Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „vertrag arbeitsvertrag klausel fortbildung“


| 9.5.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Angaben zum inhaltlichen Umfang des Traineeprogrammes sind in dem Vertrag nicht enthalten. ... Der Vertrag beinhaltet eine Rückzahlungsklausel. ... Hätte das Einfluß auf die Gültigkeit der Klausel?
10.7.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich habe in meinem Unternehmen eine Ausbildung abgeschlossen und anschließend eine Fortbildung gemacht. ... In meinem Vertrag steht aber, das ich verpflichtet bin 18 Monate im Unternehmen zu bleiben, falls diesa nicht erfüllt wird muss ich einen Hohen Betrag zurück zahlen. ... Ist die Klausel nicht anfechtbar?

| 12.6.2009
Es wurde seitdem kein Vertrag vereinbart (sprich Vertragslos?). ... Ich weiß das in der nächsten Zeit ein neuer Arbeitsvertrag mir und Kollegen vorgelegt wird. ... Mein Problem ist eher eine Vereinbarung über eine Fortbildung die ich mit dem Unternehmen getroffen habe.
30.6.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich werde nächsten Monat zwei jeweils dreitägige Fortbildung absolvieren. ... Falls die Klausel ungültig ist, bitte erläutern weshalb. 2. ... Mein Arbeitgeber verlangt trotz ungültiger Klausel ein Rückzahlungsbetrag in Höhe von etwa 1.000 EUR.
26.3.2019
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Auf Anfrage kommt der Verweis auf den Arbeitsvertrag (welchen ich am ersten Arbeitstag buchstäblich zwischen Tür und Angel unterschrieben habe, nachdem ich ihn nur überfliegen konnte), in welchem von diesen Absprachen nichts zu finden ist. ... Jetzt habe ich in meinem Arbeitsvertrag eine Klausel zu "Ausbildungskosten" gefunden, die mir die Kündigung während der Probezeit wohl erschweren soll. ... Zitat aus dem Arbeitsvertrag: "$18 Besondere Hinweise (1) Der AT (Aufmaß-Techniker) nimmt in der Zeit seiner Grundausbildung und der nachfolgenden Weiterbildung unter anderem an folgenden Schulungsmaßnahmen teil: 1.
28.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nun habe ich eine Klausel in meinem Arbeitsvertrag, die besagt, das ich, sollte ich innerhalb ein Jahr nach meiner Fortbildung das Unternehmen verlassen, das doppelte meines Bruttolohns als Strafzahlung zurückzahlen. Meine Fortbildung läuft noch bis Juli 2014. Die Unterschrift zu dieser Klausel, die gleichbedeutend mit der Unterschrift zu einem unbefristeten Arbeitsverhältnis war erfolgte ende des Jahres 2012, zu diesem Zeitpunkt lief die Fortbildung schon.

| 18.7.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich habe am Mittwoch den 15.07.2015 meinen unbefristeten Arbeitsvertrag fristgerecht zum 31.08.2015 gekündigt. ... Der Teilnehmer verpflichtet sich mit Beginn de Fortbildung den Unterricht vollumfänglich zu besuchen und die geplanten 172 Stunden wahrzunehmen. 4. ... Der Vertrag beginnt mit Lehrgangsbeginn und endet 3 Jahre nach Lehrgangsende.
3.6.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Auszug aus dem Arbeitsvertrag: 1. ... Seminare und Fortbildungen zählen komplett zur Kernarbeitszeit, d.h. ... Nun meine Fragen: Stellt diese Betriebsordnung nicht einen Eingriff in den Arbeitsvertrag dar ?

