Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

364 Ergebnisse für „vertrag anspruch gehalt arbeitszeit“


| 1.8.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In diesem wurde ein neuer Paragraph bezüglich Mehrstunden eingefügt: "Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind sich einig, dass Mehrstunden dann mit dem Gehalt abgegolten sind und eine Vergütungserwartung für Mehrstunden (bzw. Anspruch auf Freizeitausgleich) insbesondere dann nicht besteht, wenn das monatliche Gehalt bereits bei der Einstellung, oder durch Gehaltssteigerungen im Laufe des Arbeitsverhältnisses, die jeweils aktuelle Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung überschreitet." 1) Ich bin von dem Wort "insbesondere" irritiert. Bedeutet der Paragraph, dass ich prinzipiell (unabhängig vom Gehalt) auf einen Ausgleich für Überstunden verzichte ODER wirklich nur dann wenn mein Gehalt die Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung überschreitet?
24.3.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun steht folgendes im Vertrag: 1. ... Arbeitszeit " Die genaue Arbeitszeit richtet sich nach dem Bedarf der Firma und wird mit dem direkten Vorgesetzten festgelegt" Ist das rechtens? ... Den Vertrag kann man so nicht unterzeichnen?
1.12.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite? ... Kann der AG mein Gehalt während der EZ kürzen? ... Welche Rechte habe ich in Sachen Tätigkeit und was ist mit meinem Gehalt?
16.7.2007
von Rechtsanwältin Maren S. Pfeiffer
In Bezug auf meine Arbeitszeit enthält die Geschäftsordnung unseres Unternehmens die folgende Regelung (Auszug): Die Regelarbeitszeit ist die 40 Stunden Woche. ... Am 30.01.2004 beantragte ich im Rahmen des TzBfG die Reduzierung meiner Arbeitszeit ab dem 01.05.2004 auf 34 Wochenstunden. ... Habe ich ein Anrecht darauf, dass mir die Verteilung meiner Arbeitszeit im Rahmen des TzBfG nachträglich schriftlich bestätigt wird?

| 2.8.2016
Mein Gehalt würde analog zur Arbeitszeit natürlich angepasst. ... Gehalt)) wieder hergestellt wird und auch zwischenzeitliche Tariferhöhungen später berücksichtigt werden.

| 11.1.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich hätte gern gewusst, ob ich in meinem Falle nachträglich mit Erfolgsaussicht Ansprüche geltend machen kann oder ob es hierfür bereits zu spät ist. ... Diese Mehrarbeit ist durch das Gehalt abgegolten." ... Meine Arbeitszeit nebst Überstunden hatte ich (wegen der Vertrauensarbeitszeit) eigenständig erfasst.

| 15.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
In meinem Arbeitsvertrag steht, dass 10 Mehrarbeitsstunden mit dem Gehalt abgegolten sind. Mein Gehalt befindet sich unter der Bemessungsgrundlage.

| 24.5.2011
Jetzt stellt sich mir die Frage des Gehaltes. Bekomme ich dafür das gleiche Gehalt wie vor der Elternzeit (natürlich anteilig auf die Teilzeit runtergerechnet) oder kann mir die Firma das Gehalt dafür kürzen, mit der Begründung, dass ich dann ja keine Führungsposition mehr habe?
21.9.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Im Arbeitsvertrag steht sowas wie: Überstunden sind mit dem normalen Gehalt abgegolten. ... Hat man irgendwelchen Anspruch auf Geld oder Freizeit? ... Was ist bei einem Home Office Vertrag genau die Arbeitszeit?
6.7.2011
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Erhöhung auf 4 Tage/Woche: erhöhtes Arbeitsaufkommen durch Unternehmensumzug Habe ich durch diese wiederholten ununterbrochenen Erhöhungen der Arbeitszeit Anspruch unbefristet 4 Tage/Woche zu arbeiten? ... FRAGE 2: In meinem Vertrag steht: "Der Mitarb. hat Anspruch auf ein 13. Gehalt im November und 200 EUR Urlaubsgeld im Juni".
29.9.2015
Zum Einsatzort steht im Vertrag folgendes: " Dem Arbeitnehmer ist bekannt, dass der Arbeitgeber auch gehalten ist, Aufträge am Sitz des Auftraggebers bzw. an unterschiedlichen Einsatz durchzuführen. ... Er hat jedoch keinen Anspruch auf einen bestimmten Einsatzort oder auf ständige Auswärtsbeschäftigung (Dienstreise). ... Nun die Frage: Handelt es sich bei der Fahrzeit von meinem Heimbetrieb in München zur anderen Niederlassung in Ingolstadt um Arbeitszeit oder ist es meine private Zeit, wie mein Chef natürlich behauptet?

