Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

11 Ergebnisse für „urlaub diskriminierung rechtlich“

13.11.2016
Guten Tag, ich wollte mir für diesen Montag, 14.11.2016 einen Tag Urlaub nehmen. ... Meine Fragen hierzu: Gibt es noch eine möglichkeit, meinen Urlaub am Montag rechtlich zu erwirken? ... Auf was würde eine solche Anzeige hinauslaufen (Fürsorgepflichtverletzung, Diskriminierung, etc?)?
11.6.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Vielleicht noch am Rande (falls interessant zu dieser Angelegenheit): In meinem Arbeitsvertrag sind 30 Tage Urlaub vereinbart. Der Arbeitgeber wollte nach meiner Kündigung meine verbleibenden Tage Restanspruch an Urlaub auf meine geleisteten Monate aufteilen. Bei 8 Tagen bereits genommenen Tagen Urlaub wären das nur noch 7 Tage gewesen.
17.9.2014
Nun hat es ein Wiedereingliederungsgespräch gegeben, bei dem folgende Fragen auftauchten: - Der Urlaubsanspruch als Vollzeitmitarbeiter beträgt 30 Tage im Jahr.

| 7.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe meinen Arbeitgeber fristgerecht schriftlich im April 2009 mitgeteilt, dass ich ab September 2009 (August wird noch durch alten Urlaub aus 2008 abgebummelt = im gleichen Schreiben erörtert) Teilzeit wieder meine Arbeit aufnehmen möchte. ... Darf ich meinen alten Urlaub aus 2008 im Anschluss an das Ende der Elternzeit nehmen?

| 3.10.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hintergrund: Ich halt´s in meiner bisherigen Stelle nicht mehr aus (Migräne, Probleme mit Darm, Hautausschlag, kann mich in meiner Arbeit nicht mehr konzentrieren,schlafe schlecht,schrecke Nachts ständig auf usw, habe Greuel davor in die Arbeit zu gehen; bei längeren Urlaubszeiten bessert sich das Krankheitsbild) Ich habe mich nebenberuflich fortgebildet und nun die Möglichkeit, zum 1.1.12 zu wechseln. ... Rechtlich?

| 23.4.2008
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
(Ggf. bitte mit kurzer Begründung) 2.Und für wie lange rückwirkend hätte sie noch einen eventuellen Anspruch auf eine Nachzahlung, weil die Lohn- und Urlaubsanpassung dann schon hätte vor drei Jahren erfolgen müssen?
12.8.2008
Die kostenlose Nachfargefunktion hab ich leider schon genutzt (obwohl leider noch keine Antwort erhalten) - aber ich habe nun doch noch eine Nachfrage zu dem unten aufgeführten Sachverhalt: Wie sieht das rechtlich aus, wenn ich am 15. zur Arbeit erscheine und mir gesagt wird, ich solle wieder gehen, da es derzeit nichts zu tun gebe bzw. man nicht auf mein Kommen vorbereitet sei - wäre ja in der derzeitigen Situation leider möglich ... ... Sollte Ihr Arbeitgeber diese Frist untätig verstreichen lassen, sollten Sie den Betriebsrat einbeziehen, um eine einvernehmliche Lösung zu erreichen. --- Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. ... Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

| 16.9.2011
Beide arbeiten zu 80% deckungsgleich so dass die eine bei der anderen stets die Urlaubs-/Krankheitsvertretung übernimmt.
27.2.2014
hallo, ich habe noch den aus Jahren 2010 und 2011 Resturlaub der durch Krankheit entstanden ist. Ab 2012 war ich bis 2/ 2014 in Elternzeit. Nun werde ich meinen Arbeitsvertrag von 20h/Woche auf einen Minijob (10h/Woche) ändern.

| 1.8.2008
Meine Frage bezieht sich nun auf TzBfg § 4 "Verbot der Diskriminierung" Ich erhalte 1850 € brutto für meine Tätigkeit als Bürokauffrau, vor 2 Jahren machte ich eine Weiterbildung zur Office-Managerin. ... Unsere Aufgabengebiete sind nahezu identisch - ich übernehme ihre Urlaubsvertretung und erledige ihr Aufgabenfeld dann zu ca. 80% mit.
1