Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

486 Ergebnisse für „vertrag elternzeit arbeitgeber anspruch“

6.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich befinde mich momentan in Elternzeit, die folgendermaßen beantragt wurde: „Ich beauftrage die Elternzeit für die ersten 2 Lebensjahre meines Kindes. Ab dem 12 Lebensmonats beabsichtige ich wieder in Elternteilzeit zu arbeiten" Frage 1: Falls ich nach 12 Monate wieder arbeiten möchte: habe ich mich durch diese Formulierung einen Anspruch auf meine alte Stelle (in Elternteilzeit) gesichert? ... Frage 4: Wann darf der AG die Zustimmung zur Elternzeit bei einem anderen Arbeitgeber ablehnen?

| 14.8.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
sehr geehrte anwälte, bis 25.08.09 befinde ich mich in elternzeit (habe 2 jahre angemeldet). im 2.jahr wollte ich gerne in teilzeit arbeiten. dies wurde von meinem arbeitgeber abgelehnt.ich befinde mich in einem ungekünigtem und unbefristeten arbeitsverhältnis. ich möchte nicht klagen. mein arbeitgeber gab mir eine erlaubnis bei einem anderen arbeitgeber in teilzeit zu arbeiten, auch wenn dieser in konkurrenz mit ihm seteht. so einen neuen arbeitgeber habe ich auch gefunden.ich habe den neuen vertrag noch nicht unterschrieben. der neue arbeitgeber ist über die elternzeit informiert und bestätigte dies im vertrag.ich möchte unbedingt meine elternzeit bei meinem Hauptarbeitgeber behalten und auf gar keinen fall gefährden. nun meine fragen: -darf ich einen unbefristeten arbeistvertrag mit gesetzlicher kündigugsfrist annehmemen, ohne meine elternzeit in gefahr zu bringen? ... :"dieser vertrag endet automatisch mit ende elternzeit beim jetzigen arbeitgeber(hauptarbeitgeber).sollte der wunsch seitens der mitarbeiterin nach ende der elternzeit auf eine weiterbeschäfigung bei uns bestehen, so gilt dieser vertrag ab der beendigung der elternzeit als unbefristet" -darf ich mein drittes jahr elternzeit beim alten arbeitgeber anmelden auch wenn ich in teilzeit beim neuen arbeitgeber bereits begonnen habe. ... gibt es eine formulierung die drinngend im neuen vertrag sein soll oder nicht sein darf , um die elternzeit nicht in gefahr zu bringen?

| 17.12.2008
Par 57 b sollte sich ein solcher Vertrag um Mutterschutz-Zeit und Elternzeit verlaengern. Allerdings laeuft der aktuelle Vertrag *vor* Ablauf des Mutterschutzes aus. Kann in diesem Fall Elternzeit genommen werden?

| 22.1.2009
Bereits vor Antritt des Mutterschutzes habe ich meinem Arbeitgeber schriftlich mitgeteilt, dass ich zwei Jahre Elternzeit nehmen werde und gleichzeitig eine Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit über 30 Stunden ab März 2009 beantragt. ... Meine Fragen: 1) Bezieht sich der gesetzliche Anspruch auf Teilzeit während der Elternzeit nur auf die konkrete Stelle vor der Elternzeit oder muss der Arbeitgeber mir auch eine andere möglicherweise vakante Stelle anbieten? ... 5) Ich habe gehört, dass bei abgelehnter Elternteilzeit ein Anspruch auf ALG besteht.
10.11.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Vorliegend ist problematisch, ob ich ab dem 4.2.2014 in Teilzeit während meiner Elternzeit bei meinem Arbeitgeber tätig sein kann. Nachdem ich zwei Kinder zur Welt gebracht habe (2011, 2013) und durchgehend in Elternzeit gewesen bin, verweigert der Arbeitgeber mir nunmehr die Rückkehr in den Betrieb. ... Primär geht es mir nun um die Frage, ob ich einen Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung ab 2/2014 habe.

| 27.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Letzte Woche habe ich mit meinem Arbeitgeber besagtes Gespräch zur Detailplanung geführt. ... - Wie verhält es sich mit meinen Ansprüchen auf Firmenwagen und Bonus, die in meinem "normalen" Arbeitsvertrag geregelt sind in der Teilzeit in Elternzeit? ... Mir widerstrebt es, mich mit meinem Arbeitgeber an dieser Stelle zu streiten, da ich gerne beim Unternehmen arbeite und dort auch langfristig bleiben möchte, aber aus den o.g.

