Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.350 Ergebnisse für „vertrag gekündigt“

26.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Zur vorzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses steht folgendes im Vertrag: "Das Arbeitsverhältnis kann durch den Arbeitgeber mit einer Frist von 2 Wochen jeweils zum 15. eines Monats oder zum Monatsende gekündigt werden".

| 12.2.2009
Nun ruft mich heute die Leiharbeitfirma an und meinte, das Siemens mich nicht braucht und der Vertrag somit hinfällig ist!
24.1.2005
In einem Vertragspunkt steht, dass der Vertrag im Nov. 03 beginnt und Ende April 05 endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Weiterhin ist in diesem Vertrag vereinbart, dass die ersten 6 Monate als Probezeit gelten und ich während der Probezeit mit einer Frist von 2 Wochen zum Wochenende kündigen bzw. gekündigt werden kann. ... Alle übrigen Vereinbarungen des alten Vertrages (vom Nov.03) wurden beibehalten.

| 12.2.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der AN erwägt nun selbst zu kündigen oder sich kündigen zu lassen (erst bis Mitte des Jahres möglich oder zum Ende, da der Vertrag nur bis dahin befristet ist.) Eigenkündigung Vorteil: - qualifiziertes abschließendes Arbeitszeugnis endet mit der Klausel :"verlässt aus eigenem Wunsch" - AN steht evtl. früher für den Arbeitsmarkt zur Verfügung Nachteil: -Arbeitslosengeldsperre, wenn trotz Attest vom Arzt das Mobbing nicht bewiesen werden kann, obwohl eine Weiterführung derTätigkeit unzumutbar ist Kündigung durch Arbeitgeber: AN kann krankheitsbedingt ordentlich gekündigt werden, wenn es sich um einen „Kleinbetrieb handelt" Vorteil: -Keine Arbeitslosengeldsperre -Abfindung im öffentlichen Dienst möglich? Nachteil: -In seinem Arbeitszeugnis würde drinstehen, daß er gekündigt wurde.
29.8.2008
Ich habe den festen Anstellungsvertrag gekündigt und die Kündigungszeit läuft noch 14 Tage, jedoch hat mein AG es bis jetzt versäumt, den AÜ Vertrag mit dem anderen Unternehmen zu kündigen, obwohl er für mich keinen Ersatz stellen kann. ... Wie kann ich gegen meine Noch-Firma vorgehen, damit der Vertrag schnellsten gekündigt wird? ... Kann die ausleihende Firma den Vertrag kündigen?

| 25.11.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Da ich nicht mal weiß ob nun fristlos-fristgerecht sehenich auh keine automatische Umwandlung in eine F fristgerechte Kündigung als gegeben, da man ja zweimal mit sofortiger Wirkung gekündigt hat bzw wollte ,dann das gleiche rückzudatieren wiederum n mit sofortiger Wirkung die Kündigung ausspricht und dann meint man hätte mit 14 Tagen auf den 15 hinzugerechnet rechtswirksam geküncdigt erscheint mir mehr als kurios..Ich möchte also auf festtellung klagen, dass das Dienstverhältnis unbefristet weiterbesteht und eine fristgerechte Kündigung nach §622 BGB .Gründe für eine fristlose Kündigung sind nicht gegeben.
29.3.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Jetzt habe ich eine Pflegekraft gekündigt und sie hat mich verklagt. ... Dieser neue Vertrag beinhaltet ebenfalls sechs Wochen Probezeit. Gekündigt habe diesen am 04.03.2018 zum 18.03.2018 ohne Angabe von Gründen, da ich der Meinung war, dass die Probezeit des aktuellen Vertrag gültig ist.
9.7.2017
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Der Vertrag verlängert sich um weitere 2 Jahre, wenn er nicht spätestens 12 Monate vor Ablauf der Vertragsdauer von einer Partei gekündigt wird. 2) Eine Abberufung des Geschäftsführers gilt zugleich als Kündigung durch die Gesellschaft zum nächsten zulässigen Termin. 3) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Der Geschäftsführeranstellungsvertrag wurde von mir noch nicht gekündigt. ... Alternativ müsste ich nun spätestens zum 31.12.2017 kündigen, damit ich zum 31.12.2019 aus dem Vertrag aussteigen darf?

