Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

18 Ergebnisse für „vereinbarung studium dauer rechtlich“


| 23.7.2014
Allerdings bezieht sich die Vereinbarung weder auf entsprechende Rechtsgrundlagen und beinhaltet somit keine Nennung von Rechtsquellen. ... Nach dieser Ausbildung und noch während der Studienlaufzeit als auch zweieinhalb Jahre nach erfolgreich abgeschlossenem Studium fand keine Anpassung des Arbeitsplatzes bzw. der Tätigkeit statt, sodass sich meine Rückfrage auf eine Rechtmäßigkeit bei ausbleibender adäquater Anstellung bezieht. In der Vereinbarung wird eine Anstellung nach Abschluss des Studiums nicht erwähnt, welche gehaltstechnische Grundlagen oder perspektivische Entwicklungen des Arbeitsplatzes oder Tätigkeitsbereiches zulässt.
28.11.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Art und Dauer der Qualifizierung Der Mitarbeiter nimmt ab dem Jahr 2005 am Fernstudiengang Europäische Betriebswirtschaftslehre, Diplom-Kaufmann (FH) teil. 2.) ... Meine Frage: Ist eine Rückzahlung (rechtlich) zumutbar? Ist die Vereinbarung überhaupt wirksam, da sie erst 1,5 Jahre nach Aufnahme des Studiums geschlossen wurde?
18.10.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Insofern würde es uns zu Gute kommen, wenn der Herr sein Studium abschließt. ... Können wir das rechtlich so machen? Eine Vereinbarung über die Dauer des Studiums?

| 4.9.2010
Meine Pläne haben sich jetzt aber verändert, ich möchte ab Oktober diesen Jahres ein Studium aufnehmen. Im Arbeitsvertrag ist festgehalten: "Die Anstellung erfolgt zunächst auf die Dauer von sechs Monaten zur Probe. ... Wenn ich einen aufsetzen würde, reichen die nachstehenden Daten rechtlich gesehen aus?
2.3.2011
Folgende Situation: AG fördert zum Teil ein berufsbegleitendes Studium des AN.Das Studium wird in Fernstudium erbracht und an 22 Präzenstagen die eine Anwesenheit erforderten. ... Zwischenzeitlich existiert im Unternehmen eine Betriebsvereinbarung, in der auf eine Rückzahlungsklausel für Fördermaßnahmen verzichtet wird, aber gleichzeitig zum Ausdruck bringt, dass für frühere Vereinbarung, die jeweils individuell getroffenen Vereinbarungen gelten.
10.3.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Während des Bestehens des Arbeitsvertrags kommt es nicht zur Aufnahme des Studiums (u.a. wegen hoher Arbeitsbelastung und Wartezeiten an der Univ.). 1.) ... Wann ein Studium aufgenommen wird, ist noch unklar. Ist daher eine Auszahlung des vereinbarten Betrags direkt an mich auch brutto möglich (auf Grund des Verwendungszwecks, d.h. zur späteren Verwendung für ein Studium) oder wird das Finanzamt auf Besteuerung bestehen (ergo fast Halbierung)?
27.1.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Folgender Sachverhalt: eine kleine Firma mit weniger als 10 Mitarbeitern hat den Firmensitz in London und ist dort als Ltd. registriert. In Deutschland ist keine Niederlassung dieser Firma eingetragen, es werden aber ca. 5 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigt. Sie wohnen und arbeiten in Deutschland.

| 9.8.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Pläne haben sich jetzt aber verändert, ich möchte ab Oktober diesen Jahres ein Studium aufnehmen. Im Arbeitsvertrag ist festgehalten: "Die Anstellung erfolgt zunächst auf die Dauer von sechs Monaten zur Probe. ... Wenn ich einen aufsetzen würde, reichen die nachstehenden Daten rechtlich gesehen aus?
12.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
(War hier schon eigestellt und wurde als rechtlich mehr als äusserst bedenklich eingestuft!) ... Insofern konnten wir beim wirklich besten Willen die getroffenen Vereinbarungen nicht einhalten . ... Getroffene Vereinbarung bzgl. offener Löhne werden eingehalten und sind Vertragsbestandteil . 2.
24.3.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Das Studium konnte er trotzdem erfolgreich abschließen. ... Ist die rechtliche Konstruktion AÜ ohne Kundeneinsatz für interne Mitarbeiter erlaubt? ... Was ist rechtlich grundsätzlich möglich?
7.10.2008
) nun befürchte ich, dass ich mit dem ausstellen einer solchen bestätigung für die familienkasse gefahr laufen könnte, vom arbeitsamt wegen betrugs abgestraft zu werden, da man mir vorwerfen könnte, dass die vereinbarung über das praktikum nur eingegangen worden ist damit mein freund weiterhin bezüge von der familienkasse erhält. meine frage ist also ob mir aus dieser situation, wenn ich mit meinem freund in dieser sachlage einen praktikumsvertrag abschließe und ihm daraufhin eine bestätigung für die familienkasse ausstelle, finanzielle gefahren entstehen könnten, beziehungsweise ich gefahr laufen könnte, von einer der beteiligten behörden wegen betrugs belangt zu werden?

| 24.7.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich habe im Frühjahr 2011 mit dem berufsbegleitenden Studium Soziale Arbeit begonnen, welches 4 Jahre dauert. Der damalige Einrichtungsleiter hat am 22.12.2010 geschrieben: „…ich bestätige Ihnen hiermit, dass wir Ihr berufsbegleitendes Studium unterstützen. ... Es gibt diese „Vereinbarung zur Ausbildung."
22.9.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Folgender Sachverhalt: Wir haben uns von Aussendienst-Mitarbeiter A. kurz vor Ende der Probezeit von 6 Monaten gem. den Vereinbarungen im unbefristeten Arbeitsvertrag fristgerecht getrennt.
21.1.2010
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Eine mir vorgelegte Vereinbarung habe ich nicht unterschrieben, Einen Tag später kam per Bote das Schreiben mit der Freistellung.

| 12.10.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
ich arbeite seit 30 Jahren bei einer Firma als leitender Angestelter , bin 60. Jahre alt. Mein letzter Vertrag wurde im Jahr 2000 bis zum 31.10.2009 abgeschlossen.
1.8.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ist es rechtlich einwandfrei möglich, ein bisher nach § 14 Abs. 2 TzBfG kalendarisch befristetes Beschäftigungsverhältnis noch während der Vertragslaufzeit dahingehend abzuändern, dass es aufgrund eines Sachgrundes befristet wird? ... Oder ist das im Prinzip schon die ultimative Entschädigung, die eine rechtliche Anstrengung überhaupt erreichen kann und mein eigenes Wünschen und Wollen (ich würde tatsächlich meine momentane, befristete Stelle vorziehen aufgrund der o.g.
25.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gern wisen, ob meine Befristung überhaupt noch eine Befristung ist oder der Arbeitsvertrag bereits ein unbefristeter ist. Ich war vom 21.09.04 -31.12.04 bei einer Behörde an Ort A befristet ohne Sachgrund beschäftigt. Danach vom 01.06.05- 31.12.05 bei der gleichen Behörde an Ort B.
1