Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

654 Ergebnisse für „vertrag arbeitsvertrag arbeitnehmer änderung“

10.4.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Arbeitsvertrag abgeschlossen. Wenn ich jetzt auf Teilzeit erhöhe, muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden oder ein Änderungsvertrag oder ein einfaches Schreiben unter Bezugnahme auf die Änderung?
23.12.2013
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Mein Arbeitgeber möchte die Punkte Tätigkeit, Vergütung, Reisekosten und Tantieme in meinem Arbeitsvertrag verändern, dies ist einer "Anderungs-" Mitteilung mit quasi sofortiger Wirkung. ... Meine Kündigungszeit beträgt 3 Monate zum Monatsende und ich gehe davon aus, dass diese Zeit auch bindend für Änderungen am Vertrag ist.
1.3.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mein Arbeitsvertrag bezieht sich auf eine projektbezogene Tätigkeit für einen bestimmten Hersteller (z.B. ... Diese Änderung des Gesetzes hat ihn dazu veranlasst, meinen Arbeitsvertrag von unbefristet auf befristet zu ändern und er sagt, dass nach 18 Monaten mein Arbeitsplatz (seit 2007 fester ORT/PLatz) geändert wird und ich bei passender und wirtschaftlicher Auftragslage einem anderen Unternehmen als „Leiharbeiterin" zugeordnet werde. ... Kann er so einfach meinen Vertrag ändern?
30.8.2016
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Überdies würde laut Anstellungsvertrag eine verlängerte Kündigungsfrist laut §622 Abs. 2 BGB auch für mich als Arbeitnehmer gelten. Hierzu die Frage: Gilt der Passus mit den "25 Jahren" noch wenn es sich um eine arbeitnehmerseitige Kündigung handelt?

| 21.2.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit meinem AG einen unbefristeten Arbeitsvertrag. ... Januar einführen - wegen gesetzlicher Änderungen (aber nicht nur...). ... Dieser hat mir mitgeteilt, dass ich diese erst bekomme, wenn ich den Vertrag erhalten habe .... da denke jeder was will.
26.6.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, ich bin ein Arbeitgeber aus Hamburg und beschäftige weniger als 10 Arbeitnehmer im Betrieb. Ich möchte meinen Mitarbeitern andere Verträge anbieten. ... Dieser beträgt 25 % des normalen Stundenlohns.“ 3) Muss ein Arbeitsvertrag schon vor Arbeitsbeginn unterschrieben werden?

| 16.10.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Damit verbunden war ein neuer Arbeitsvertrag welcher zum 01.07.2009 in Kraft getreten ist. ... Die GF wird den Vertrag nicht beim Arbeitsgericht einklagen. Ist der Arbeitsvertrag voll oder nur teilweise ungültig und ab wann?

| 16.8.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Vor kurzen erhielt ich per Post meinen neuen Arbeitsvertrag, so wie meine Kollegen auch. ... Zudem habe ich erfahren, das die Firma in der ich arbeite aufgrund der Änderung in einen anderen Arbeitgeberverband eintreten will. ... Gilt dann mein alter Vertrag weiterhin?

| 12.6.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ein Arbeitnehmer ist seit dem 10.07.2015 bei einem Arbeitgeber beschäftigt, zuerst in einer Probezeit von 6 Monaten, aktuell mit einem zweiten Arbeitsvertrag ab dem 10.07.2016 (der sich an den ersten, befristeten Arbeitsvertrag anschloss). ... Im Zuge einer Lohnerhöhung wurde von Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein neuer Arbeitsvertrag mit Arbeitsbeginn am 01.07.2017 abgeschlossen. Dieser Arbeitsvertrag enthält keine Klausel zur Änderung oder Aufhebung des Arbeitsvertrags vom 10.07.2016; auch hat es anderweitig keine Kündigung oder Aufhebung des aktuellen Arbeitsvertrags gegeben.

| 29.10.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich bin als Arbeitnehmer (IT-Bereich) seit über 10 Jahren am Sitz der Firma als Programmierer (keine Führungskraft) tätig. ... Ich möchte mir dieses Recht aber im Arbeitsvertrag gerne schriftlich absichern lassen. ... Ich benötige nun Formulierungshilfen zur Aufnahme in den Arbeitsvertrag.

| 1.7.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Hallo, ich bin dabei meinen Arbeitsvertrag durchzulesen. ... Es gibt natürlich noch weitere Seiten im Arbeitsvertrag. ... Gut, nachdem ich über ein Jahr mehr oder weniger in einem anderen Aufgabenbereich gearbeitet habe, war die Änderung überfällig.
25.7.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 26.05 einen befristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen und möchte diesen nun vor Arbeitsbeginn (01.09) aus persönlichen Gründen kündigen. ... Auszug aus meinem Vertrag: ... § 1. ... Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. ...