| 13.12.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Firma Y will mit mir zunächst einen auf ein Jahr befristeten Vertrag abschließen.
29.8.2016
Ich habe mit einem befristeten Ein-Jahres-Vertrag dort angefangen. Dieser Vertrag wurde im Jahre 2015 bereits einmal verlängert und soll nun zum 01.10.2016 ein zweites mal verlängert werden Wir planen ein Kind und in meinem Arbeitsvertrag steht wörtlich "Wird das Arbeitsverhältnis ein Monat vor Ablauf der Frist nicht gekündigt verlängert sich somit das Arbeitsverhältnis um ein weiteres Jahr". Diese Frist beläuft sich laut Vertrag auf vier Wochen zum 15ten oder Ende des Kalendermonats.

| 14.9.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Dieses habe ich im 06/2015 zum 06/2016 gekündigt (Ich hatte eine Kündigungfrist von 3 Monate zum Quartalsende , allerdings wollte ich fair sein und dem AG Zeit geben passenden Ersatz zu finden). ... Ich lehnte die Unterschrift des Vertrages ab und man wollte mir einen neuen erstellen. ... Allerdings wurde der schriftliche Arbeitsvertrag mit der Kündigungfrist (-> 3 Monate zum Quartalsende) gekündigt und mir dies auch bestätigt.
19.4.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Folgender Sachverhalt: Seit September 2007 hatte ich einen unbefristeten Vertrag (Vollzeit) mit 6-Monate-Probezeit . Der Arbeitgeber (AG) hat zum 14.03.2008 gekündigt (mit 2 Wochen Kündigungsfrist während der Probezeit), da ich weder Erwarten mit meiner Promotion während der Probezeit nicht fertig wurde. Nun möchten wir (ich und der Arbeitgeber) eigentlich einen befristeten Vertrag (für ca. 6 Mo.) in Teilzeit (ca. 2 Tage/Woche) abschließen, damit ich den Job neben meiner Promotion ausüben kann.

| 6.11.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nach Ablauf der Probezeit kann das Anstellungsverhältnis beiderseits unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende gekündigt werden. " Meine Fragen: 1. Kann ich den Vertrag vor dem 01.12.2012 kündigen oder alternativ auflösen lassen? ... Wann muss ich spätestens kündigen, damit ich zum 01.01.2013 den anderen Vertrag annehmen kann?
20.12.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dieser neue Vertrag (Vertragsverlängerung) wurde von beiden Seiten am 17.12.13 unterzeichnet. Mir wurde heute am 20.12.13 telefonisch mitgeteilt, das der Vertrag vorzeitig gekündigt wird, ich werde in diesen Tagen einen Aufhebungsbescheid bekommen. ... Es besteht zwar eine Kündigungsklausel (s.u.) im Vertrag, aber es kann doch nicht sein, das Verträge unterzeichnet werden um dann ganz einfach von heute auf morgen zu kündigen.
27.7.2019
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren Ich übe seit 2008 ( 11 Jahre ) Minijob durch mündlichen Vertrag. ... Das Arbeitsverhältnis kann unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende des Kalendermonats gekündigt werden. ... Betriebszugehörigkeit 11 Jahren und dann 4 Monate oder nach neuem Vertrags nur 4 Wochen?

| 20.1.2020
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Vertrag ist bis April 2021 befristet. ... Stehe ich trotz meinem befristeten Vertrag unter Kündigungsschutz? Die Kollegin für der ich im Juni 2018 angestellt wurde hat ihren unbefristeten Vertrag am 10.01.2020 gekündigt und befindet sich in einem anderen Arbeitsverhältnis.

| 16.2.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sie hatte jetzt ein Gespräch und es folgt vielleicht ein Vertrag in den nächsten Tagen. ... Was passiert ihr, wenn in dem ersten Vertrag z.B. eine Kündigung VOR Beginn des Praktikums ausgeschlossen ist? ... Oder was passiert, wenn in dem Vertrag Kündigungsfristen genannt sind?

| 12.4.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir hatten mündlich eine Kündigungsfrist von 6 Wochen vereinbart, welche auch in einem ersten Entwurf des Vertrags festgelegt war. ... Ich verstehe, dass ich den Vertrag unterschrieben habe ohne diesen Punkt noch einmal genauer zu inspizieren und dass das bindet. ... Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das den Vertrag nullifiziert?
123·25·50·75·100·118