Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

861 Ergebnisse für „urlaub kündigungsfrist“


| 21.7.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, mein zukuenftiger AG hat in meinem Vertrag einige Bestandteile abgeandert, so dass ich mir nicht sicher bin, ob sich das nachteilig fuer mich auswirken koennte: - ich hatte Kuendigungsfrist nach der Probezeit nach den gesetzlichen Bestimmungen geschrieben >Aenderung des AG: kann mit 3 Monaten Kuendigungsfrist gekuendigt werden. - ich hatte Urlaub 28 Tage verlangt (zur Info: Bayern, Hotellerie) >Aenderung: 20 Arbeitstage und 6 bezahlte Feiertage (diese muessen nicht an offiziellen Feiertagen gewaehrt werden) Danke fuer Ihre Antwort.

| 22.11.2008
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen, wie sieht es mit meinem Resturlaub von 12 Tagen und meinen Überstunden aus? Bin ich verpflichtet, meinen Urlaub, Überstunden in der Kündigungsfrist zu nehmen oder muß dieser mir extra gewährt bzw. ausgezahlt werden, daß heißt habe ich 4 Wochen Kündigungsfrist plus 12 Tage Urlaub plus Überstunden?
3.7.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Aus meiner Sicht wurde Sie systematisch ausgebeutet, denn "Urlaub" wurde ihr nie gewährt, bzw laut Arbeitgeber steht ihr dieser nicht zu. ... In dieser Kündigung möchten wir die Firma dazu auffordern, ihr zustehenden, nicht genommenen Urlaub auszubezahlen.

| 11.1.2006
Diesen möchte ich einsetzen um die Kündigungsfrist zu überbrücken. ... Meine Frage ist, ob das geht und ob der Arbeitgeber mir diesen Urlaub verwehren kann. ... Also zusammengefasst: Habe ich einen gesetzlichen Anspruch diesen Jahresurlaub im direkten Anschluss an die Arbeitsunfähikeit zu nehmen, um damit meine Kündigungsfrist zu überbrücken?

| 15.6.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
D.h. es gibt ja den §622 der Kündigungsfristen regelt. ... Erlischt die Kündigungsfrist mit einem Aufhebungsvertrag? ... Zusätzlich kann es sein, dass bei dem neuen Arbeitgeber eine Kündigungsfrist von 6 Monaten angesetzt wird.

| 9.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Verlängert sich die Kündigungsfrist nach dem Gesetz für "das Unternehmen", so gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für die Kündigung des Arbeitnehmers. ... "Das Unternehmen" ist berechtigt, den Arbeitnehmer unter Fortzahlung der vertragsgemäßen Vergütung und zur Erfüllung von Urlaubs- und Freizeitausgleichsansprüchen jederzeit von der Arbeit freizustellen. ... Nun meine Fragen: Welche Kündigungsfrist gilt aktuell für mich?
2.4.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Während der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist beiderseits 4 Wochen. ... Wird in der Probezeit Urlaub genommen, verlängert sich die Probezeit um diesen Urlaub. ... Kündigungsfrist nach der Probezeit ist 6 Wochen vor Quartalsende.

| 27.12.2010
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Kündigungsfrist 4 Wochen innerhalb der Probezeit. ... Laut Arbeitsvertrag standen mir anteilig 30 Tage Urlaub, bzw. 15 Tage zu, da es als halbe Stelle ausgeschrieben war. ... Meine Fragen sind: Welche Kündigungsfrist liegt hier rechtlich vor bzw. ab wann beginnt die Kündigungsfrist rechtlich zu laufen?

| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
sehr geehrter anwalt, für mich stellt sich die frage der ordentlichen kündigungsfrist in einer kleinfirma mit weniger als 5 beschäftigten seit 10 jahren. so interessiert mich lediglich: wie lange ist die kündigungsfrist gem. beiliegenden arbeitsvertrag? ... Urlaub Der jährliche Urlaub beträgt nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses 30 Arbeitstage. ... Gesetzlich längere Kündigungsfristen gelten beiderseits nicht. 8.
1.9.2014
Nun meine Frage: Ich habe ja eine "normale" Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende - also eigentliche Beendigung des ArbV zum 30.09.2014. In den Ausführungen von Kossens/von der Heide/Maaß konnte ich nachlesen, dass die Tatsache, dass das Gehalt noch für 3 Monate fortbezahlt wird, die Kündigungsfrist NICHT verlängert und der sbM (ich) nicht verpflichtet ist, über das Ende seiner Kündigungsfrist hinaus, Arbeitsleistung zu erbringen. ... FRAGE 2 - wann kann ich meinen (Rest)Urlaub noch nehmen?
24.2.2015
Folgende Ausführungen bezüglich Kündigungsfristen sind im Ursprungsvertrag vertraglich festgehalten: "Ungeachtet der Befristung des Arbeitsverhältnisses sind beide Parteien berechtigt, das Arbeitsverhältnis jederzeit unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Quartal ordentlich zu kündigen." ... Es wurde nirgendwo jemals auf eine geänderte vertragliche Kündigungsfrist für mich als Arbeitnehmer hingewiesen und es findet auch kein Tarifvertrag Anwendung. Gilt für mich nun die gesetzliche Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende (wäre günstiger), oder die im Ursprungsvertrag genannte Kündigungsfrist der befristet war?
14.3.2012
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Kündigungsfrist von A beträgt 6 Wochen zum Quartalsende. ... Oder kann er warten und die vereinbarte Kündigungsfrist einhalten? ... A hat 30 Tage Jahres Urlaub.

| 13.5.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In meinem Arbeitsvertrag ist die Kündigungsfrist wie folgt geregelt: „Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. Während dieser Zeit können die Vertragsparteien das Angestelltenverhältnis mit einer einmonatigen Kündigungsfrist zum Monatsende kündigen. Danach beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsende."

| 23.6.2006
Und noch ein Problem: Mir stehen jährlich 32 Arbeitstage Urlaub zu (5TageWoche).Vom 30.08.04 bis 03.07.05 war ich wegen Beschäftigungsverbot von einem auf den anderen Tag im Mutterschutz. ... Ich möchte gerne wissen: wieviel Urlaub steht mir denn noch zu von 2004 bis zum Ende des Mutterschutzes? Wer muß denn den Nachweis über genommenen Urlaub bringen und kann der AG einfach so bestimmen bei Nichtnachweisbarkeit wieviel er mir noch gibt?
23.12.2018
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Hallo Ich habe meinen Arbeitsvertrag am 19.12.2019 ordentlich und fristgerecht zum 15.3.2018 Gekündigt da ich noch 20 Tage Urlaub und 330 Überstunden zum abfeiern habe.Habe ich dem Arbeitgeber mitgeteilt das mein letzter Arbeitstag der 23.12.2018 ist. Am 20.12.2018 erhielt ich ein Schreiben das die Kündigungsfrist 4wochen zum 1o 15 beträgt und Sie das Arbeitverhältnis zum 31.1.19 als beendet ansehen, die restlichen Überstunden würden mit Januar lohnt gezahlt. ... Da meine neue Arbeit erst am 15.3.2019 beginn und die zeitig Kündigung die einzige Möglichkeit war Urlaub und Überstunden einzulösen.

| 20.4.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Habe 8 Tage Urlaub den ich nehmen will , so das letzter Tag sich nach vorne verlegt .
23.2.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Kündigungsfrist richtet sich laut Arbeitsvertag nach §622 BGB. Wie verhält sich das mit dem Urlaubsanspruch bei einer Kündigung bzw. einem Aufhebungsvertag?

| 13.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Da Vertraglich die gesetzlichen Kündigungsfristen auch für mich gelten, habe ich eine Kündigungsfrist von mittlerweile 5 Monaten. ... Die Gespräche mit meinem Chef, bezüglich einer Verkürzung meiner Kündigungsfrist sind vergebens, ich habe meine Arbeit abzuleiten.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·44