Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

78 Ergebnisse für „urlaub kündigungsfrist abfindung freistellung“

18.7.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit einer verhaltensbedingten Kündigung in einem weiteren Schreiben eine unwiderrufliche Freistellung mit folgendem Wortlaut erhalten: "... wir stellen Sie hiermit mit sofortiger Wirkung frei. Die Freistellung erfolgt unwiderruflich und unter Anrechnung auf etwaige Urlaubsansprüche, wobei lhnen zustehender Urlaub zu Beginn der Freistellungsperiode gewährt wird. ....." ... Was passiert im Fall der gewonnenen Kündigungsschutzklage mit der unwiderruflichen Freistellung?

| 4.1.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Für den Verlust des Arbeitsplatzes erhält Herr XY einen Abfindung gem. §§ 9,10 Kündigungsschutzgesetz in Höhe von XXXX€ brutto. 3. ... Sofern Ihnen noch Urlaub zusteht, ordnen wir an , dass dieser innerhalb der Kündigungsfrist abzuwickeln ist! Nun ist meine Frage: sollte ich in dem Monat Freistellung krank werden und einen Krankenschein einreichen, ist dann der Arbeitgeber dazu verpflichtet den Urlaub aus 2009 auszuzahlen, sowie die bestehenden Überstunden?

| 29.10.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eine Abfindung würde das auch bedeuten. ... Frage: Wenn ja, wie verhält sich dann die Abfindung, ist diese an die Kündigungsfrist gebunden oder von ihr abhängig? ... Frage: Ist es möglich, dass ich den Betrieb sofort verlasse und dass die Kündigungsfrist weitergeht und ich den Betrieb sofort verlasse, jedoch die Kündigungsfrist weitergeht, ich mein Gehalt zum jeweiligen Monatsende für diese drei Monate bekomme und die Abfindung mit dem letzten Monatsgehalt?

| 23.1.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
D. h. immer wenn einer meiner Kollegen im Urlaub ist, werde ich automatisch Betriebsrat und habe ein Jahr lang Kündigungsfrist? ... 3.Höhe der Abfindung: Sie werden mir erstmals 0.5 Monatsgehälter vorschlagen. Wie würden Sie argumentieren, damit die Abfindung möglichst hoch wird?
6.3.2009
Beschäftigungsjahr in einen Aufhebungsvertrag mit Freistellung und Abfindungszahlung einwilligt ? ... Freistellung und Abfindung eines besonderen Vertrages und worauf ist hier im wesentlichen zu achten ?

| 3.6.2009
Meine Person und Arbeit wurde auch als Urlaubsvertretung in anderen Direktoraten und in der GF sehr geschätzt. ... Abfindung). ... Ich möchte gerne für 6 Monate Gehaltsfortzahlung bei sofortiger Freistellung.

| 30.7.2013
Daraufhin hat er den Aufhebungsvertrag geändert indem er den Zeitraum der Beendigung auf 31.12.13 abgeändert hat, mit dreimonatiger Gehaltfortzahlung und Freistellung (Brutto mit Sozialabgaben ca. 10480,-) und einer Abfindungssumme von 20.000,- €. ... Er sagte mir dann, dass er das auf Ende Februar abändern würde und mir dann die zwei Monatsgehälter inkl. anteilig Urlaubs- und Weihnachtsgeld usw. von der Abfindung sprich von den 20.000 € abziehen würde. Das letzte Angebot ist nun 5 Monate wird mein Gehalt weitergezahlt also bis Ende Februar und Freistellung in der Zeit (Bruttogehalt in den 5 Monaten ca. 17.000€) dafür hat er jetzt aber die Abfindung auf 14.000,-€ gekürzt.

| 15.5.2014
Habe 4 Wochen Kündigungsfrist zum Monatsende, bzw. zur Monatsmitte. ... Freistellung von Seiten des AG formuliert sein und auf was muss ich achten in Bezug auf Gehaltsfortzahlung, Urlaubsanspruch? Besteht die Möglichkeit des Aushandeln eines Aufhebungsvertrags mit Abfindung?
22.5.2013
Juni 2013) - Sollte ich 2 Monaten Abfindung bekommen müssen? ... - Letztes Jahr habe ich keine Urlaubstagen von 2012 gebraucht (habe in 2010 und 2011 nur gearbeitet und kein Zeit gehabt für Urlaub). ... Ich denke dass einen Monatsgehalt und 2 Monaten Abfindung nicht zu viel gefragt ist aber meine Arbeitsgeber will nur 4 Wochen Kündigungsfrist zahlen.

