Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

296 Ergebnisse für „vertrag befristung woche tzbfg“


| 16.1.2013
ich habe eine Frage über das TzBfG. ... Da ich nur 15Std. pro Woche arbeite, möchte ich noch eine Stelle in eine andere Universität in Hessen als Lehrkraft für besondere Aufgaben bekommen. Das Problem ist, dass die Befristung des Arbeitsverhältnisses nach § 14 Abs. 2 TzBfG (für 2 Jahre befristet) sich richtet.
8.4.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Weil ich jedoch krankenversichert sein musste, gab man mir einen Vertrag mit 3 jähriger Befristung, der als Übergang für den nächsten Monat dienen sollte. ... Frage 2: Kann ich mich hier auf den § 4 TzBfG berufen und Gleichbehandlung verlangen? ... Sofern die Befristung (Frage 1) rechtens ist, wäre das ein sächlicher Grund, der die Gleichbehandlung ausschließen würde?

| 20.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Die Befristung des Vertrages beruht auf § 14 Absatz 1 Nr. 6 TzBfG." ... Die Probezeit entfällt im aktuellen Vertrag. ... Im Falle, dass die Befristung hinfällig ist, greift die Probezeit dennoch oder könnte ich bei meinem Arbeitgeber seinen Fehler in der zweiten Befristung ansprechen, ohne befürchten zu müssen, dass ich innerhalb von 2 Wochen ohne Grund entlassen werden kann?

| 10.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Kurz vor Ende der Probezeit wurde der Vertrag aufgelöst und durch einen auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag ersetzt. ... Frage: Ist es möglich, auf diese Weise die üblicherweise auf zwei Jahre begrenzte Befristung eines Arbeitsvertrages zu verlängern (und wo finde ich im Gesetz entsprechende Hinweise)?
23.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Aus diesem Grund interessiert mich, ob die Befristung meines Vertrages Gültigkeit hat. ... /Woche, Loherhöhung) (5) Vertragsverlängerung bis 31.12.2008 (Keine Vertragsbestandteile wurden geändert) Aktueller Vertrag (6) Start: 01.11.2008, Ende: 31.12.2010 Statistisches Eintrittsdatum: 01.01.2008 Besonderheiten: Arbeitsvertrag (keine Aushilfe), Bereichswechsel, komplett neues Tätigkeitsfeld (vorher Sekretärin, jetzt technische Assistentin), 30Std.... Ist die Befristung dieses Vertrages in dieser Form möglich?
25.10.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun meine Frage da ich schon mal im selben Unternehmen befristet war (2014 und 2015 bis jetzt ) ist die neue Befristung rechtens ?
11.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Noch weiß ich nicht, ob der Vertrag verlängert wird. ... Die erste Befristung war auch ohne Sachgrund. ... Besteht trotz der Befristung eine Kündigungspflicht?
10.12.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich habe einen befristetet Arbeitsvertrag gem. § 14 TzBfG ohne Sachgrund vom 01.03.2004 bis 28.02.2006 im öffentlichen Dienst(Ost). ... Die Abrede der Befristung erfolgte im ca. 2,5 Wochen zuvor geführten Einstellungsgespräch nur mündlich (erst nur auf 1 Jahr mit der Aussicht auf Verlängerung für 2 Jahre), konkret auf die vollen 2 Jahre sogar nur telefonisch, ca. 1,5 Wochen vor Dienstantritt. ... Die Zeitarbeitsfirma bietet jedoch auch nur einen befristeten Vertrag an.
15.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein unbefristetes Vertrag ist sein über 10 Jahren gültig. ... Was kann der Grund sein das der Arbeitgeber auf diese Befristung besteht? ... Muss dieser Vertrag nach dem TzBfG überhaupt schriftlich so geändert werden?
29.11.2012
Auf dieses Verhältnis findet, laut Vertrag, der Haustarifvertrag keine Anwendung. Anschließend wurde mein befristetes Arbeitsverhältnis nach §14 TzBfG<&#x2F;a> vom 01.07.11 bis 31.12.11 verlängert. ... Das Unternehmen möchte diese Verträge nicht verlängern.

| 28.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich möchte gern so arbeiten, wie im Vertrag angegeben: halbtags und befristet. Daraufhin sagte man mir, mein Vertrag sei sowieso hinfällig, weil der Befristungsgrund nicht mehr greift. ... Ist mein Vertrag hinfällig?

| 6.10.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine &quot;Vertragsgeschichte&quot; im Unternehmen: - 01.09.2003 bis 30.09.2003: Vertrag als Aushilfe (Vorbereitung aufs BA-Studium) - 01.10.2003 bis 30.09.2006: BA-Studium - 01.10.06 bis 30.09.07: Befristeter Vertrag nach TzBfG § 14 Absatz 1 (kein Sachgrund im Vertrag genannt) - 01.10.07 bis 30.09.08: Verlängerung des vorigen Vertrages mit Gehaltserhöhung (mehr außertarifliche Zulage) nach TzBfG § 14 Absatz 2 (!!!) - 01.10.08 bis 30.09.09 Verlängerung des Vertrages nach TzBfG § 14 Absatz 1 (kein Sachgrund im Vertrag genannt) sämtliche Verträge wurden vor Ablauf des Vorigen unterschrieben Was mich nun interessiert ist die Frage, ob die erste Vertragsverlängerung (von 01.10.07 bis 30.09.08) eine wirksame Befristung darstellt, oder ob dadurch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu stande gekommen ist. ... Eine Weitere Frage: was ist unter dem Sachgrund &quot;in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe die Befristung rechtfertigen&quot; laut TzBfG § 14 Absatz 1 zu verstehen?
22.4.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Ein sachlicher Grund für die Befristung wird somit nicht angegeben. Es handelt sich um eine zeitliche Befristung, die gem. § 14 Abs. 2 TzBfG unwirksam ist, da zuvor eine unbefristete Anstellung im selben Unternehmen war. Meine Frage nun: Ist die Befristung wirklich ungültig?

| 13.1.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Zu meiner Situation: Mein erster Arbeitsvertrag bei einem kirchlichen Träger umfasste eine Vollzeitbeschäftigung nach BAT Grund der Befristung war eine Elternzeitvertretung – die aber nicht so im Vertrag benannt wurde: „Die Einstellung erfolgt bis zur Wiederaufnahme von Frau X bzw. ihrem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis.“ Zeitlich war somit keine Befristung genannt – sondern die Befristung war nur auf die Person bezogen. Frau X hat einen unbefristeten Vertrag. ... Ich strebe zur Vereinbarkeit mit der Kinderbetreuung eine Verteilung meiner Arbeitszeit auf 3 Tage die Woche – gerne im Spätdienst - an.
13.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Demzufolge habe ich jeweils Tage, manchmal mehrere Wochen ohne Vertrag gearbeitet. Bei der letzten Verlängerung waren dies 2 Wochen, welche ich ohne Vertrag gearbeitet habe. ... Ein Grund für die Befristung ist nicht aufgeführt.
13.5.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrter Herr&#x2F;Frau Anwalt&#x2F;in, ich bin auf Grundlage § 14 Abs. 2 TzBfG i.V.m § 33 Abs. 3 TV-BA beschäftigte in einer Bundesbehörde. ... Mitteilung zum Ende des Arbeitsverhältnisses - mit 6 Wochenfrist zum Monatsende (Juni).
123·5·10·15