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Im Juni 2005 endet meine dreijährige Elternzeit. ... Im Oktober 2004 hat mein Arbeitgeber bereits bei mir angefragt, ob und wie ich nach meiner Elternzeit wieder bei ihm arbeiten möchte. ... Nun meine Fragen: Darf mir mein Arbeitgeber während der Elternzeit kündigen - evtl. dann mit Datum Ende der Elternzeit?
24.6.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Mündliche Zusagen über Vertragsverlängerung seitens des Arbeitgebers bis zum 31.12.05 gibt es.... Da ich gedenke Elternzeit zu beantragen (ab August 05), wäre ein unbefristeter Vertrag natürlich von Vorteil, aber 2.da ich leider davon ausgehen muss, dass der befristete Vertrag nach beantragter Elternzeit nicht verlängert wird, also am 31.12.05 endet, werde ich ab 01.01.06 ALG I beantragen müssen. Zählt also die Elternzeit für den Anspruch auf ALG I und ist somit der geforderte Rahmen von ´1.Jahr angestellter Tätigkeit´ erfüllt?
14.9.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Bis zum Beginn meiner Elternzeit in 12/03 habe ich in einem Regionalbüro in Essen gearbeitet, dass mit Beginn meiner Elternzeit aus finanziellen Gründen geschlossen wurde. Habe ich nach Ablauf meiner Elternzeit zum 12/06 überhaupt Anspruch auf einen Teilzeitjob in der Firma? ... Desweiteren habe ich während meiner Elternzeit einen Teilzeitjob mit 12 h/Woche bei einer anderen Firma ( mit Einverständnis meines Chefs ) angenommen mit einem befristeten Vertrag bis 09/06.
4.6.2014
Frage: Meine zweijährige Elternzeit endet am 29.07.2014. ... Kann mein Arbeitgeber den Monat Elternzeitverlängerung noch verweigern? ... Direkt am ersten Tag nach der Rückkehr aus der Elternzeit?

| 11.4.2010
Als Beispiel: Wenn ich meinen Arbeitgeber jetzt informiere, dass ich meine Elternzeit bis zum 1.September 2011 verlängern werde, könnte ich dann mit vierwöchiger Frist eine Kündigung zum 01.September 2010 einreichen, wenn ich ein passendes Stellenangebot bekomme? ... Könnte ich die nicht genutzte Zeit zu einem späteren Zeitpunkt noch nehmen (wie es ja sonst möglich werde) oder verfällt der Anspruch? Ich würde meinen Arbeitgeber nur ungern um einen Gefallen bitten (z.B.
30.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin nun erst anderthalb Jahre in Elternzeit und hatte eigentlich 3 Jahre beantragt. Mein Sohn wird nun aber in einen Kindergarten gehen können und ich möchte wieder Teilzeit bei meinem alten Arbeitgeber arbeiten. ... Habe ich bei einer 20 Stunden Woche (entspricht 50%) Anspruch auf mindestes 50% meines ehemaligen Bruttogehaltes?

| 9.12.2014
Guten Tag, ich hätte gerne für den folgenden Fall eine Antwort: Als Angestellte mit einem unbefristeten und ungekündigten Arbeitsvertrag bei meinem Arbeitgeber möchte ich während der Elternzeit bei diesem im Dritten Jahr ab dem 28. ... "Dieser Vertrag wird befristet bis 12.02.2016 abgeschlossen und kann während seines Bestehens beiderseits mit der gesetzlichen Frist gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform" Meine konkreten Fragen lauten daher: 1) Ist es sicher, dass der befristete Teilzeit Arbeitsvertrag während der Elternzeit nicht den seit langer Zeit bestehenden Arbeitsvertrag bei dem Arbeitgeber aufhebt oder ungültig macht?

| 3.5.2005
ELTERNZEITVERTRETUNG. ... Erwächst mir also nach zwei o.g. begründeten befristeten Verträgen ein Recht darauf, den DRITTEN Arbeitsvertrag nun auf UNBEFRISTETE DAUER zu bekommen? 2) Hat die Stelleninhaberin, die ich vertrete, tatsächlich Anspruch auf genau meine Stelle (ich hörte dbzgl. mal etwas von einem dreijährigen Anspruch) oder "nur" auf Wiedereinstellung bei uns im Hause an anderer Stelle bei gleicher Bezahlung?
29.6.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wenn währende der Probezeit Elternzeit genommen wird, so verlängert sich die Probezeit um die Elternzeit im Anschluss nach Rückkehr aus der Elternzeit. Dies gilt für Elternzeit in Vollzeit. ... Beispiel: Öffentlicher Dienst, Elternzeit für 2-3 Monate, dadurch Reduzierung des aktuellen Vertrages auf ca. 60 %.

| 25.10.2012
Ich habe einen unbefristeten Vertrag als Angestellte bei einem Unternehmen in der freien Wirtschaft. ... Fristgerecht teilte ich meinem Arbeitgeber schriftlich mit, dass ich die volle Elternzeit in Anspruch nehmen will, und dass ich gerne nach einem Jahr wieder in Teilzeit arbeiten würde (genau so formuliert, also erster Teil als Willenserklärung, zweiter Teil im Konjunktiv, da natürlich damals noch nicht gesichert war, ab welchem konkreten Termin unser Kind überhaupt betreut werden kann). ... Nun stellt der Arbeitgeber plötzlich die Situation komplett anders da: Er behauptet, die schriftliche Erklärung zur Elternzeit sei nie eingegangen.
25.1.2010
Im Jahr 2005 kam mein Tochter zur Welt und ich nahm 3 Jahre Elternzeit. Direkt im Anschluss kam mein Sohn zur Welt und meine 2-jährige Elternzeit endet Anfang Mai 2010. ... Was wäre ausserdem, die Verhandlungen mit meinem Arbeitgeber ziehen sich ewig hin und es sieht für mich aussichtslos aus.

| 4.12.2006
von Notarin und Rechtsanwältin Silke Terlinden
(Es gibt einfach eine Zusatzvereinbarung zur Teilzeitarbeit während der Elternzeit, die von einem Arbeiten bis ans Ende der Elternzeit ausgeht.) 1. ... Frage: Mein Mann hat bislang keine Elternzeit genommen. ... (Könnte er z.B. einfach die letzten Monate meiner elternzeit gleichzeitig mit mir in Elternzeit sein?.
123·5·10·15·20·25