| 4.7.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Kündigungsfrist ein Monat zum Monatsende, also 2 MG. 3. ich war gezwungen einen privaten Mobilfunkvertrag abzuschliessen, um diesen dann monatlich der Firma in Rechnung zu stellen, der Vertrag läuft noch 1 Jahr, Kosten 1.000€/Jahr , also fordere ich 2.000€ brutto 4. ... Daher fordere ich in der Abfindung den kompletten Bonus der 4 Jahre. 2. ... Welche der Punkte sind valide um eine höhere Abfindung zu erzielen und wie sollte die Strategie sein?
28.1.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Er sagte er will Sie nicht mehr und bietet ihr eine Aufhebungsvertrag inkl. 2 Monate Freistellung.
23.11.2004
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mein Arbeitgeber bietet an, das Arbeitsverhältniss zum 31.12.2005 aufzulösen, bei sofortiger Freistellung ab dem 1. ... Alternativ bietet der Arbeitgeber an, eine Abfindung zu zahlen. ... Anrechnung von Abfindungen, Steuern) Oder gibt es noch bessere Alternativen?

| 18.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe mit wissen und Zustimmung des Geschäftsführers mehrfach gegen das Arbeitszeitschutzgesetz verstoßen und mit Sicherheit auch gegen die lenk und Ruhezeiten ( weis aber nicht ob diese auch bei selbstfahrenden Arbeitsmaschinen greifen (grünes Nummernschild und keine Tachoscheibe da normaler VW-Bus)) Nun erhielt ich meine Kündigung unter Zeugen und schriftlich, der genaue Wortlaut ist : Hiermit Kündigen wir das Zwischen uns bestehende Arbeitsverhältnis aus betrieblichen Gründen fristgerecht und unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist zum 30.6.2009. ... Ist da eine Abfindung fällig, bzw muss er eine zahlen? ... Hat er mir den restlichen Urlaub auch zu vergüten?

| 6.6.2011
Unwiderruflich für die Dauer der restlichen Urlaubs- und Freizeitausgleichsansprüche. Widerruflich für die verbleibende Zeit der Freistellung. - Die Kündigung/Freistellung erfolgte einseitig (ich habe/musste nichts unterschreiben) Fragen 1) Muss der Arbeitgeber während der Freistellung (bis zum 31.07) das Gehalt und die Sozialleistungen in voller Höhe weiterzahlen? ... (also während meiner Freistellung) bei einem neuen Arbeitgeber anfangen möchte, welche Optionen habe ich, so dass mein alter AG die Lohnleistung und die Abfindung nicht zurückfordern bzw. einstellen kann?
9.8.2017
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Jetzt wurde ich eingeladen zu einem Gespräch mit dem Personalchef und mir wurde ein Angebot unterbreitet 3 Monate bezahlt und 5000 € Abfindung.

| 19.7.2014
Gilt während des Abwicklungsvertrages die Kündigungsfrist meines Arbeitsvertrages (3 Monate) oder ggf. "nur" die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen? ... Inwieweit könnte mir der Arbeitgeber auch hier einen Strich durch die Rechnung machen und den dann bereits genehmigten Urlaub anfechten und mich stattdessen zum Hochfahren der Maschinen zwingen?

| 5.1.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. ... Nun wurde ich zum Gespräch gebeten und mir wurde mitgeteilt man habe die Kündigung nicht ausgesprochen um stattdessen einen Aufhebungsvertrag mit folgenden Konditionen zu schließen: Arbeitsverhältnis endet Ende März, eventuelle Zahlung eines Monatsgehalts als Abfindung, Verpflichtung meinerseits bis dahin nicht "krank" zu sein. ... Mein Vorschlag für ein Aufhebungsvertrag wären folgende: Lohnfortzahlung bis Ende Juni, Abfindungszahlung 1,5 Monatsgehälter, sofortige Freistellung bzw. 1-2 Wochen Spielraum für ordnungsgemäße Übergabe Was wären Ihre Empfehlungen?
12.1.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hierbei wurde die Kündigungsfrist heraufgesetzt auf 3 Monate zum Quartalsende. ... Gibt es aus ihrer Sicht eine Möglichkeit aus dem Vertrag zu kommen und ggf eine Abfindung zu erhalten? ... Wenn man selbst kündigt bekommt man ja im Regelfall keinerlei Abfindung.
123·4