Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

489 Ergebnisse für „vertrag arbeitsvertrag befristung unbefristet“


| 10.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Meine Freundin hat in einem Unternehmen mit einem unbefristetem Arbeitsvertrag begonnen (das Unternehmen existiert seit 2003 und hat etwa 15 Mitarbeiter). Kurz vor Ende der Probezeit wurde der Vertrag aufgelöst und durch einen auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag ersetzt. ... Frage: Ist es möglich, auf diese Weise die üblicherweise auf zwei Jahre begrenzte Befristung eines Arbeitsvertrages zu verlängern (und wo finde ich im Gesetz entsprechende Hinweise)?
25.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gern wisen, ob meine Befristung überhaupt noch eine Befristung ist oder der Arbeitsvertrag bereits ein unbefristeter ist.
14.6.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, ich habe eine Frage zu einem Arbeitsvertrag, der mir angeboten wurde. Mir ist nicht klar wie der Absatz bezüglich Probezeit und Befristung zu verstehen ist. Im Vertrag ist dies so formuliert: "Es wird eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart.

| 13.12.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich bin seit 5 Jahren bei der Firma X in einem unbefristeten Arbeitsvertrag. ... Die Firma Y will mit mir zunächst einen auf ein Jahr befristeten Vertrag abschließen. ... Frage: Welche Arbeitsverträge sind bei Wechsel im mittleren Bereich üblich (Akademiker,Betriebswirt Controlling)?

| 1.7.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Für diese Einschätzung schreibe ich folgend meine gesamte Vertragslaufbahn mit dem jetzigen Arbeitsgeber auf: - Alle Verträge wurden gem. <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/TzBfG/14.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 14 TzBfG: Zulässigkeit der Befristung">§ 14 TzBfG</a> befristet. - Die Änderungsverträge sind auf Basis des Vertrages vom 01.10.2015 geschlossen. 15.05.2015 - 30.09.2015; Erstanstellung in Teilzeit (30Std/Woche); Mit dem Sachgrund des personellen Mehrbedarfes. ... Ich bedanke mich im Voraus herzlichst für eine Antwort und Einschätzung über die Unzulässigkeit der Befristung.
8.6.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Arbeitgeber bietet mir nun an, daß ich ab August weiter in Teilzeit arbeiten kann, allerdings nur mit einer Befristung bis zum 31.12.2006 (mein 100%-Arbeitsvertrag würde in der Zeit "ruhen")und man müßte im Januar wieder neu über die Fortsetzung der Teilzeittätigkeit verhandeln. ... Meine Fragen: Ist diese Befristung rechtlich zulässig ( da ich doch eigentlich einen unbefristeten Vertrag habe ) ? ... Gilt die Befristung des AG als Ablehnung meines Teilzeitwunsches und ich könnte auch (trotz meines Antrags) auf Fortführung meines 100%-Vertrag bestehen ?
11.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitsvertrag ist befristet, und zwar bis Ende des Monats. ... Die erste Befristung war auch ohne Sachgrund. ... 2) Wenn der Vertrag verlängert wird, und ich bleiben möchte, stimmt es dass der dann automatisch unbefristet sein muss?

| 20.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, Ich benötige im folgendem Fall eine erste Rechtsberatung, um zu wissen, ob mein derzeitiger befristeter Arbeitsvertrag unwirksam befristet und somit als unbefristet zu betrachten ist. ... Die Befristung des Vertrages beruht auf § 14 Absatz 1 Nr. 6 TzBfG." ... Ist die Befristung des aktuellen Arbeitsvertrages wirksam?

| 6.1.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
. --- Tatbestand --- In meinem Arbeitsvertrag, der mit dem Titel "Befristeter Anstellungsvertrag" überschrieben ist, findet sich unter dem Paragraphen "Vertragsdauer und Kündigung" folgende Regelung im Wortlaut: "(1) Dieser Vertrag gilt zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren. Das Arbeitsverhältnis geht ohne besondere Vereinbarung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis über, sofern nicht eine der Vertragsparteien mindestens drei Monate vor Ablauf des Zeitvertrages eine anders lautende Erklärung schriftlich abgibt. (2) Der Vertrag ist ordentlich kündbar. ... Sie scheiden somit am ... aus unserem Unternehmen aus." --- Meine Frage --- Liegt im Arbeitsvertrag aus Ihrer Sicht eine wirksame Befristung vor oder handelt es sich um eine "unechte Befristung"?
23.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Aus diesem Grund interessiert mich, ob die Befristung meines Vertrages Gültigkeit hat. Die Verträge sind im Einzelnen: (1) Start: 02.01.2007, Ende: 30.06.2007 (Arbeitsvertrag für Aushilfen, 20Std.... Ist die Befristung dieses Vertrages in dieser Form möglich?
5.1.2008
X-GmbH ab 01.06.2006 Dieser war befristet bis 30.11.06 (gleicher §) In diesem Vertrag hatte ich eine Anlage erwirkt aus der hervorgeht, dass die Zeiten der Betriebszugehörigkeit kommuliert werden, wenn eine Übernahme in ein unbefristetes AV erfolgt. 4.Diesen Vertrag lies man dann natürlich zum 30.11.06 auslaufen Wörtlich: "Zu unserem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir sie aufgrund der derzeitigen Betriebsänderung nach Ablauf der Befristung nicht weiter beschäftigen können." ... Verlängerung dieses Vertrages bis 31.12.07 3. ... Frage: Inwieweit kann ich feststellen ob es sich nicht mittlerweile um einen unbefristeten Vertrag bei der ersten Fa.

