Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

127 Ergebnisse für „wechsel elternzeit“


| 2.9.2014
733 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, aktuell befinde ich mich noch in Elternzeit. ... welche anderen Auswirkungen kann so ein Wechsel von einer zur anderen Tochtergesellschaft haben? ... Ansprüche habe ich bezüglich meiner Rückkehr aus Elternzeit?

| 11.4.2010
2822 Aufrufe
Ich habe zur Geburt meines Kindes 2 Jahre Elternzeit genommen. ... Sollte ich keine Stelle finden, würde ich in jedem Fall ein drittes Jahr Elternzeit nehmen. ... Eine Verlängerung der Elternzeit müsste ich dagegen erst 8 Wochen vor Ablauf der Elternzeit einreichen.
21.1.2011
3545 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich habe am 30.08.2010 zwei Jahre Elternzeit beantragt, die zum 26.09.2012 endet. Ab dem 01.10.2011 habe ich Teilzeit in Elternzeit beantragt (bis 26.09.2012). ... - Was passiert, wenn ich meine damals im Antrag auf Elternzeit genannte Stundenzahl bei Teilzeit nicht einhalten kann/will?

| 20.4.2014
1146 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Beginne des dritten Lebensjahr meiner Tochter) das zweite Mal Elternzeit zu beantragen und zwar für ein Jahr bis zum 06.07.2015. ... Den Antrag (inkl. dem Hinweis auf die gewünschte Verteilung der Wochenarbeitszeit) beabsichtige ich am 14.05.2014 zu stellen, so dass die Frist für die Bekanntgabe gegenüber dem Arbeitgeber (7 Wochen vor Beginn der Elternzeit), als auch die Frist für den Kündigungsschutz (8 Wochen vor Beginn der Elternzeit), gewahrt sind. ... Dies kann auch durch zwei separate Anträge kundgetan werden: Der erste Antrag deckt die Inanspruchnahme von Elternzeit innerhalb von zwei Jahren ab (die ersten beiden Lebensjahre der Tochter oder zwei Jahre ab Antragstellung für die erste Elternzeit?
16.9.2010
2780 Aufrufe
Die 3 Monate dazwischen will ich mit Elternzeit und Elterngeld überbrücken. Mein Verständins ist, dass ich mich mit der Kündigung des alten Arbeitsverhältnis (3 Monate Kündigungsfrist zum Monatsende) beim Arbeitsamt als Arbeitslos ab dem 01.Januar melde und 7 Wochen vor dem Termin der Geburt (also Mitte November) die Elternzeit beantrage (Da ja das Arbeitsamt in dieser Zeit meiner geplanten Elternzeit mein offizieller Arbeitgeber ist).

| 31.1.2007
1770 Aufrufe
Sehr geehrter RA, ich bin bis 9/08 in Elternzeit(volle 3 Jahre). ... Direkt zu Beginn der Elternzeit hatte ich bereits in Teilzeit gearbeitet.
31.3.2006
91753 Aufrufe
von Rechtsanwalt Fenimore v. Bredow
Nach 1 Jahr Elternzeit möchte ich in Teilzeit (20Std.... Die Teilzeittätigkeit soll zunächst 20 Wochenstunden umfassen, wobei ich vorschlagen möchte, diese im Wechsel von 2 bzw. 3 ganzen Werktagen je Woche zu nehmen. ... Jahr Elternzeit beantragen möchte?
25.6.2009
11353 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Was aber passiert mit der Elternzeit, welche wir durchaus noch vor der Geburt anzeigen würden? Verliert sie ihren Anspruch oder muss das AA die beantragte Elternzeit akzeptieren und der Arbeitslosengeldanspruch würde ohne Kürzung erst nach Ende der Elternzeit eintreten? ... Welcher Weg ist hier gangbar um unsere Vorstellungen (Erhalt von 2 Jahren Elternzeit und Aufrechterhaltung des vollen ALG-Anspruches bis zum Ende der Elternzeit) zu Erfüllen?

| 14.2.2011
3889 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach einjähriger Elternzeit habe ich dann im August 2009 wieder angefangen zu arbeiten- allerdings war ich da bereits in der 13ten Woche schwanger. ... Mein Sohn wurde im Februar 2010 geboren und meine Elternzeit endet jetzt am 28.2.2011. ... Und hiermit stellen sich für mich einige Fragen: Mein Arbeitgeber sagte, wir müßten klären, wie wir in der Zwischenzeit miteinander verfahren - ob ich unbezahlten Urlaub nehme oder meine Elternzeit verlängere.

