Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.224 Ergebnisse für „vergütung arbeitsvertrag“

29.5.2012
Im Arbeitsvertrag gibt es keine Regelung zu einer Rufbereitschaft. ... Nun habe ich zwei Fragen dazu: Welche Vergütung kann ich etwa erwarten/fordern? ... Bisher wurde mir keinerlei Vergütung für diese Rufbereitschaft bezahlt.
19.4.2008
Für neue freie Mitarbeiter wie mich wird während der Einarbeitungszeit von 6 Monaten eine Vergütung bezahlt. ... Folgende Vertragsformulierung zu der Vergütung steht im Arbeitsvertrag: 3. ... Vor Ablauf der Einarbeitungszeit wird eine prozentuale, erfolgs- abhängige Vergütung vereinbart.

| 13.11.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ist es zulässig, dass ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer eine Rufbereitschaft weder durch Vergütung noch durch einen Freizeitausgleich ausgleicht, zudem man als AN bei der freiwilligen Zustimmung zur Erbringung keine Vergütung oder einen anderen Ausgleich gefordert/verhandelt hat? ... Auch gelten keine tariflichen Bestimmungen und es sind keine diesbezüglichen Vereinbarungen arbeitsvertraglich oder im Rahmen einer Betriebsvereinbarung o.ä. festgelegt.

| 14.1.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Klausel ist in meinem Arbeitsvertrag enthalten: "Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit (ohne Pausen) beträgt 40 Stunden. ... Dann wäre die Formulierung im Arbeitsvertrag meiner Meinung nach aber nicht zutreffend sondern falsch. Wer hat nun recht in Bezug auf die Formulierung im Arbeitsvertrag ?
10.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In unseren Arbeitsverträgen gibt es keinerlei Verpflichtungen bezüglich Bereitschaftsdienst. ... Was die Vergütung betrifft, bekamen einige Kollegen in der Vergangenheit eine pauschale finanzielle Vergütung, welche aber auch nicht per Arbeitsvertrag festgelegt war. ... Nun meine Fragen: * Gibt es einen Rechtsanspruch auf eine irgendwie geartete Vergütung des Bereitschaftsdienstes finanziell oder zeitmäßig ?

| 19.12.2014
In einem Entwurf für einen Arbeitsvertrag (für Dipl.... Die tatsächliche tägliche Arbeitszeit richtet sich nach den betrieblichen Erfordernissen… Mit der Zahlung des Gehaltes sind sämtliche Ansprüche auf Vergütung von Überstunden, Sonntags- Feiertags- oder sonstiger Mehrarbeit abgegolten.

| 26.1.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich möchte einen neuen Arbeitsvertrag für ein neues Arbeitsverhältnis prüfen lassen bzw. den Teil mit der Arbeitszeit und der Vergütung(s.u.). ... Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit und der Pausen richten sich nach den betrieblichen Bedürfnissen und werden durch die Geschäftsführung festgelegt, soweit hierzu keine Betriebsvereinbarungen bestehen. (3) Der Mitarbeiter ist verpflichtet, bei entsprechendem betrieblichen Bedarf in gesetzlich zulässigem Umfang und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen auch Samstags-, Sonntags-, Feiertags-, Nachtarbeit und vorübergehende Mehrarbeit sowie Arbeitsbereitschaft und Rufbereitschaft zu leisten. §4 Vergütung (1) Das Grundgehalt beträgt EUR X0.000,00 (in Worten: Euro xxxxxx) p.a. brutto. (2) Der Grundbezug in Höhe von monatlich EUR X.XXX,50 (in Worten: XXXX) brutto wird nach Abzug der gesetzlichen Abgaben jeweils zum Ende des Monats fällig und zum Monatsletzten des Kalendermonats ausgezahlt. (3) Die vereinbarte Vergütung deckt die gesamte Arbeitsleistung des Mitarbeiters für das Unternehmen sowie für Aufgaben jeglicher Art bei oder für verbundene Unternehmen, Drittunternehmen usw. ab. Insbesondere wird eine besondere Vergütung für etwaige aus betrieblichen Gründen erforderliche Mehrarbeit, Feiertags-, Sonntags- oder Nachtarbeit sowie An- und Abreisezeiten zu Veranstaltungen und sonstige Reisezeiten, die über die regelmäßige Arbeitszeit gemäß § 3 Absatz 1 hinaus anfallen, nicht gezahlt. (4) Der Mitarbeiter verpflichtet sich, zuviel gezahltes Entgelt oder sonstige Geldleistungen nach den Grundsätzen über die Herausgabe einer ungerechtfertigten Be-reicherung zurück zu zahlen, es sei denn der Arbeitgeber oder seine Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig eine fehlerhafte Auszahlung verursacht.
22.3.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Guten Tag, mir liegt der Entwurf meines Arbeitsvertrages vor und folgender Passus irritiert mich: „Die Vergütung wird jährlich überprüft. ... Die AN hat keinen Anspruch auf eine Erhöhung der Vergütung, wenn eine Erhöhung wiederholt und/oder vorbehaltlos gewährt wurde" Heißt das, dass mein Gehalt nach unten angepasst werden kann.
15.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Das Arbeitsverhältnis wurde durch Arbeitsvertrag vom 16.10.2006 begründet. ... Der Mitarbeiter verlangt nunmehr eine Vergütung des Praktikums. Der Arbeitsvertrag vom 16.10.2006 (nach Praktikum) sieht eine zweistufige Ausschlußklausel vor.
16.2.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
In der Vereinbarung ist auch die Vergütung geregelt. ... Im Anschluss haben wir einen neuen Arbeitsvertrag ab 01.08.16 geschlossen. Jetzt steht in der Vereinbarung dass die Vergütung des 3. und 4.

