Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

204 Ergebnisse für „vertrag tvöd“


| 1.8.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Ich möchte ggf. meinen Arbeitgeber wechseln und bin mir mit meiner Kündigungsfrist nach § 34 TVöD Abs. 1 nicht sicher. Folgende Ausgangslage: Seit 07/2004 bin ich mit drei befristeten Verträgen nach TvÖD beschäftigt. Mein letzte Vertrag habe ich am 07/2010 geschlossen.
21.10.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo, mein Arbeitgeber wollte zunächst letztes Jahr nicht die TVöD SuE Tariferhöhung zahlen. ... In meinem Vertrag steht zur Vergütung: "Der Tätigkeit und Arbeitszeit entsprechend erhält Frau xy ein monatlisches Bruttogehalt-angelehnt an TVöD SuE für Gemeinden West. ... Mehr ist zur Vergütung im Vertrag nicht erwähnt.
11.9.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach der durchgeschriebenen Fassung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-V). ... Sonst hätte ich den Vertrag nicht unterschrieben. ... Ist der Vertrag nichtig und habe ich Arbeitsverbot?
2.4.2017
Vor diesem Vertrag habe ich bereits einen befristeten Vertrag bei dem selben AG gehabt (12 Monate). Im aktuellen Vertrag ist notiert, dass die Probezeit entfällt. Nun meine Frage: Wie komme ich möglichst schnell aus dem Vertrag raus?

| 23.11.2006
Ich habe eine Frage zu der Kündigungsfrist - öffentlicher Dienst TVöD. ... Vertrag bekommen und nun wieder ein bis zum 30.06.07. (§ 30 Abs. 5 TVöD ?!)

| 9.11.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, nach fast 5-jähriger Tätigkeit beim Bund (TVÖD) habe ich eine Zusage eines anderen potentiellen Dienstherren für eine höherwertige, unbefristete Stelle vorliegen.

| 28.11.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Arbeitszeit auf Basis § 11 (2) TVöD befristet für zunächst 5 Jahre reduzieren. ... Antragsteller nach § 11 (1) TVöD haben laut Satz 2 einen Anspruch auf 5 jährige Befristung — ebenfalls ganz unabhängig davon, ob sie innerhalb dieses Zeitraums nun in der Stammdienststelle oder im Jobcenter eingesetzt werden. 3. ... Meine Frage ist nun die, ob mein AG die Änderung des Arbeitsvertrages auf Teilzeit verweigern kann, wenn ich die befristete Vertragsänderung nur ohne einschränkende Klausel akzeptiere ?
25.3.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
In meinem Vertrag steht jedoch, dass für die Kündigung § 34 Abs. 1 TVöD gilt. ... Leider habe ich den Vertrag in dieser Form unterschrieben. ... Weiterhin steht im Vertrag, dass gemäß § 30 Abs. 1 Satz 2 TVöD zu kündigen ist.
18.5.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Vor Kurzem jedoch hat mich die Personalabteilung meines Arbeitgebers telefonisch darüber informiert, dass - aufgrund der Einführung des TVöD 2005 und - einer Überschreitung der Dauer meiner Elternzeit von mehr als fünf Jahren nach meiner Rückkehr eine Rückstufung erfolgen wird (eine Stufe unter die vor Beginn der Elternzeit bestehende Gehaltsstufe). ... 3)Falls für mich die Frist von 5 Jahren doch gilt, zählt dann der Zeitraum ab Beginn der Elternzeit (also ab Dezember 2004) oder der Zeitraum ab Einführung des TVöD (also Oktober 2005) ?
12.2.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ihre Begründung: Auf mich würde §30 TVÖD zutreffen wonach ich eine Kündigungsfrist von 4 Monaten zum Quartalsende habe. ... Gilt für mich wirklich der TVÖD obwohl in meinem Vertrag eindeutig noch BAT steht?