| 4.6.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nun würde ich gerne wissen, ob folgende Klausel in meinem Arbeitsvertrag rechtens ist, und welche Kosten hier geltend gemacht werden könnten. ... Klausel: Für besonders aufwendige Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, gilt zwischen den beiden Vertragsparteien folgende Rückzahlungsvereinbarung für den Fall des Abbruchs der Veranstaltung durch den Mitarbeiter oder die Beendigung des Arbeitsverhältnisses in nahem zeitlichem Abstand zu der Veranstaltung durch den Mitarbeiter zu den üblichen Bedingungen. ... Zu den Fortbildungskosten gehören alle Kosten die im Rahmen der Weiterbildung selbst und der Ermöglichung dieser anfallen.
24.3.2013
Guten Tag, ich habe meinen Arbeitsvertrag fristgerecht zum 01.05.2013 gekündigt und nun fordert mein Arbeitgeber die bisher entstandenen Kosten für ein duales Studium zum Master of Arts (noch laufendes Studium bis Februar 2014) zurück. ... Mein Gehalt blieb bei 2.200 EUR brutto und als Ausgleich wurde ein Fortbildungsvertrag als Zusatz zu meinem Arbeitsvertrag aufgesetzt, der mir die Kostenübernahme durch den Arbeitgeber zusicherte. Der Fortbildungsvertrag enthält folgende Klausel: "Kündigt der Arbeitnehmer innerhalb von 24 Monaten nach Abschluss des Studiums das Arbeitsverhältnis, ohne dass dies auf einem vertragswidrigen Verhalten der Firma beruht oder kündigt die Firma im gleichen Zeitraum das Arbeitsverhältnis fristlos aus wichtigem Grund, den der Arbeitnehmer zu vertreten hat oder ordentlich aus verhaltensbedingten Gründen, so hat der Arbeitnehmer, die von der Firma getragenen Kosten des Studiums zurückzuerstatten.
2.2.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Dazu habe ich einen Vertrag unterschrieben mit der Klausel: "Sollte Herr P. (also ich) aus eigenem Wunsch ein Jahr nach Beendigung der Fortbildung den Verein verlassen, so verpflichtet er sich, die bezahlten freigestellten Arbeitsstunden an ... ... Gleichzeitig habe ich einen befristeten Arbeitsvertrag von einem Jahr, der ende Juli ausläuft.
7.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Vertrag etc. haben wir, Probleme haben wir nur mit der Rückzahlungsstaffel bei vorzeitigem Ausscheiden vor Abschluss der Maßnahme. derzeit lautet der Vertrag so, dass die Rückzahlungsstaffel ab dem Ende der Maßnahme läuft.
26.5.2014
Guten Tag, wenn ein Arbeitgeber (AG) eine Fortbildung (PC Office-Schulung an einer VHS) fordert, die Freitagabend (nach einem 8 Std. ... Die Frage wird daher interessant, wenn im Arbeitsvertrag des AN steht, dass die Bereitschaft vorausgesetzt wird, an "internen Schulungen außerhalb der Arbeitszeit" teilzunehmen. ... Mal heißt es, dass der AN Freizeitausgleich geltend machen kann, wenn allerdings die Fortbildung dem AN auch in anderen Firmen helfen würde nicht, usw.
27.11.2013
Die Kosten für diese Fortbildung wurde von Arbeitgeber übernommen. ... Ist dieser Vertrag als Knebelvertrag anzusehen, und ist er überhaupt gesetzesreform? ... Gibt es eine Möglichkeit aus diesem Vertrag zukommen, ohne eine Rückzahlung der Seminarkosten?

| 7.12.2011
von Rechtsanwalt Stephan Boerner
Der Arbeitsvertrag wird jedoch in Kürze aufgrund der Befristung auslaufen. Ob ich weiter beschäftigt werde bzw. mir ein neuer Arbeitsvertrag angeboten wird ist zurzeit unklar. ... b) der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis verlängern möchte, ich aber den neuen Arbeitsvertrag nicht akzeptiere bzw. nicht unterschreibe?
6.12.2012
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe eine Frage bezüglich meines Arbeitsvertrags bzw. einer zusatz Vereinbarung. ... Den Vertrag habe ich ende 2007 unterschrieben sprich ich hätte schon fünf Jahre geleistet oder bezieht sich das ab nach der bestandenen Prüfung? Mir ist auch klar das die Kosten der Fortbildung eine Rolle spielen.
14.11.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Hallo, der Sachverhalt stellt sich wie folgt dar: Es liegt ein befristeter Arbeitsvertrag vor der zum 15.11.2017 ausläuft. ... Hinweis: - XY hat keine Ausfertigung von der Nebenabrede erhalten, diese liegt allein beim Arbeitgeber - XY hat vom 13.2.2017 -24.2.2017 eine Fortbildung gemacht Kosten ca. 3000-4000 € Fragen hierzu: 1. Löst diese Nebenabrede die Befristung des ursprünglich geschlossenen Arbeitsvertrages auf?

| 3.7.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Im Falle der schuldhaften Nichtaufnahme oder vertragswidrigen Beendigung der Tätigkeit verpflichtet sich der AN, dem AG eine Vertragsstrafe in Höhe der in diesem Vertrag vereinbarten Bruttomonatsvergütung zu zahlen. ... §11 Fortbildung Soweit der AG Fortbildungs- oder Schulungskosten übernommen hat, verpflichtet sich der AN zur Erstattung dieser, wenn er innerhalb eines Jahres nach Beendigung der Fortbildung bzw. ... Letztlich geht es mir darum diesen Arbeitsvertrag in den o.g.
123