereinbart im Mai eine Provosion ( für gute Leistungen und keine Krankheitsausfälle ) .Auch im diesen Jahre 2007 wurde je 1500 € Urlaub und Weihnachtsgeld gezahlt.
1.12.2008
6697 Aufrufe
Andere Mitarbeiter die einen Monat vor mir angefangen haben, haben Anteilmäßig Weihnachtsgeld bekommen. Und auch alle anderen Kollegingen haben diesen Monat Weihnachtsgeld erhalten. Frage: Steht mir ein Anteil des Weihnachtsgeldes zu, auch wenn ich 6 Monate Probezeit habe?!

| 14.1.2007
4675 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Tag, mein Arbeitgeber hat arbeitsvertragsgemäß 50% des letzten Bruttogehaltes als Weihnachtsgeld/Winterprämie im November ausgezahlt. Diese Prämie wurde nach §4a EFZG aufgrund von Fehlzeiten (Krankheit) gekürzt.

| 20.3.2008
3922 Aufrufe
Der AG beruft sich nun auf den BAT (Tarifvertrag über eine Zuwendung) und fordert das tarifliche Weihnachtsgeld komplett zurück, d. h. es wurde mit der laufenden Gehaltsabrechnung verrechnet, so daß ich nach Abzug der zu zahlenden Personalwohnungsmiete dem AG diesen Monat Geld zurückerstatten muß.
9.11.2007
3098 Aufrufe
Habe ich noch Anspruch auf das Weihnachtsgeld für 2007? Weihnachtsgeld wurde für alle dieses Jahr nicht gezahlt, weil angeblich die wirtschaftliche Situation unseres Klinikums schlecht ist. Laut Schreiben des Arbeitgebers sollen jedoch Personen, die noch vor Sommer 2009 gekündigt werden müssen, das Weihnachtsgeld für 2007 doch noch bekommen.
123·5·6