| 16.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die haben eine Vergütung bzw. ... Meine Frage: 1)Kann ich die Überstunden vor dem Arbeitsgericht einklagen 2)Hat es einen Sinn, auch wenn im Arbeitsvertrag die Klausel steht (siehe unten) 3)Kann ich die Gewerkschaft Haftbar machen für die falsche Beratung (8 Monate Zeitverlust) und Rechtsschutz vor Gericht wird abgelehnt (Kosten) Arbeitszeit: „Ihre regelmässige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (Montags bis Samstags) bei einer fünf Tage Woche. Sie erklären sich bereit, im Rahmen der Erfordernisse Ihrer Aufgaben sowie der gesetzlichen und betrieblichen Bestimmungen Mehrarbeit zu leisten“ Vergütung: „Neben dieser Umsatzbeteiligung (ca.0 € bis 300 Euro abhängig von Verkauf monatlich) erhalten Sie keine weiteren Leistungen wie Urlaubsgeld, Überstundenvergütung, Zuschläge, Zulagen oder ähnliches“ Für ihre Bemühungen bedanke ich mich im voraus Mit freundlichen Grüßen

| 28.12.2013
Eine vertragliche Regelungen zu Überstunden liegt nicht vor, da ich nach Ende der Ausbildung im Jahr 1981 ins Angestelltenverhältnis ohne Arbeitsvertrag übernommen wurde. Im Jahr 2012 hat man mir eine arbeitsvertragliche Regelung vorgeschlagen, ich habe aber einen Arbeitsvertrag abgelehnt. ... - Habe ich ohne Arbeitsvertrag einen Anspruch auf Vergütung gemäß Arbeitsrecht ( Gehalt x3 :13 :Wochenstunden ) ?
15.4.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag, zur folgendem Sachverhalt bitte ich um eine Einschätzung: ich habe einen Arbeitsvertrag mit meinem Arbeitgeber abgeschlossen, der auch eine konkrete Stellenbeschreibung beinhaltet. ... Es haben in der Vergangenheit Gespräche zu diesem Thema stattgefunden, in denen ich um entsprechende Ergänzung der tatsächlich ausgeübten Position in meinem Vertrag gebeten habe und auch um entsprechende Vergütung, denn ich liege mit meinem Gehalt extrem unter dem, was Kollegen in gleicher Position nachweislich verdienen.
28.2.2006
Mein Arbeitsvertrag ist unbefristet. ... Mit dem GF haben wir als Vergütung einen Betrag vereinbart der vergleichbar mit dem Gehalt meiner Kollegin (ehmalige Vertretung) ist.

| 1.10.2011
Wie kann ich die Vergütung geleisteter Überstunden gegenüber meines ABG durchsetzen ? ... Auf Nachfrage bei der Geschäftsführung zwecks einer Vergütung der Überst. ... Welche Möglichkeiten habe ich eine Vergütung zu erzwingen ohne das der ABG rechtliche Hebel gegen mich hat ?
15.4.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, mein Arbeitsvertrag enthält zum Thema Arbeitszeit und "Überstundenvergütung" den folgenden Text: Arbeitszeit: Die Arbeitszeit beträgt vierzig Stunden wöchentlich. ... Wenn ich tatsächlich bei bestimmten Vorraussetzungen verpflichtet sein sollte Mehrarbeit zu leisten, habe ich dann einen Anspruch auf eine gesonderte Vergütung?
17.12.2010
Wenn der Hausmeister seinen Arbeitsvertrag nicht zu allen Teilen erfüllen kann, muss er dann nicht selbst auf eigene Kosten für Ersatz sorgen damit sein Vertrag der EG gegenüber erfüllt wird??? ... Wenn der Hausmeister seinen Arbeitsvertrag nicht mehr voll erfüllen kann, kann er von der EG daraufhin nicht fristgerecht komplett gekündigt werden? ... Die Frage der Vergütung: Wenn der Hausmeister in den Wintermonaten nur 5% seines Arbeitsvertrages erfüllt ( Gartenpflege fällt in der Zeit komplett weg), ist es dann gerechtfertigt dass der Lohn hingegen nur zu 20% gekürzt wird?
3.9.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo, folgende Sachlage: Arbeitsvertrag (Beratungsbranche, kein Tarifvertrag, hohes Gehalt) regelt u.a. folgendes ... ... Die erfolgsabhängige Vergütung wird ausschließlich in den folgenden Fällen gewährt: - das Arbeitsverhältnis ist am 31. ... Mit der Vergütung sind etwaig geleistete Überstunden abgegolten. ...
123·15·30·45·60·62