| 23.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, derzeit bin ich in einer Kommune mit folgenden vertraglichen Bedingungen beschäftigt: Befristung auf 2 Jahre seit 01.11.07 Anzahl der wöchentlichen Stunden: 30 Entgeltgruppe E 9 Vertragspartner: die Kommune und ich Einstellung mit sachlichem Grund und auf Grund eines Förderprogramms durch das Land für Studienabsolventen Fördersumme 100 % bei den oben genannten Bedingungen Sachverhalt: nach einer internen Stellenausschreibung innerhalb der kommunalen Verwaltung mit der Entgeltgruppe E 8 wurde meine Bewerbung mit folgender Begründung abgelehnt: 1. ich sei nicht gleichzusetzen mit einem Arbeitgeber der Kommune, da mein Gehalt zu 100 % vom Land kommt (bezahlt werde ich von der Kommune nach TVöD, nicht nach TV-L) Somit könne ich mich ausschließlich auf externe öffentliche Stellenausschreibungen bewerben. 2. auf Grund meiner Qualifikation (FH-Abschluss mit A II Abschluss) hätte ich Anspruch auf die Vergütungsgruppe E 9 und könnte diesen auch geltend machen, wenn die Stelle mit der Entgeltgruppe E 8 durch mich besetzt werden würde Meine Fragen: 1. ... Ich war immer der Meinung, dass die Vertragsparteien aussagekräftig sind und nicht der "Topf", aus dem das Gehalt fliest? ... Frage: Hat eine Klage auf Festeinstellung gem. § 30 II 2 TVöD i.V.m. § 14 I Nr. 7 TzBfG erfolg?

| 8.12.2008
Zur damaligen Zeit wurde ich vom Personalchef aufgrund meines Hochschulabschlusses in die Entgeltklasse 13 I TVÖD-K eingruppiert, in der ich nun seit über zwei Jahren mein Gehalt beziehe. Nun, nachdem der Nachfolger des Personalchefs die Lehrergehälter überprüfte, fiel ihm auf, dass ich tätigkeitsfeldbezogen (danach wird ja scheinbar die TVÖD-K Gruppierung vorgenommen) überbezahlt werde, da Pflegepädagogen normalerweise einen Fachhochschulabschluss besitzen und in Gruppe 9 TVÖD angesiedelt sind. ... Ist es überhaupt für meinen Arbeitgeber möglich, mich um 4 Gruppen im TVÖD herunterzustufen, obwohl ich unterdessen über zwei Jahre lang dieses Gehalt beziehe?

| 22.7.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in einem Beruf mit TVöD.
23.1.2006
von Rechtsanwältin Antje Krenkel
Dort beträgt meine wöchentliche vertragliche Regelarbeitszeit 38,5 Stunden. ... Nach neuem TVÖD-Recht darf ich maximal 48 Gesamtwochenstunden arbeiten ( Haupttätigkeit + Nebentätigkeit ). ... Zählt hier von der Arbeitgeberseite aus die reguläre vertragliche Arbeitszeit von 38,5 Stunden , so das für meine Nebentätigkeit 9,5 Stunden verbleiben, oder wird hier die real gearbeitete Zeit ( inklusive Überstunden , unvergütet oder vergütet ) gewertet. 2.
17.3.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Nach dem TVÖD verbleibt man bei einer Herabgruppierung in der gleichen Stufe.

| 4.2.2008
Stellt die Vertragsklausel unter 2. im Auszug des NEUEREN Änderungsvertrages eine rechtliche Verschlechterung zu der alten Vertragsklausel des ´BAT-Arbeitsvertages´ (s.u. auch unter 2.) dar oder ist dies bereits Bestandteil des neuen TVöD? ... Mir geht es hauptsächlich darum die aus meiner Sicht schlechteren Vertragsbedingungen (Bereitschaftsdienste, Rufbereitschaften, usw.) zwecks Kinderbetreuung zeitlich zu begrenzen bzw. abzufedern, damit diese Bedingungen nicht für ewig gelten. ... NEUER Änderungsvertrag (nur relevante Auszüge) wird in Abänderung des Arbeitsvertrages vom 1.1.01 folgender Änderungsvertrag geschlossen 1.Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), deren besonderen Regelungen für die Verwaltungen (TVöD – Besonderer Teil Verwaltung), dem Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVU-Bund) und diese ergänzenden, ändernden oder ersetzenden Tarifverträge in der für den Bereich des Bundes jeweils geltenden Fassung.
21.11.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im TVöD-Bund ist zum 01.01.2014 eine neue Entgeltordnung in Kraft getreten. ... Wenn ja, bekommen die TVöD-Bund Mitarbeiter die wir nach dem 01.01.2014 eingestellt haben auch diese Zulage? Kann sich der Arbeitgeber auf die Ausschlussfrist gem. § 37 TVöD-Bund berufen?

| 24.8.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Als ich den Vertrag jetzt erhalten habe sehe ich jetzt, dass dieser Teilzeitantrag unbefristet vereinbart wird. Ich habe doch einen Anspruch auf 5 Jährige Befristung des Teilzeitvertrags gem TVÖD. Kann ich die Vertragsbefristung jährlich verlängern?
123·5·10·11