| 11.7.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nun hat Sie, auf eigenen Wunsch, die tägliche Arbeitszeit von 6 Stunden auf 5 Stunden reduziert. ... Ist es normal das wegen einer Arbeitszeitverkürzung ein neuer Vertrag aufgesetzt wird, macht man das nicht als Änderungsvertrag? ... Ist das mit dem Satz laut neuem Vertrag: „Als anrechenbares Eintrittsdatum gilt der xx.xx.1986.“ so ausreichend genug beschreiben?
12.2.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Jetzt interessiert mich natürlich, ob es für Teilzeit während der Elternzeit den Anspruch auf einen gleichwertigen Arbeitsplatz gibt und wenn ja, woraus sich dieser ableitet oder eben auch nicht. Da es sich bei Teilzeit in der Elternzeit um einen eigenständigen Vertrag handelt, wäre es möglich ein geringeres Gehalt zu vereinbaren und dafür einen Kinderbetreuungszuschuß zu verhandeln, der als zusätzliche AG-Leistung steuer- und svfrei ist? ... Worauf sollte ich vertraglich auch noch achten?
17.1.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich habe jedoch außerdem seit Oktober 2007 mit getrennten Vertrag eine geringfügige Beschäftigung von 5,5 h pro Woche. ... Habe ich einen rechtlichen Anspruch auf Abfindung, wenn der AG meinen Teilzeitantrag nicht entsprechen kann und wenn ja, in welchem Umfang (allg. üblich ist ja wohl 1/2 Bruttogehalt pro Jahr Betriebszugehörigkeit) Oder wäre eine Einigung mit dem AG auf eine greingfügige Abfindung als 10 halbe Bruttogehälter sinnig ?

| 28.12.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Der Vertrag beinhaltet ein 6monatige Probezeit. ... Zudem ist heute das Gehalt für den Monat Dezember überwiesen worden. ... Habe ich das Recht, die Arbeit niederzulegen bis mein Gehalt überwiesen ist?
28.6.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich hätte 2 Themenbereiche zur Fragestellung: 1. Mein Arbeitsvertrag enthält folgenden Absatz: "Der Arbeitnehmer verpflichtet sich zur Ableistung von Überstunden im gesetzlich zulässigen Rahmen, soweit diese betrieblich erforderlich sind. Ein gesonderter Ausgleich für diese geleisteten Überstunden erfolgt nicht.
11.12.2005
Ich werde da viel im Außendienst tätig sein (ca. 50 Prozent der Arbeitszeit). ... Ferner wurde im Vertrag eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden festgelegt die sich von Montag bis Freitag erstreckt. Mehr- und Überarbeit werden mit dem Gehalt abgegolten.
26.4.2008
Folgende Eckdaten liegen zugrunde: 1997 Einstellung als Bankangestellte / lt. diesem Vertrag bin ich verpflichtet, in allen Geschäftstellen tätig zu sein, Gehalt TG 5 2000 Weiterqualifikation Bankfachwirt und Vermögensberater nach interner Bewerbung Wechsel zur Geschäftsstellenleiterin / hierzu gab es keinen neuen Vertrag lediglich ein Schreiben über das neu eingestufte Gehalt, Gehalt 2000 TG 6 - dann seit 2001 TG 7 2003 Geburt des 1.Kindes (Elternzeit 3 Jahre) 2006 Geburt des 2.Kindes (Elternzeit 2,5 Jahre) In 2004 gab es einen durch meinen Mann berufsbedingten Wohnortwechsel von Nord- nach Süddeutschland. ... Mein AG antwortet nun, meine beiden Bedingungen können erfüllt werden, als Springerin im Kundenservice in den einzelnen Filialen meines Wunschbereiches 80% Arbeitszeit, allerdings zu Eingruppierung in TG 4. ... Selbst wenn ja, muß ich dann die starke Rückgruppierung in TG 4 (das entspricht dem Gehalt eines Berufseinsteigers) so hinnehmen?
123·5·10·15·19