| 3.5.2005
Meine Stelle ist eine Vollzeitstelle, allerdings mit begründeter Befristung als MUTTERSCHAFTS- bzw. ... In diesem Zusammenhang stellen sich mir folgende Fragen: 1) Gilt das Prinzip der "Ketten-Arbeitsverträge" auch bei Elternzeitvertretungen? Erwächst mir also nach zwei o.g. begründeten befristeten Verträgen ein Recht darauf, den DRITTEN Arbeitsvertrag nun auf UNBEFRISTETE DAUER zu bekommen?
10.12.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Zur Wirksamkeit der Befristung muss ein befristeter Arbeitsvertrag vor Arbeitsantritt unterschrieben sein. ... Dieser Arbeitsvertrag wurde am 01.03.2004 ca. 2,5 Stunden nach Arbeitsantritt unterschrieben, d.h. ich habe die Arbeit ohne Vorliegen eines schriftlichen Vertrages angetreten. ... Da man auf unsere Arbeitskraft nicht verzichten will, aber keine Möglichkeit sieht die Arbeitsverträge in unbefristete Verträge zu wandeln ist folgender Vorschlag unterbreitet worden: Wir sollen ab dem 01.03.06 in ein Zeitarbeitsunternehmen wechseln und würden dann nahtlos auf unserem bisherigen Arbeitplatz mit Gehalt in gleicher Höhe wie bisher weiterbeschäftigt werden.

| 9.3.2009
Mir ist bekannt, dass bei Fortführung eines auf zwei Jahre befristeten Arbeitsverhältnisses das Arbeitsverhältnis automatisch unbefristet wird. Dafür wäre kein neuer Arbeitsvertrag erforderlich. ... Empfehlen Sie mir die Unterzeichnung eines neuen befristeten Vertrages ?

| 28.7.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Alle anderen Bestandteile des Arbeitsvertrages haben weiterhin Gültigkeit und der Arbeitsvertrag endet automatisch zum 31.05.2018. ... TzBfrG nicht möglich.Oder gilt mein Wunsch, den Vertrag bis zum 31.5.2018, also über 30.06.2017 hinaus, zu verlängern schon als Sachgrund für die Befristung? Falls nicht, bin ich dann jetzt schon unbefristet angestellt???

| 16.1.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe aber bis jetzt KEINEN schriftlichen Arbeitsvertrag, habe aber mehrmals danach gefragt. ... Meiner Meinung nach bin ich doch nach über einem Jahr automatisch in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis, mit allen gesetzlichen Bestimmungen, ( 24 Tage Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Weihnachtsgeld, bezahlte Feiertage...usw), somit wäre es doch ein Fehler nach über einem Jahr einen Befristeten Vertrag anzunehmen. ... Die wichtigste Info für mich wäre, bin ich in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis, oder muss ich den befristeten Vertrag annehmen ?
26.8.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo ich habe am 18.02.2014 einen Unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben. ... Februar 2014 mit sofortiger Wirkung vereinbart: Zu $1 Art und Ort der Tätigkeit - Abs. 1 - Nachträgliche einvernehmliche Befristung: Das unbefristete Beschäftigungsverhältnis wird in gegenseitigem Einvernehmen in ein bis zum 28.02.2015 befristetes Beschäftigungsverhältnis umgewandelt. ... Wäre bei dem späten Zeitpunkt nicht schon die Kündigungsfrist (soweit ich weiß 1 Woche in der Probezeit) unterschritten und somit die Probezeit beendet und der Vertrag automatisch Unbefristet?

| 9.2.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wir müssen befürchten, dass aufgrund der sehr knappen öffentlichen Mittel das Land kurzfristig seine Mittelzusagen ändert und würden darum den bisher unbefristeten Arbeitsvertrag mit der Sozpäd aus sachlichem Grund nachträglich befristen, da wir über wenig bis keine Rücklagen verfügen und mit einigen nicht-refinanzierten Monatsgehältern in wirtschaftliche Probleme kommen. Falls das Folgende nicht funktioniert, bin ich natürlich für Vorschläge ebenso wie für die Antwort dankbar :-): Einvernehmliche Änderung des Arbeitsvertrages zwischen AN geb. am XX.XX.1975 (Arbeitnehmerin, AN) und xyz eV, Ort (Arbeitgeber) Der seit dem 1.7.2008 bestehende Arbeitsvertrag wird einvernehmlich geändert in den § 1 Vertragslaufzeit. Dem bestehenden Text "Frau ... wird ab 1.7.08 eingestellt." wird hinzugefügt: Der Arbeitsvertrag ist ab dem 1.3.2010 aus sachlichem Grund befristet, da die Vergütung der AN aus freiwillig bereitgestellten Haushaltsmitteln des Landes für die Migrationssozialberatung erfolgt.
123·5·10·15·20·25