| 9.5.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Änderungen des Vertrages durch individuelle Vertragsabreden sind formlos wirksam. ... Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages und/oder seiner Änderungen bzw. ... Es gibt keine direkten Klauseln über die Sanktionen in diesem Arbeitsvertrag

| 7.4.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein aktueller Arbeitsvertrag entspricht in keinster Weise mehr meinen Aufgaben, Verantwortungen und Arbeitszeiten. Nun steht eine Gehaltsverhandlung an und ich möchte in diesem Zuge meinen Arbeitgeber bitten, den bestehenden vertrag entsprechend anzupassen. ... Habe ich einen Anspruch auf Änderung, sobald sich die Arbeitsbedingungen wesentlich ändern?
18.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Seit 2000 bin ich in einem Arbeitsverhältnis mit schriftlichen Arbeitsvertrag. Da mein Chef durch Betriebsurlaub über meinen gesamten Jahresurlaub verfügt und ich ein schulpflichtiges Kind habe,wurde damals in meinem Arbeitsvertrag festgelegt,daß ich in den Schulferien generell unbezahlt zu beurlauben bin.Dies ohne Einschränkung auf das Alter meines Sohnes.Jetzt kommt die Tochter einer Kollegin im September in die Schule.Da sie von meiner Regelung weiß,ist Sie zum Chef und hat gefragt ,ob Sie diese Regelung auch bekommen kann?... Ich kann ihn einfach keine 10 Stunden in den Ferien allein lassen.Mein Chef sagte daraufhin,wenn mir was nicht passt kann ich ja gehen,dann habe ich jede Menge Zeit für mein Kind.Ich weiß nicht was ich machen soll.MUß ich die Änderung akzeptieren oder kann ich mich währen?

| 15.4.2013
Kündigung durch den ARBEITNEHMER - Wechsel zu welchem Termin möglich - 01.07. oder 01.10.? ... Schlussbestimmungen des ARBEITSvertrages: Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Anstellungsvertrages lässt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. ... Änderungen oder Ergänzungen dieses Anstellungsvertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.
1.6.2012
Der Arbeitsvertrag(30 Std./Wo.) blieb damals ohne Änderung bestehen. ... Läuft in diesem Fall der ursprüngliche Vertrag (30 Std.

| 18.7.2011
Nun habe ich erst wenige Tage vor dem geplanten Wiedereinstieg zu meiner Verwunderung einen neuen Arbeitsvertrag zugeschickt bekommen (und nicht wie gesetzlich vorgeschrieben mind. 1 Monat vor Wiedereinstieg eine Entscheidung der Annahme oder Ablehnung), der den alten Vertrag ablösen soll und auch die auf 2 Jahre befristete, auf 75% reduzierte Arbeitszeit enthält. ... Ich habe erfahren, dass der AG bei allen anderen Anträgen der letzten 2 Jahre für eine Teilzeitarbeit ebenso diesen MA einen neuen Arbeitsvertrag zuschickte, und auch viele zähneknirschend unterschrieben haben, da sie die Kosten für einen RA und den Rechtsstreit scheuten. Nun habe ich folgende Laienrechtsmeinung: 1.) da der AG nicht die gesetzliche Frist von 1 Monat zum Wiedereinstieg eingehalten hat, mich über seine Entscheidung zu informieren, ist mein Antrag per Gesetz (TzBfG) automatisch mit 2-jähriger Befristung auf 75% der vollen Arbeitszeit durch 2.) nach der 2-jährigen Befristung auf 75% werde ich automatisch wieder zu 100% voll arbeiten können zu den alten Bedingungen, ohne dass ein neuer Arbeitsvertrag notwendig ist 3.) ich brauche den jetzt mir vorliegenden, neuen Arbeitsvertrag mit schlechteren Bedingungen nicht unterschreiben, da Punkt 1 gilt 4.) es gelten nach wie vor alle anderen Klauseln des alten Vertrages mit Ausnahme der befristeten, geänderten Arbeitszeit 5.) ich brauche keine Klage vor dem Arbeitsgericht zu erheben, um meine Ansprüche durchzusetzen 6.) ich brauche auch keine anderen Handlungen akzeptieren oder vornehmen, die eine Änderung meines alten Arbeitsvertrages bedeuten würden (mit Ausnahme der 2-jährigen Befristung auf 75% Teilzeit).
123·5·10·15·20·25·30·33