| 7.7.2019
| 58,00 €
47 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Elternzeit (Elterngeldplus) mit Teilzeitbeschäftigung für 2 Monaten (beginn 15.07.2019 bis 14.09.2019) habe ich rechtzeitig beantragt (mindestens 7 Wochen vor der gewünschten Elternzeit). ... Letzte Woche habe ich telefonisch erfahren, dass meine Antrag für Elternzeit nicht genehmigt wurde!!!! ... Gilt der BEEG § 19 überhaupt vor Eintreten in Elternzeit oder nur während der Elternzeit?
5.6.2009
1951 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
.-31.03.09 in Elternzeit. ... Eigentlich war geplant. dass meine Frau nach Ihrer Elternzeit (bis 30.09.09) in Teilzeit arbeitet. ... Wie verhält es sich mit der Möglichkeit erneut Elternzeit zu beantragen ?
30.4.2018
104 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Bei meinem alten Arbeitgeber habe ich 2 Monate Elternzeit "beantragt" für September 2017 und für Januar 2018. ... Meine Frau hatte insgesamt 14 Monate Elternzeit genommen. ... Sollte ich mich dann entschließen Elternzeit zu beantragen, wäre es möglich mein Arbeitsverhältnis zum Ende dieser Elternzeit mit der im BEEG verankerten Kündigungsfrist von 3 Monaten zu kündigen?
30.12.2014
762 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Seit 6 Monaten bin ich in Elternzeit. ... Erst nach der Geburt meines Sohnes wurde mir via Email die Elternzeit bestätigt. ... In den laufenden Projekten, wo ich als Inbetriebnahme Koordinator arbeitete wurden nach meinen Wechsel in die Elternzeit in meinem Aufgabenbereich das Personal auf bis zu 25 Personen aus Fremdfirmen erweitert.

| 15.12.2004
2712 Aufrufe
Seite einiger Zeit habe ich den Wunsch in eine freiberufliche Tätigkeit zu wechseln, bislang fehlte jedoch ein geeignetes Startprojekt um den ersten Schritt mit einer gewissen Sicherheit zu hinterlegen. ... Ich beantrage Elternzeit bei meinem Arbeitgeber und lasse mir von ihm eine freiberufliche Tätigkeit genehmigen (sie steht nicht in Konkurrenz zu den Aktivitäten meines Arbeitgebers).

| 24.4.2006
10588 Aufrufe
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Mein zweites Kind wurde während der ersten Elternzeit (2004) geboren. ... Mein Teilzeit Heimarbeitsvertrag im Rahmen der Elternzeit läuft nun aus, die Elternzeit läuft aber noch einige Monate. ... Muß ich auch nach Ablauf der Elternzeit mit einer Gehaltsreduzierung einverstanden sein, weil die Tätigkeit eine andere als vor Mutterschutz wäre (aber die identische wie während der Elternzeit) obwohl das im Rahmen der Elternzeit jahrelang kein Thema war?
13.9.2013
594 Aufrufe
Bin seit 2.12.12 in Elternzeit und werde am 2.10.13 wieder anfangen zu arbeiten.
26.4.2008
9710 Aufrufe
Sehr geehrter Leser, ich möchte gern nach dem Ende der Elternzeit zu meinem AG vor Elternzeit zurückkehren. ... Folgende Eckdaten liegen zugrunde: 1997 Einstellung als Bankangestellte / lt. diesem Vertrag bin ich verpflichtet, in allen Geschäftstellen tätig zu sein, Gehalt TG 5 2000 Weiterqualifikation Bankfachwirt und Vermögensberater nach interner Bewerbung Wechsel zur Geschäftsstellenleiterin / hierzu gab es keinen neuen Vertrag lediglich ein Schreiben über das neu eingestufte Gehalt, Gehalt 2000 TG 6 - dann seit 2001 TG 7 2003 Geburt des 1.Kindes (Elternzeit 3 Jahre) 2006 Geburt des 2.Kindes (Elternzeit 2,5 Jahre) In 2004 gab es einen durch meinen Mann berufsbedingten Wohnortwechsel von Nord- nach Süddeutschland. ... Während der Elternzeit habe ich hier im Süden bei "Fremd-AG" eine Teilzeitbeschäftigung 30h pro Woche ausgeübt.
5.5.2011
1531 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Derzeit befinde ich mich seit dem 01.01.2011 bis zum 30.06.2011 in Elternzeit und kann diese noch regulär bis Mitte Oktober 2011 verlängern, da wir wahrscheinlich keinen Grippenplatz für unseren Sprößling bekommen werden. Da sich für meine Lebenspartnerin ab August/ September 2011 neue berufliche Karrierechancen an einem neuen Standort ergeben haben, die mit einem Wohnortwechsel in ein anderes Bundesland für uns verbunden wären, meine Frage, ob ich die Elternzeit ohne weiteres verlängern kann obwohl ich beabsichtige meinen unbefristeten Arbeitsvertrag mit meinem Arbeitgeber zu kündigen, was wohl nur mit dessen Einverständnis und einem Aufhebungsvertrag möglich wäre?
123·5·7