Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

959 Ergebnisse für „vertrag arbeitgeber arbeitsverhältnis befristet“

26.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich bin bei meinem Arbeitgeber über einen Saison-Anstellungsvertrag beschäftigt, der zum 31.12.2015 endet. Zur vorzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses steht folgendes im Vertrag: "Das Arbeitsverhältnis kann durch den Arbeitgeber mit einer Frist von 2 Wochen jeweils zum 15. eines Monats oder zum Monatsende gekündigt werden".

| 9.3.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein auf zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis läuft in wenigen Tagen aus. ... Mir ist bekannt, dass bei Fortführung eines auf zwei Jahre befristeten Arbeitsverhältnisses das Arbeitsverhältnis automatisch unbefristet wird. ... Empfehlen Sie mir die Unterzeichnung eines neuen befristeten Vertrages ?
17.3.2009
Grund dafür soll sein, dass in meinem Arbeitsvertrag steht, dass zunächst ein befristetes Arbeitsverhältnis für 6 Monate abgeschlossen wird. ... Arbeitgeber irgendwelche Ansprüche ? Hier mal den genauen Wortlaut des Vertrages: Pkt2.0 Beginn/Probezeit Es wird zunächst bis zum XX.März.2009 ein befristetes Probearbeitsverhältnis abgeschlossen.
8.8.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ein Kunde machte die Auftragsvergabe eines größeren Projektes von meiner Person abhängig, weshalb man in beiderseitigen Einvernehmen ein befristetes Arbeitsverhältnis bis 07. 2004 schloß. ... Ich habe mich drei Monate vor Ende des Vertrages als arbeitssuchend gemeldet, ohne dass mein Arbeitgeber mich darauf hingewiesen hat und habe mich mehrfach beworben und vorgestellt, allerdings bis her ohne Ergebnis. ... Und wann sollte ich meinen Arbeitgeber oder das Arbeitsamt darüber informieren.

| 16.1.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Jetzt soll mir ein Vertrag angeboten werden, dieser soll aber auf 6 Monate befristet sein und wahrscheinlich noch mit schlechterer Bezahlung. Meiner Meinung nach bin ich doch nach über einem Jahr automatisch in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis, mit allen gesetzlichen Bestimmungen, ( 24 Tage Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Weihnachtsgeld, bezahlte Feiertage...usw), somit wäre es doch ein Fehler nach über einem Jahr einen Befristeten Vertrag anzunehmen. ... Die wichtigste Info für mich wäre, bin ich in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis, oder muss ich den befristeten Vertrag annehmen ?
5.3.2011
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Ein Arbeitgeber hat einem Arbeitnehmer einen zweijährigen befristeten Vertrag mit Sachgrund (Elternzeit, ist im Vertrag erwähnt) zu spät zukommen lassen (vier Monate später, was auf dem Datum auf dem Vertrag auch hervor geht: 6. ... Wie ist das Arbeitsverhältnis des AN denn jetzt zu bewerten? ... Des weiteren kam es dann im Verlauf des verlängerten befristeten Arbeitsverhältnisses zu einer stillschweigenden tariflichen Gehaltserhöhung.
1.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seitens des Arbeitgebers war geplant, einen ´Nachtrag´(d.h. eine neue Befristung des bestehenden befristeten Vertrages bis zum 31.12.05) zum befristeten Arbeitsvertrag per mail oder postalisch zukommen zulassen. ... Juni mehrfach meinen Arbeitgeber auf das Auslaufen meines Vertrages hingewiesen. ... (heute)sich das Arbeitsverhältnis automatisch in ein unbefristetes wandelt.

| 27.6.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Sie ist befristet und endet mit dem 31.08.2015. ... In meinem Vertrag ist folgendes, unter Beendigung des Arbeitsverhältnisses verankert. ... Darin ist verankert dass das Arbeitsverhältnis nur dann endet wenn der Rentenbescheid unbefristet ausgestellt wird.

| 7.8.2009
Aktuell befinde ich mich in einem befristeten Arbeitsverhältnis für 3 Monate. ... Mein Vertrag würde Anfang September offiziell enden - wenn er befristet wäre. Wie muss ich mich nun verhalten - mein Arbeitgeber weiß noch nichts davon, dass der Vertrag nun unbefristet ist - um möglichst positiv aus allem raus zu kommen?
14.6.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Im Vertrag ist dies so formuliert: "Es wird eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart. Bis zum Ablauf der Probezeit ist das Arbeitsverhältnis befristet und endet daher mit Ablauf der Probezeit. ... Mein Problem ist, dass ich aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis kündigen würde, aber nicht einen befristeten Vertrag annehmen möchte.
27.4.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, zunächst zur Ausgangssituation: Ich befinde mich seit ***** in einem befristeten Arbeitsverhältnis, das für eine Dauer von 24 Monaten geschlossen wurde und entsprechend Ende ***** ausläuft. ... (mein Vertrag läuft ja aus und ein Gespräch zum Thema Verlängerung / Entfristung hat mein Arbeitgeber erst für November angekündigt) Mein Arbeitgeber weiß bis dato noch nichts von meiner Schwangerschaft. ... (das Unternehmen ist übrigens ein bekannter Konzern) Zählt für mich das Argument dass alle Mitglieder aus der Abteilung mit befristeten Verträgen bisher entfristet wurden?
29.8.2016
Ich habe mit einem befristeten Ein-Jahres-Vertrag dort angefangen. Dieser Vertrag wurde im Jahre 2015 bereits einmal verlängert und soll nun zum 01.10.2016 ein zweites mal verlängert werden Wir planen ein Kind und in meinem Arbeitsvertrag steht wörtlich "Wird das Arbeitsverhältnis ein Monat vor Ablauf der Frist nicht gekündigt verlängert sich somit das Arbeitsverhältnis um ein weiteres Jahr". ... Ab wann kann ich frühestens schwanger werden, ohne das mein Chef den bestehenden befristeten Vertrag noch auslaufen lassen kann?
26.7.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz kann der Arbeitgeber innerhalb einer Höchstdauer von insgesamt 2 Jahren die Befristung eines Arbeitsverhältnisses vornehmen, sofern nicht mit dem Arbeitnehmer bereits zuvor ein befristetes - mit oder ohne Sachgrund - oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat. ... Sofern ein Azubi seine Ausbildung beendet und anschließend ein Arbeitsverhältnis in dem Betrieb aufnimmt, indem er auch seine Ausbildung absolviert hat, gilt das dann als Neueinstellung, mit der Folge dass die o.a. ... Gibt es für die Dauer der Befristung einen Mindestzeitraum, oder kann ein befristeter Arbeitsvertrag auch für einen sehr kleinen Zeitraum (z.B. 14 Tage) abgeschlossen werden?

| 17.12.2008
Meine schwangere Frau ist an einer Forschungseinrichtung auf einem nach HRG Par 57a ff. befristeten Vertrag beschaeftigt. ... Allerdings laeuft der aktuelle Vertrag *vor* Ablauf des Mutterschutzes aus. ... Info hierzu im Netz: http://www.frauenbeauftragte.uni-erlangen.de/Familie%20und%20Wissenschaft/Gesetze/HRG.shtml (unter Punkt 2) deutet an, dass Elternzeit moeglich ist: " ... befristete Arbeitsverhältnis ausschließlich zum Zwecke der Wahrnehmung von Elternzeit verlängert werden muss .."

| 28.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Mein Arbeitgeber hat mir die volle Stelle angeboten, die ich aber nicht nehmen möchte, da ich gern weiter halbtags arbeiten möchte. Ich möchte gern so arbeiten, wie im Vertrag angegeben: halbtags und befristet. ... Ist mein Vertrag hinfällig?

| 13.12.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Firma Y will mit mir zunächst einen auf ein Jahr befristeten Vertrag abschließen.
2.11.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte zum 01,04,2015 einen auf sieben Monate ohne Sachgrund befristeten Arbeitsvertrag erhalten. ... Nun ist mein Vertrag zum Ende letzter Woche ausgelaufen und ich habe noch keinen neuen Vertrag erhalten. ... Meine Frage ist nun, ob ich nun Anspruch auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis habe, da ich heute gearbeitet habe und nicht von meinem Vorgesetzten daran gehindert wurde.
1.8.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Das Arbeitsverhältnis ist nach § 14 Abs 2 TzBfG befristet ohne Angabe von Gründen bis zum 30.09.2009 (kalendarische Befristung) und wurde mit dem Ergänzungsvertrag vom ??.06.2009 ordnungsgemäß verlängert bis zum 31.01. 2010, womit die nach dem Paragraphen längstmögliche Befristung für ein kalendarisch befristetes Arbeitsverhältnis erreicht wäre. ... Oder anders gefragt: Ist es möglich, einen Arbeitnehmer, der nach § 14 Abs. 2 TzBfG schon volle 2 Jahre befristet beschäftigt war, erneut befristet einzustellen in ein sachgründlich befristetes Arbeitsverhältnis?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·48